Die Rückkehr der Riesen-Fernbedienung

Es muss irgendwann Anfang der 80er-Jahre gewesen sein, als ich bei meiner Uroma zu Besuch war. Ich schaute Fernsehen. Röhre. Fernbedienungen waren damals noch nicht bei allen TV-Geräten Standard. Zum lauter machen oder umschalten musste man damals aufstehen. Das muss man sich mal vorstellen! Meine Uroma hatte allerdings ein Gerät mit einer Fernbedienung. Die hatte ungefähr DIN A5-Größe und man konnte sie im TV-Gerät, ich glaube es war ein Grundig, versenken. Die Fernbedienung hatte ein extra Fach zur Aufbewahrung. Verrückt, oder?

Warum ich diese kleine Geschichte erzähle? Die im Screenshot zu sehende Fernbedienung erinnerte mich ein wenig aufgrund ihrer Bauform an die Fernbedienung von früher. Gleich klobig, in etwa gleich breit. Allerdings sehen wir auf dem Screenshot keine Fernbedienung aus den 80er-Jahren, sondern eine Fernbedienung für das so ziemlich „Medien-umkrempelnste“ Ding der Jetztzeit: Google TV.

Google TV wird zum jetzigen Zeitpunkt auf SONY-Geräten realisiert, alternativ kann eine Box von Logitech genutzt werden. Laut Google werden auch Telefone mit Android als Fernbedienung fungieren können.

Ich für meinen Teil hoffe jedenfalls, dass ich nicht mehr solche Klopper auf meinem Tisch platzieren muss. Es wird eh Zeit für eine Logitech Harmony. Momentan zieren folgende Fernbedienungen meinen Wohnzimmertisch: TV, Playstation 3, Streaming-Client, HD-Receiver und das Soundsystem…

Bilder der Fernbedienung und Infos via engadget

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Die Rückkehr der Riesen-Fernbedienung"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

son teil mit fernbedienugn zum versenken hatten wir auch mal. was waren das noch für zeiten. es gab 3 programme und auf jedem lief abends auch was vernünftiges ^^

avatar
Gast

auja logitech harmony. aber funzt nicht mit ps3 ohne adapter 😉 behalt dafür dann lieber die ps3 fernbedienung

avatar
Gast

Da scheint tatsächlich was anzurollen. LG setzt ja auf das Plex-Mediacenter. Sony kommt nun mit Google TV. Benutz- und bezahlbare Lösungen für Internet-Services am TV werden langsam wirklich Zeit. Am besten ohne Zusatzgeräte, wie angeschlossenem PC oder Konsole.

avatar
Gast

3 Programme, wau da waren wir ja gut dabei bei uns war noch DDR1 und 2 zusätzlich dazu. Und Testbild Nachts.
Ich hab als Kind mal was kaputt gemacht.
http://de.wikipedia.org/w/inde.....0802094445

Man beachte ULTRASCHALL !! ich glaube die hatte auch eine Halterung im Gerät. Wir hatten auch mal nen TV mit Kabelfernbedienung.

avatar
Gast

ja bei uns gabs ARD, ZDF und WDR. Später kamen noch RTL und VOX hinzu. Aber wie gesagt später…
Das testbild hatten wir aber selbstverständlich auch ^^

wpDiscuz