Die Uhr für iOS und Android kommt (wieder zurück)

Kennt ihr das Kickstarter-Projekt? Nö? Kurzer Anriss: Firma XYZ hat eine tolle Idee, aber kein Geld, diese zu realisieren. Also wird in der Masse gesammelt. Öffentlich. Ist die benötigte Summe, quasi Vorbestellungen, zusammen, wird das Produkt produziert. Viele Waren, sogar Spiele fanden so erfolgreich Unterstützer. Neustes Erfolgs-Kickstarter-Projekt? Pebble, die flexible E-Paper-Uhr für Android und iOS. Quasi die verbesserte Version dessen, was Sony seinerzeit erfolglos auf den Markt gebracht hat. Schauen wir uns mal an, was der Bluetooth-Akku-Leersauger können soll:

Hört sich in der Theorie doch ziemlich prima an, oder? Das Kickstarter-Projekt hat übrigens innerhalb von 2 Stunden die benötigte Summe aufgebracht, nun kann die Uhr bald gekauft werden. Preis? Um 150 Euro. Sicherlich, irgendwann wird so etwas Standard – aber bis dahin vergeht meiner Meinung nach noch viel Zeit. Würdet ihr euch die Uhr kaufen? Was wären eure Anwendungsgebiete?

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, Software abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz