Dirt Devil Infinity Rebel 53HF – Beutelloses saugen mit der Kraft von Zyklonen [Tester gesucht]

Dirt-Devil-Rebel-53HF-AufmaInfinity Rebel 53HF heißt der neue beutellose Staubsauger von Dirt Devil. Dieser arbeitet mit Multicyclone-Technologie. Mit seinem energiesparenden 900-Watt-Motor bietet er eine hohe Saugkraft, die selbst tief sitzenden Staub aus den Teppichböden zieht. Mit nur 78 dB(A) Betriebsgeräusch zählt er zu einem der leisesten Staubsauger. Außerdem arbeitet der Infinity Rebel 53HF beutellos, das heißt, es entstehen keine Folgekosten.

Hiermit macht die Hausarbeit richtig Spaß. Vier Blogleser(innen) haben jetzt die Chance auf einen Dirt Devil Rebel 53HF. Wie, erfahrt Ihr am Ende des Blog-Beitrages.

Je einen Staubsauger dürfen testen: Thomas R., JD, Mathias K. und Katharina K.

Dirt Devil Rebel 53HF-16Die Motorleistung des Staubsaugers von Dirt Devil beträgt 900 Watt, was einer Saugleistung von 183 Airwatt entspricht. Die Reinigung auf Hartböden ist recht einfach. Auch mit normal verschmutzten Teppichböden kommt die große Bodendüse gut zurecht. Wer Haustiere sein Eigen nennt, kommt mit der normalen Bodendüse allerdings schnell an die Grenze des Saugers. Mein Tipp: Die beiliegende Parkettdüse verwenden und hiermit zuerst die Tierhaare aus dem Teppich heraus „massieren“.
Dirt Devil Rebel 53HF-15Der Aktionsradius ist durch das 6 Meter lange Stromkabel mit rund 9 Metern recht hoch. Das reicht bei mir sogar, um die Treppenstufen zwischen den Etagen mit dem 5 kg leichten Staubsauger zu reinigen. Die Teleskopstange aus Edelstahl lässt sich hierbei an die Arbeitshöhe anpassen.

Der Dirt Devil Rebel 53HF arbeitet ohne Staubbeutel, sodass keine Folgekosten für Staubbeutel entstehen. Der Staub wird in einem großen durchsichtigen Behälter gesammelt. Wenn dieser voll ist, könnt Ihr ihn über dem Mülleimer ausleeren. Das Entleeren des Auffangbehälters ist einfach, jedoch ist die Staubentwicklung nicht für Allergiker geeignet. Eine große Staubwolke kann beim Entleeren entstehen. Der Staubbehälter vom Infinity Rebel 53HF lässt sich mit Wasser reinigen, ebenso der Motorschutzfilter. Danach empfehle ich die Nutzung eines Desinfektionssprays, das alle sichtbaren und unsichtbaren Krabbeltiere und Hausstaubmilben abtötet.

Nach der Reinigung sollte der Filter mindestens 24 Stunden trocknen. Ein Reservefilter liegt dem Staubsauger nicht bei.

Der Dirt Devil Rebel 53HF zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Funktionen: Trockensaugen
  • Leistung: 900W
  • Saugleistung: 183 AW
  • Staubbehältervolumen: 2,5 l
  • Schlauchlänge: 2 m
  • Kabellänge: 6 m
  • Betriebsart: Netzbetrieb
  • Lautstärke: 78 dB(A)
  • Besonderheiten: Teleskoprohr mit Klickverschluss, automatischer Kabeleinzug
  • Gewicht: 5,2 kg

Fazit

Dirt Devil Rebel 53HF-05Staubsaugen war noch nie mein Ding. Jedoch kann der Dirt Devil Rebel 53HF einem das Leben sehr erleichtern. Der Staubsauger von Dirt Devil ist für alle Ziel- und Altersgruppen geeignet. Mit seinem geringen Gewicht von nur rund 5 kg lässt sich der Staubsauger auch gut zum Absaugen der Treppenstufen einsetzten. Durch das 6 Meter lange Stromkabel kommt man so auf einen Aktionsradius von gut 9 Metern. Die zweite Bodendüse, die eigentlich nur für Hartböden ausgelegt ist, kommt bei mir vor allem für die Beseitigung der Katzenhaare zum Einsatz. Die eigentliche Bodendüse verwende ich für Küche, Esszimmer und Schlafzimmer. Dort kann sich der Dirt Devil Rebel 53HF auf Kachelböden, Fliesen und Teppichböden austoben.

Der Staub wird mittels Zyklonentechnologie angesaugt und in einem beutellosen Auffangbehälter gesammelt. Das heißt, Ihr braucht keine teuren Staubsaugerbeutel nachkaufen. So entstehen keine Folgekosten. Der Schmutzbehälter lässt sich zum Reinigen auswaschen/ausspülen. Selbst den Motorschutzfilter könnt Ihr mit Wasser reinigen.

Ich war überrascht, wie gut der Dirt Devil Rebel 53HF bei mir gereinigt hatte. Selbst Backpulver (siehe Video) und die Katzenhaare ließen sich von der Schmutzfangmatte im Eingangsbereich ohne Probleme aufsaugen. Mich persönlich stört bei diesem beutellosen Sauger nur die Entleerung des Schmutzbehälters. Denn hier kann – wie bei allen anderen beutellosen Staubsaugern – eine größere Staubwolke entstehen.

Den Dirt Devil Rebel 53HF könnt Ihr bei uns im Shop für 69,90 Euro* bestellen.

*Shoppreis vom 23.07.2015

Tester gesucht!

Das Beste zum Schluss: Wir suchen vier Blog-Leserinnen beziehungsweise Blog-Leser, die einen Dirt Devil Rebel 53HF testen möchten. Bewerbungen bitte wie immer hier als Kommentar abgeben. (Kommentar mit externen Links müssen meist erst von uns freigeschaltet werden). Die Tester(innen) haben dann 14 Tage Zeit, den Testbericht zu verfassen und als Kundenbewertung zum Dirt Devil Rebel 53HF im Shop abzugeben. Die Bewerbungsfrist endet am 27.08.2015 23:59 h! Veranstalter ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder aus Deutschland und Österreich ab 18 Jahren, ausgenommen sind Mitarbeiter der notebooksbilliger.de AG und deren Angehörige.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Haushaltswaren abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

46 Antworten auf Dirt Devil Infinity Rebel 53HF – Beutelloses saugen mit der Kraft von Zyklonen [Tester gesucht]

  1. avatar Thomas Reubold sagt:

    Da ich nicht an Beutellose Staubsauger glaube, habe ich meiner Frau gesagt:
    Wenn das Ding besser saugt als unser alter Siemens, sage ich für den Rest des Jahres jeden Tag unser Wohnzimmer.
    Also: Her mit dem Ding zum testen.

  2. avatar Jürgen sagt:

    Würde ich gerne mal ausprobieren!

  3. avatar Holger Radke sagt:

    Meine Frau ist immer unzufrieden mit dem jetzigen Saurüssel – gerne würden wir das heiße Teil testet. Auf 157m² und mit 4 Bubis gibt es immer Staub und Krümel zu saugen 🙂

  4. avatar Ferdinand Maerkel sagt:

    Hallo,
    da wir Umweltschonender saugen möchten und unser Beutelstaubsauger aufgrund der Katzenhaare langsam den Geist aufgibt würden wir gerne auf einen Zyklonstaubsauger umsteigen und das ganze gerne testen. Ebenfalls wird der Balkon bei uns wegen Rasenteppich gesaugt…da gibt es jede Menge blüten und Verschmutzungen.
    Vielen dank, falls wir das Gerät ausprobieren dürfen!

    PS: Im Artikel sollte der Teilnahmeschluss geändert werden (da stehen aktuell noch xx. für den Tag im August 🙂 )!

  5. avatar Sebastian sagt:

    Hi,
    Das Teil wäre Super für unsere WG, ich hab das Gefühl unsere Staubsaugerbeutel sind immer alle wenn ich den Staubsauger brauche. Haben 3 Zimmer und einen Balkon, auf dem getestet werden könnte.

  6. avatar Sascha Niewerth sagt:

    Ziehe grad um und werde PVC, Fliesen und Teppich zum testen haben. Würde es gern mal ausprobieren 🙂

  7. avatar Patrick sagt:

    Ich teste gerne. Den Unterschied zum Vorwerk-Staubsauger würde ich gerne mal persönlich bewerten.

  8. avatar Götz Hennemann sagt:

    Hallo, ich würde sehr gerne das Gerät testen, den Bericht verfassen und damit eine neutrale Bewertung abgeben.

  9. avatar Mathias sagt:

    Habe einen Schwarzen Deutsch-Drahthaar zu bieten. Bisher haben alle Staubsauger versagt, wenn es darum ging alle Haare vom Teppich zu bekommen.
    Hund vs. Dirt Devil Rebel 53HF, hält der Sauger was er verspricht, oder gewinnen die Hundehaare? Feedback folgt nach dem Test.

  10. avatar Kathrin N. sagt:

    Na, ob der Dirt Devil wirklich so teuflisch gut den Dreck des Hundes und der Kids wegsaugt? Ich würde es gerne testen…

  11. avatar Alexander B. sagt:

    Ich als armer Student habe leider nur einen alten Autostaubsauger, mit dem ich mich zum Boden absaugen hinknien muss. Von daher wäre ich äußerst dankbar den Staubsauger testen zu können. Bis auf Katzenhaare und alltäglichen Schmutz und Staub habe ich allerdings ,im Gegensatz zu manch anderen, nichts zu bieten.

  12. avatar Timo G. sagt:

    Ob der besser saugt als meine Ex-Freundin???
    Müsste getestet werden…

  13. avatar Matthias K sagt:

    Ich wäre sehr gespannt, ob der Sauger mit einem etwas in die Jahre gekommenen 1200W Monster von Kärcher mithalten kann. Wir haben hier Fliesen, Laminat, Teppiche und als besondere Herausforderung groben Sisal auf den Treppen!
    Also her damit und ich sage euch dann if it sucks 😉

  14. avatar Dirk Reinowski sagt:

    Hi

    Da wir alle möglichen Bodenbeläge hier in unserer Wohnung haben, sowie eine haarende Katze, sind wir bestens geeignet als Tester.

    Mit bestem Gruß

  15. avatar Holger Smolinski sagt:

    Bei 5 Katzen und einem Hund auf 120m² soll er mal zeigen ob er das schafft. Unser alter Vorwerk Tiger251 schafft das und der ist über 20 Jahre alt.

  16. avatar Tommy sagt:

    Würde gern mal ausprobieren, was robuster ist – der Staubsauger oder meine Gattin 😉 Letztere hat nämlich in den letzten Jahren so einige Geräte auf dem Gewissen und es wäre schön, einen Sauger sein Eigen zu nennen, der auch für Grobmotoriker geeignet ist 😀

  17. avatar Action Jackson sagt:

    Zwei Hunde und nen Bike in der Wohnung sorgt für ordentlich Dreck. Also würden wir gerne tesne und schauen obs was taugt…

  18. Ich halte nicht viel von der Wattbegrenzung für Staubsauger, würde den Staubsuager daher gern testen.

  19. avatar Maik Werner sagt:

    Würde ihn gern mal probieren, bei nem Hund und einem Haus wird das saugen auf verschiedenen Untergründen zur Herausforderung

  20. avatar Mic B. sagt:

    🙂 Es ist schon sehr lustig was hier in den Kommentaren steht. Bei manchen Schreibfehlern kommen die witzigsten Sachen heraus.

    Ich würde auch unheimlich gerne einen der Staubsauger testen! Ich hatte vor Jahren schon mal einen Dirt Devil der ebenfalls ohne Beutel ausgekommen ist. Er hat auch wirklich überzeugt, jedoch ließ sich keiner der Filter auswaschen. Und was noch viel schwerwiegender war: Der Auffangbehälter war sehr viel kleiner als der des Infinity Rebel 53HF.

    Aus diesem Grund bin ich besonders auf das kleine Kraftpaket gespannt.
    Zu unserem „Testfeld“: Wir haben in unserer Wohnung eigentlich so gut wie alles liegen was geboten wird: Echtholzparkett, Fliesen in verschiedenen Größen und Ausführungen und verschiedene Teppiche. Dazu kommen noch zwei Nager die gerne mal haaren und deren Streu und Heu sich zwangsweise etwas verteilt. Wir kochen sehr gerne und auch bei dieser Gelegenheit geht natürlich auch mal etwas daneben.

    Mir gefällt an dem Infinity Rebel 53HF auch das Design. Die Staubsauger haben sich weiterentwickelt und ich möchte gerne wissen ob dieses Modell meinen alten beutellosen Staubsauger und unser aktuelles Modell mit Beutel in die Tasche steckt.

    Meine Erfahrungen stelle ich dann selbstverständlich wieder auf meinem (B)logbuch und auf Eurer Bewertungsplattform zur Verfügung.

  21. avatar Frank Preuß sagt:

    ich will auch Spaß bei der Hausarbeit 😉 LG von der Ostsee Frank

  22. avatar Frank Gertz sagt:

    Der würde gerade sehr gut zu meinen Anforderungen passen. Ich teste den sehr gerne mit der Familie für und bräuchten so keinen neuen kaufen. Win/win. 🙂

  23. avatar LuziFee sagt:

    Dem Staubsauger werden diverse Bodensorten auf reichlich qm zum Austoben mit einer Katze geboten 😉

    Über die erste Erfahrung mit einem beutellosen Exemplar wird dann gerne real u. virtuelll berichtet. (Blog ist auch vorhanden)

  24. avatar Siggy Moersch sagt:

    Hallo Ferdinand, danke für den Hinwweis. Ichhab es gerade geändert. Gruß Siggy

  25. avatar Michael sagt:

    Biete mich freiwillig als Tester an. 🙂

  26. avatar Katharina sagt:

    Ich habe eine Hündin die beim ansehen Haare verliert. Dann wohnen Wir in der Welt Energiestadt grevenbroich. Das Problem ist das wir ein Riesen Braunkohleloch neben uns haben und extrem viel Staub gibt. Mein beutelstaubsauger fällt schon auseinander 🙁 und dann habe ich einen Mann der gern in der Wohnung mit gatzrnschuhen rumläuft.
    Das schlimmste kommt erst jetzt, ich habe eine Staub Allergie und wenn ich den Beutel meines Staubsaugers Wechsel ist das eine Qual,da man den Beutel ja schlecht nach jedesmal nicht wegwerfen kann

  27. avatar Markus sagt:

    Sehr gerne würde ich den Dirt Devil Mals ausprobieren. 🙂

  28. avatar Tomster sagt:

    Meine Frau ist begeistert von dem Beutellosen Staubsauger Thema,ich kann irgendwie immer noch nicht glauben das es so viel einfacher ist wenn ich das Ding dann ständig reinigen muss anstatt den vollen Beutel wegzuschmeißen,aber ich bin ja bereit mich eines besseren belehren zu lassen und würde mich deshalb auf diesen Vergeleichstest einlassen. Lasst die Spiele beginnen 😉

  29. avatar Pöhler sagt:

    Ich finde Beutellosen Staubsauger genial. Bin gerade an meiner neuen Wohnung am Laminat verlegen und sägen usw. da würde mir so ein Saugkraft wunder gerade recht kommen und zeigen was er wirklich kann. Ich nehme gerne einen.

  30. avatar Holger Wiegleb sagt:

    Bei mir ist es saudreckig und ich habe keinen Staubsauger. Weil ich keinen Staubsauger habe ist es bei mir saudreckig. Ihr könnt das ändern. Ich glaub an Euch!

  31. avatar Dieter sagt:

    Ob er das hält was man verspricht rbungbedarf es einer probe um zu sagen das Ding ist und entspriht der Werbung

  32. avatar Andreas Wolf sagt:

    Moin, her damit, sehr gerne. Kater freut sich sicher…….

    Herzliche Grüße

  33. avatar J.S. aus HAmburg sagt:

    Ich bin etwas vorsichtig was die Watt zahl an geht bei diesem Dirt Devil Infinity Rebel 53HF, (bis jetzt hab mind.1800 W aufwärts an Saugkraft verwendet) Ich würde mich gern davon Überzeugen ob evtl . auch 900 W ausreichen und mich mit der Saug Leistung überzeugen können.

  34. avatar Georg sagt:

    Ich würde auch sehr gerne den Beutellosenstaubsauger testen. Ich habe selbst einen Staubsauger mit dem Beutelsystem, mit dem bin ich nicht mehr zufrieden.

  35. avatar Birgit sagt:

    Erst kürzlich hatte ich einen beutellosen Staubsauger einer anderen Marke getestet, der leider sehr schnell an Saugkraft verloren hat, aus welchen Gründen auch immer. Deshalb interessiert mich sehr, wie der Dirt Devil sich macht. Würde ihn sehr gerne testen!

  36. avatar Jd sagt:

    Wir haben drei Etagen mit Kind und viel Besuch – der eine Teil der Familie schwört auf Beutellose Sauger, der andere bekommt spontan Herpes und wir mitten drin.

    Derzeit haben wir ein über zehn Jahre altes Gerät, welches obwohl klein und wendig doch zu schwer und klobig ist. Gerade mit dem ‚Turbo‘ bei 2100W ist ein Gehörtschutz angebracht.

    Wir würden gerne uns selbst ein Bild machen und anderen bei der Entscheidung helfen ob dieses Gerät das richtige ist für sie.
    Gerade weil wir selbst schon sehr lange überlegen und uns immer wieder die verschiedenen Berichte durchlesen haben wir noch keine Meinung.

  37. avatar Matze sagt:

    „*Shoppreis vom 23.07.2018“

    Ihr seid eurer Zeit ganz schön voraus…;-)

  38. avatar Siggy Moersch sagt:

    Hallo Matze, da war ich wohl kurz in der Zukunft mit meinem DeLorean! Danke für den Hinweis, gruß Siggy

  39. avatar Christian sagt:

    Mein Staubsauger hat einen zu kurzen Schlauch: Wenn ich den Kofferraum des Autos aussaugen will, komm ich damit nicht bis in die hinterste Ecke. Gern würde ich mal ausprobieren, ob der rebellische Schmutzteufel das besser kann. Und weil das Auto draußen auf Pflastersteinen steht, könnte ich auch gleich mal testen, wie gut dieses doch recht filigran wirkende Vorderrad mit unebenem Boden klarkommt…

  40. avatar KChristoph sagt:

    Das Frühjahr ist zwar schon vorbei, eine Wohnungsreinigung kann nie schaden !

  41. Würde das Gerät sehr gerne testen. Hatte in den letzten Jahren einige beutellose Staubsauger, mit sehr gemischter Qualität und sehr gespaltenen Ergebnissen und wäre nach wie vor nach dem optimalen Gerät. Warum nicht auch Dirt Devil eine Chance geben? Vom Testszenario haben wir alles dabei – alle verschiedenen Böden, Treppe und noch dazu 2 Katzen.

  42. avatar James sagt:

    Hmmm ein neuer Staubsauger, das wäre schon was feines, und dann auch noch so ein Topmodell 🙂
    Unsere WG bietet ein ausgewogenes Testumfeld, Fliesen, Parkett und Teppich sollen bis in die kleinste Ecke gereinigt werden.
    Haare und Staub sind dabei die größte Herausforderung!
    Für einen Objektiven Test durch drei individuelle Persönlichkeiten mit einem mehr oder minder ausgeprägtem Putzinstinkt macht sich der Dirt Devil Rebel 53HF bestimmt richtig gut.

    PS: Mit einer Stauballergie bin ich wirklich gespannt, wie es sich mit dem leeren des Behälters verhält.

    cheers!

  43. avatar Ricarda sagt:

    Momentan habe ich einen Staubsauger mit Beutel, allerdings würde hätte ich gerne einen beutellosen Staubsauger. Vor meinem jetzigen hatte ich schon einmal einen, aber der war leider wirklich schlecht. Nach einmal saugen hat er bereits die Saugkraft verloren und ich war mehr am sauber machen als am saugen. Ich würde gerne ausprobieren ob der Infinity Rebel 53hf besser ist und ob er mit zwei Katzen fertig wird.

  44. avatar Angelika sagt:

    Hallo Siggy,

    da mein Staubsauger ab und an rebelliert, heiß läuft und ich, wenn ich Staubsaugerbeutel vergessen habe zu kaufen, ihn schon sonst wie bearbeiten (die Tüten kleben) musste, um Staub saugen zu können, möchte ich mich gern als Testerin bewerben. Staub gibt es immer und überall und staubsaugen lässt sich leider nicht vermeiden. Darum möchte ich den Vorteil testen, das der Infinity Rebel 53HF stromsparend arbeiten soll und dabei eine bessere Saugleistung hat als mein jetziger mit 2200 Watt. Das ist ja ein enormer unterschied. Auch möchte ich schauen, ob dabei eine Zeitersparnis zu meinen Gunsten entsteht. Zu reinigen habe ich 104 m2 unterschiedlicher Böden, wie Holzdielen, Teppiche, Fliesen, Katzenhöhle und ja auch meine Katze liebt den Staubsauger :-), auch im Hausflur haben wir einen Teppichbelag auf den Treppenstufen (den müssen wir aber nur im Notfall selber reinigen). Da du ja auch anscheinend eine Katze hast, kennst du das ja, wo man überall Katzenhaare zum absaugen findet, Sofas, Bett, Klamotten… das schöne an der durchsichtigen Technologie zum entleeren ist, das wenn der Staubsauger die Katzenmaus aus versehen gefressen hat, sie man dort wieder rausbekommt, ohne den Staubsaugerbeutel sezieren zu müssen.
    So ich möchte gern mit dem Zyklon durch die Bude fegen, denn Sauberkeit bringt Glück und Seegen.

  45. avatar Angelika sagt:

    ui ich hoffe ich bin nicht zu spät, weil ich grade sehe, das schon „verlost“ wurde… es stand doch bis 27.08.2015 Bewährungsfrist. Naja Daumendrücken, vielleicht hab ich ja Glück.

  46. avatar Georg sagt:

    Ich würde diesen Staubsauger gerne testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.