DxOMark: Jetzt werden auch Selfie-Cams getestet

DxOMark: Jetzt werden auch Selfie-Cams getestet

DxOMark kennen mittlerweile wohl die meisten von euch. Die Macher wollen mit ihren Tests objektive (soweit das geht) Bewertungen für Smartphone-Kameras erstellen. Bislang haben sie sich auf die Hauptkameras konzentriert. Seit Neuestem gibt es auch eine Liste für Frontkameras. Und die sieht um einiges anders aus, als die bisherige Liste.

dxomark selfiecam overallscore

Grafik: DxOMark

Während bei den Hauptkameras Huawei mit dem Mate 20 Pro und dem P20 Pro (unser Test) die Nase vorn haben, liegen das Google Pixel 3 (hier geht’s zu unserem Test) und das Galaxy Note 9 (auch das haben wir getestet) bei den Selfie-Cams vorne. Und das mit einem doch deutlichen Vorsprung.

Bei der Teststrecke werden rund 1500 Fotos und knapp 2 Stunden Videomaterial aufgenommen. Die Aufnahmen werden sowohl in Alltagsszenen als auch unter Laborbedingungen gemacht. Auch die Art der Aufnahmen ist standardisiert. So werden Fotos in Distanzen von 30cm bis 120cm gemacht, also auch Selfie-Sticks genutzt. Dabei bewertet DxOMark sowohl die Hauttöne, Farbdarstellung, Bildrauschen, Artefakte, den Blitz oder den allseits beliebten Bokeh-Effekt.

dxomark selfiecam

Grafik: DxOMark

Man sollte solche Tests nicht überbewerten. Vollkommene Objektivität können sie niemals bieten, weil gerade bei Fotos zu viel subjektives Empfinden dabei ist. Aber sie bieten immerhin eine vernünftige Einordnung, welche Kamera etwas taugt und welche man lieber meiden sollte.

Smartphones bei uns im Shop

Quelle: DxOMark

Veröffentlicht von

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei