E-Book-Offensive? Apple übernimmt Start-up BookLamp

apple_books_1

Apple hat ein weiteres Start-up aufgekauft. Der Name des kleinen Unternehmens: BookLamp. Darüber informierte jüngst das Technikmagazin Techcrunch, gegenüber dem Apple auch den Kauf bestätigte. BookLamp existierte seit 2008 und bemühte sich darum, eine Suchmaschine aufzubauen, die Inhalte von E-Books auswertet und Empfehlungen generiert.

Den vorliegenden Informationen nach ging der Übernahme-Deal wohl irgendwann zwischen Februar und April 2014 über die Bühne. Dafür spricht auch, dass die zu BookLamp gehörenden Webseiten booklamp.org und bookgenome.com seit vergangenem Februar nicht mehr aktualisiert wurden.

Laut offizieller Angaben hat Apple bis zu 15 Millionen US-Dollar für die Übernahme von BookLamp ausgegeben. Einzelheiten zu dem Geschäft und den Beweggründen dahinter werden allerdings nicht verraten. Die Gerüchteküche geht davon aus, dass Apple in den kommenden Monaten sein eigenes E-Book-Angebot kräftig überarbeiten will und dazu auch das Know-how sowie Technologie von BookLamp einsetzt.

Foto: Apple
Quelle: Techcrunch

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone, Software, Tablet abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "E-Book-Offensive? Apple übernimmt Start-up BookLamp"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

ipad, love it.

wpDiscuz