E3 2016: Highlights der Microsoft Keynote mit neuen Games, neuer Xbox und Cross-Plattform-Gaming

Xbox-One-S-1220x685

Zur gestrigen E3 Keynote hat Microsoft uns gezeigt, wohin die Reise mit Xbox und Windows 10 gehen wird. Dabei gab es nicht nur Software und Gaming News, sondern auch neue Hardware zu sehen. Die Highlights habe ich hier für euch zusammengefasst.

Xbox One S

Blöder Name, aber interessante Technik. Die Xbox One S ist keine komplett neue Konsole, sondern mehr oder weniger die Slim-Version der Xbox One, mit einem kleinen Upgrade um 4K Inhalte nativ und einen erhöhten Farbraum (HDR) darzustellen.

Die One S ist dabei rund 40% kleiner als die Xbox One und kommt in der kleinsten Version nun mit einer 500GB HDD daher, die größte Version kann mit einer 2TB HDD aufwarten – eine SSD-Option gibt es aber wohl nicht. Natürlich setzt sie auch auf die Windows 10 Plattform wie die bisherige Xbox. Zur Software aber später mehr.

Die Xbox One S soll ab 299 Euro im August dieses Jahr erhältlich sein.

„Project Scorpio“

Mit Projekt Scorpio hat Microsoft schon mal eine Aussicht auf nächstes Jahr gegeben: Ab etwa Herbst 2017 soll damit eine neue Xbox erscheinen, die nicht nur VR-Fähig ist, sondern den Lebenszyklus der Konsole erhöhen soll. Die Leistung soll gegenüber der Xbox One und One S drastisch steigen, dennoch sollen alle aktuell und zukünftig erhältlichen Spiele auf allen drei Konsolen gleichermaßen laufen – mit dem Unterschied, dass „Project Scorpio“ die Spiele auch in 4k darstellen können soll, während aktuelle Titel dann immer in 1080p bei 60FPS laufen sollen. Außerdem sollen VR-Games problemlos laufen, wie auf einem High End Gaming PC. Es soll auch keine Eigenentwicklung als VR-Headset geben – von der Hololens mal abgesehen – sondern es sei geplant, dass Headsets wie die Occulus Rift oder HTC Vive einfach per Plug’n’Play angesteckt und genutzt werden können. Einen konkreten Partner habe man aber noch nicht.

Auch warum man die Konsole so früh ankündigt hat man erklärt: Man möchte den Käufern schon jetzt die nötigen Informationen für eine Kaufentscheidung geben. Aus meiner Sicht ein begrüßenswerter Schritt, kennt man doch selbst die Enttäuschung, wenn kurz nach dem Kauf eines neuen Geräts dessen Nachfolger angekündigt wird. Xbox Käufer können nun also entscheiden, ob sie das kleine Upgrade mit der One S machen, oder auf das große Upgrade mit Project Scorpio warten wollen. Oder auch beides…

Xbox Controller

Auch der Xbox Controller wurde überarbeitet und mit dem Xbox Design Lab kann nun jeder seinen eigenen Controller entwerfen und sogar einige Bauteile wie das D-Pad und die Schulterknöpfe variieren können. Außerdem soll die Rückseite nun etwas griffiger sein und damit für mehr Halt sorgen. Auf der Technischen Seite bietet der Xbox One S Controller eine verbesserte Reichweite durch ein neues Bluetooth Modul.

Die neuen Controller sind mit der Xbox One S verfügbar, personalisierte Controller können ab Oktober über das Xbox Design Lab kreiert und bestellt werden.

Xbox Play Anywhere

Noch eine große Neuerung für Xbox und Windows 10 Nutzer: Mit Xbox Play Anywhere wird es möglich sein, Spiele sowohl am (Windows 10) PC als auch auf der Xbox zu spielen. Kauft man das Spiel über den Windows Store auf der Xbox, kann man es ebenfalls auf dem PC spielen. Die Spielstände werden dabei natürlich synchronisiert. Die ersten angekündigten Titel, die dieses Feature unterstützen werden sind Recore, Forza Horizon 4 und Halo Wars 2, weitere werden sicher folgen.

Cross Plattform Gaming

Neben Play Anywhere wurde auch Cross Plattform Gaming am Beispiel Minecraft vorgestellt. Über die Minecraft-Realms ist es möglich, mit allen Plattformen zusammen zu spielen – es ist also egal, ob eure Mitspieler am PC, der Xbox oder einem Smartphone mit Android oder iOS spielen. Die Realms sind allerdings separate Server, Cross-Plattform-Spiele laufen daher nur in diesen dedizierten Realms.

minecraft-realms-pocket

Ausprobiert werden kann es ab sofort kostenlos, allerdings wird ein Realms-Server benötigt, den man derzeit für etwa 7€ im Monat mieten kann. Mitspielen auf einem bestehenden Server ist aber natürlich kostenfrei.

Neue Spiele

Auch neue Spiele gab es zu sehen, darunter die schon genannten Recore, Forza Horizon 4 und Halo Wars 2. Halo Wars 2 soll im Februar 2017 erscheinen, eine Beta ist aber jetzt bereits verfügbar und kann für 8 Tage kostenlos mit bis zu 6 Spielern ausprobiert werden.

Forza Horizon 3 soll am 27. September diesen Jahres erscheinen und bringt direkt das Xbox Play Anywhere Feature mit. Gears of War 4 erscheint am 11. Oktober und mit ihm auch ein Gears-of-War Xbox Elite Controller.

Forza Horizon 3 Trailer:

Gears of War 4 Trailer:

Halo Wars 2 Trailer:

Fazit

Hierbei handelt es sich nur um die Highlights der gestrigen Vorstellung, Microsoft hat also ordentlich aufgefahren und Sony ist nun am Zug zu reagieren. Gerade hinsichtlich Cross-Plattform-Gaming kann Microsoft richtig punkten und auch die offene Produktstrategie für die Zukunft gefällt mir gut.

Einen schönen Zusammenschnitt der Keynote hat TheVerge erstellt, mit einer kurzen 8-Minuten-Version die die wichtigsten Neuigkeiten enthält:

Was haltet ihr von den Ankündigungen? Schlagt ihr bei der Xbox One S zu, oder wartet Ihr auf Project Scorpio?

via: TheVerge, Microsoft
Bilder: TheVerge, Microsoft

➦ Xbox und Zubehör bei notebooksbilliger.de

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Gaming, News abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf E3 2016: Highlights der Microsoft Keynote mit neuen Games, neuer Xbox und Cross-Plattform-Gaming

  1. avatar Soni sagt:

    Hallo würde gerne testen

  2. avatar Stefan sagt:

    Sehr nett, dass uns Microsoft so frühzeitig informiert. Ich werde mit wohl einfach beide Konsolen kaufen und dann die One S wieder verscherbeln, wenn es soweit ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *