Edles Convertible-Notebook im Aluminium-Gehäuse – Lenovo YOGA 720-13IKB im Test

Mit dem YOGA 720-13IKB hat Lenovo ein vielseitiges und handliches Convertible-Notebook geschaffen. Ausgestattet ist es mit einem 13,3 Zoll großen Touchdisplay mit Full HD-Auflösung, das sich – wie bei allen YOGA-Modellen – komplett um die Basiseinheit klappen lässt. Angetrieben wird das Yoga 720 durch eine stromsparende Intel Core i5 CPU, so dass ihr das Notebook über einen ganzen Arbeitstag hinweg nutzen könnt.

Das Lenovo YOGA 720-13IKB kostet derzeit bei uns im Shop knapp 1000 €*.

➦ Lenovo YOGA 720-13IKB bei uns im Shop

Ansichten

Display

Das Lenovo YOGA 720-13IKB besitzt ein 13,3 Zoll großes Touchdisplay, das eine durchschnittliche Ausleuchtung von guten 280 cd/m2 besitzt. Mittig konnten wir sogar 305 cd/m2 messen. Die Auflösung beträgt 1920 x 1080 Pixel, was Full HD entspricht. Durch das IPS-Panel ist der Betrachtungswinkel sehr gut und der Bildschirminhalt lässt sich aus fast jedem Winkel verlustfrei einsehen.

Über die beiden Scharniere lässt sich das Display komplett um 360 Grad nach hinten klappen. Neben dem klassischen Notebookmodus kann man es so auch als Tablet nutzen. Das berührungsempfindliche Display lässt sich auch mit einem Lenovo Active Pen bedienen, somit ist das Lenovo Yoga 720 Notebook auch mit Windows INK einsetzbar. Der Active Pen gehört jedoch nicht zum Lieferumfang.

Hardware

Im Inneren arbeitet eine DualCore-CPU von Intel. Hierbei handelt es sich um eine stromsparende Core i5-7200U, ein Prozessor der Kaby Lake Architektur (7. Generation). Dieser arbeitet bei einem Grundtakt von 2,5 GHz, der im Turbomodus bis zu 3,1 GHz ansteigen kann. Der Prozessor unterstützt auch Hyper-Threading, so dass dieser 4 Aufgaben gleichzeitig abarbeiten kann.

Für die Grafikberechnungen nutzt das Convertible-Notebook die integrierte Intel  HD Graphics 620. Der Arbeitsspeicher, der fest verlötet ist, umfasst 8 GB vom Typ DDR4. Dieser lässt sich bei diesem Notebook jedoch nicht erweitern.

Das Betriebssystem, in diesem Fall Windows 10, ist auf einem M.2-Modul mit 256 GB vorinstalliert. Dieses bietet im Auslieferzustand – nach Abzug der Recovery-Partition – noch 184 GB freien Speicherplatz. Das Modul besitzt sehr gute Lesezugriffe und erreichte Transferraten von über 3.105MB/s. Beim Schreiben ist es ebenfalls schnell und erreicht hierbei 1.245 MB/s.

Ein optisches Laufwerk ist im dünnen Notebook nicht vorhanden. Die Netzanbindung erfolgt über ein schnelles WLAN (ac-Standard).

Im Inneren hat Lenovo einen leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku mit 4 Zellen verbaut, der im Akku-Benchmark über 8 Stunden durchhielt.

Das Lenovo YOGA 720-13IKB zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 33 cm (13,3″), IPS-Touchdisplay
  • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel (Full HD), 16:9-Format
  • Prozessor: Intel® Core™ i5 (7. Generation) 7200U Prozessor 2×2,50 GHz
  • Grafik: Intel® HD Graphics 620
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4 PC4 17000 (2133 MHz)
  • Festplatte: 256 GB M.2 (NVMe)
  • Netzwerk:
    • WLAN 802.11 ac
    • Bluetooth 4.1
  • Anschlüsse:
    • 2 x USB 3.1 (Typ-C)
    • 1 x USB 3.0
    • 1 x Kopfhörer / Mikrofon
  • Akku: Li-Ionen, 4 Zellen, 48 Wh
  • Eingabegeräte:
    • Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung
    • Multi-Touchpad
    • Touchscreen
    • Integriertes Mikrofon
  • Sicherheit: Fingerabdruck-Scanner
  • Sound: JBL Lautsprecher
  • Kamera: 720p HD-Webcam mit integriertem Mikrofon
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
  • Abmessungen (B x T x H): 310 x 213 x 13,90 mm
  • Gewicht: ca. 1,3 kg
➦ Lenovo YOGA 720-13IKB bei uns im Shop

Anschlüsse

Am Convertible-Notebook befinden sich insgesamt drei USB-Buchsen, wobei zwei dem USB 3.1 Typ-C-Standard entsprechen. Über die hintere Buchse lässt sich der Akku des Notebooks aufladen.

Tastatur und Touchpad

Die Tastatur im AccuType-Design ist beim Lenovo YOGA 720 wenige Millimeter ins Gehäuse eingelassen. Dieses soll verhindern, dass die Tasten im Tablet-Modus verkratzen. Damit ihr auch bei schlechten Lichtverhältnissen arbeiten könnt, besitzt die Tastatur eine zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung. Das Touchpad, das sich vorne in der Handballenauflage befindet, kann durch eine Tastenkombination abgeschaltet werden. Lenovo hat in der Auflage auch einen Fingerabdrucksensor inkludiert.

Hitzeentwicklung / Lautstärke

Unter Last, wobei die CPU und Grafik durch mehrere Programme belastet werden, erwärmt sich das Aluminiumgehäuse des Convertible-Notebooks auf der Oberseite stellenweise bis zu 37,6 Grad. Die Handballenauflage, sowie die meisten Tasten bleiben angenehm kühl. Auf der Rückseite zeigte die Wärmebildkamera vom CAT S60 einen Hotspot mit 41,4 Grad.

Der Ladeadapter, der lediglich 146 g wiegt, erwärmt sich unter Last ebenfalls. Hier wurden bis zu 42,7 Grad gemessen.

Innenleben

Das Lenovo Yoga 710 lässt sich relativ leicht öffnen. Nach dem Lösen verschiedener Schrauben könnt ihr die Rückseite entfernen. Hier kommt jetzt viel Hardware zum Vorschein. Der Akku nimmt im Inneren sehr viel Platz ein. Mittig auf der Platine befindet sich der Arbeitsspeicher, der direkt auf dem Motherboard verlötet wurde. Erweitern lässt sich dieser nicht. Das NVMe-Modul würde sich ausbauen und gegen ein neues mit mehr Speicherplatz austauschen lassen. Ebenso das W-LAN-Modul.

Benchmarks (System / CPU / SSD / Akku)

Benchmarks (Grafik )

Vergleichswerte

Pro & Contra

+ helles Touch-Display mit Full-HD-Auflösung
+ sehr gute Akkulaufzeit
+ sehr schnelles NVMe-Modul
– bedingt erweiterbar
– unter Last erwärmt sich die Unterseite bis auf 41,4 Grad

Fazit


Das YOGA 720-13IKB ist ein weiteres Convertible-Notebook mit Aluminium-Gehäuse von Lenovo, das sich unterwegs lange als Notebook oder Tablet verwenden lässt. Der integrierte Akku besitzt eine Akkulaufzeit von über 8 Stunden. Die verbaute Intel Core i5-CPU kann auf einen Arbeitsspeicher von 8 GB zurückgreifen, so dass auch mehrere Programme gleichzeitig laufen können. Windows 10 ist auf einem schnellen M.2-SSD-Modul vorinstalliert. Dieses besitzt ein Fassungsvermögen von 256 GB.

Beim Lenovo YOGA 720-13IKB kommt ein Full HD-Display mit Touchunterstützung  zum Einsatz, welches sich um 360 Grad um die Tastatur klappen lässt. Die Displayausleuchtung liegt durchschnittlich bei guten 280 cd/m2. Wenn ihr auch einen Lenovo Active Pen besitzt (optional hier erhältlich), könnt ihr auch Windows Ink benutzen.

Das Lenovo YOGA 720-13IKB kostet derzeit bei uns im Shop knapp 1000 €*.

➦ Lenovo YOGA 720-13IKB bei uns im Shop

* Stand 21.06.2017

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Kurztest, Notebook, Test abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Edles Convertible-Notebook im Aluminium-Gehäuse – Lenovo YOGA 720-13IKB im Test"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Der Test kommt gerade richtig, vielen Dank Siggy. Ich habe jetzt schon woanders einige male gelesen, dass die neuen 720er Modelle den Intel Turbo-Boost im multicore-Mode nicht bzw. nicht lange verwenden und daher im Cinebench hinter den Vorgängern liegen. Ich nehme mal an es liegt an der Hitzeentwicklung bzw. dem Thermal-Throttling. Gibt es einen Weg, dies zu umgehen und die komplette Performance der Intel-CPU zu nutzen oder müsste man auf ein Update seitens Lenovo warten?

wpDiscuz