Edward Snowden entwirft überwachungssicheres iPhone-Case

1469037866496_concept-rendering-100673010-large

Edward Snowden ist für viele ein Held. In den USA wird er jedoch nicht sehr gerne gesehen. Nach wie vor befindet sich Snowden in Russland und hat sich dort jetzt einige Gedanken um ein iPhone-Case gemacht. Das Case ist kein normales Standard-Case sondern eines, welches angeblich eine volle Sicherheit vor Überwachung bieten soll. 

Das Case soll speziell für diejenigen gedacht sein, die in keinem Fall von einer Behörde überwacht werden wollen. Dazu gehören laut Snowden Journalisten und alle möglichen Aktivisten. Gemeinsam mit dem Hacker Andrew Huang hat er deshalb das Case entwickelt, welches den Nutzer bei auffälligen Aktivitäten warnt. So zeigt das Case an, wenn eine Mobilfunkverbindung hergestellt wird. Auch bei aktiven GPS-Verbindungen gibt das Case ein Signal ab. Dies begründet Snowden damit, dass beispielsweise beim iPhone Flugmodus das GPS-Modul nach wie vor aktiv bleibt.

Damit der Nutzer des Geräts nicht nur eine Info bekommt, sondern auch vor möglicher Überwachung sicher ist, besitzt das Case auch eine automatische Abschaltung. Diese sorgt dafür, dass sich das Smartphone bei unüblichen Aktivitäten automatisch abschaltet. Natürlich gibt es das Case noch nicht zu kaufen, stattdessen ist es lediglich ein Konzept. Snowden arbeitet aber bereits an einem Prototyp und will diesen irgendwann im kommenden Jahr präsentieren. Zudem hat er bereits angekündigt, dass das Ganze dann als Open Source Lösung zur Verfügung steht, sodass solch ein Case sehr einfach auch für andere Smartphones entwickelt werden kann.

Wer von euch würde sich solch ein angeblich sicheres Case überhaupt kaufen? Und wenn ja: Wo liegt die preisliche Schmerzgrenze?

➦ Smartphone Cases bei notebooksbilliger.de

via PCWorld

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter News, Smartphone abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *