Eigene Android-Apps entwickeln: App Inventor

Das dürfte den vielen Android-Nutzern gefallen: ein Baukasten für eigene Android-Apps. Der App Inventor verlangt dabei keine hochgeistige Programmiererei, sondern erlaub es euch, eure Anwendungen einfach zusammen zu klicken. Hört sich nicht kompliziert an, oder? Wie einfach dies sein kann, zeigt ein Intro-Video – natürlich mit Katzen-Content:

Auf der Seite des App Inventors findet ihr weitere Informationen und natürlich eigene Code-Samples. Definitiv eine tolle Sache, die man sich einmal anschauen sollte.

Das könnte dich auch interessieren

8
Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

[…] wer selbst Android Apps entwickeln will, der sollte sich den App Inventor anschauen. Eigene Android Apps ohne Programmieren per […]

Das hört sich gut an, so können Leute auch ohne viele Programmier-Skills ihre Ideen umsetzen. Oder vielleicht ist das für viele ja sogar der einstieg ins Programmieren.

Ich werds mir auch mal ansehen die Tage, danke für den tollen Tipp Caschy!

Gruß
Chris

Dann programmier ich mal schnell was, bzw. ich klicke mal schnell was zusammen 🙂 Wenn das ein Erfolg wird, wer braucht dann noch Programmierer? 🙂

Naja an sich eine nette Idee für kleine Apps, aber für größere Angelegenheiten nicht brauchbar, allerdings ist das ja auch nicht Sinn und Zweck der IDE.

@Johannes -> Ganz ohne Programmieren geht es einfach nicht. Gott sei dank 😉

Android-Apps entwickeln durch Drag & Drop…

Programmieren war gestern, heutzutage werden Apps nur noch durch zusammenklicken entwickelt. Mit dem App Inventor von Google ist es nun möglich, durch Drag & Drop und ohne eine Zeile Quellcode zu schreiben, ein Android-App zu erstellen. Es sollen s…

man kann also noch nicht los“coden“, da der zugang zur seite noch nicht offen ist wenn ich das richtig verstanden habe. schade! hätte mich gern mal durchgeklickt 🙂