Ein Hoch auf die Vielfalt: Dieser Android-Werbespot geht tierisch ab

android_werbespotPassend zur Veröffentlichung von Android 5.0 alias „Lollipop“ im vergangenen November startete Google auch eine neue Werbekampagne mit dem Slogan „be together. not the same“ für seine erfolgreiche Mobilplattform. Bislang bestand diese Kampange überwiegend aus kurzen Zeichentrick-Filmchen, durch die auf die vielen unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten von Android-Geräten hingewiesen werden sollte. Jetzt hat sich der Internetriese jedoch für einen neuen Werbespot mal etwas ganz anderes einfallen lassen, was auf den ersten Blick so gar nichts mit Smartphones oder Tablets zu tun hat. Seht es Euch am besten einfach selbst an.

Der Titel des Werbespots ist mit „Android: Friends Furever“ im Übrigen recht passend gewählt, wie wir finden:

Auch wenn es in dem kurzen Clip von Google vordergründig wahrlich nicht um Android geht, handelt es sich hier vermutlich um den bislang coolsten Werbespot für die Plattform – oder wenigstens den putzigsten. Darüber hinaus wird uns nach Betrachten des Videos und einem kurzen Schmunzeln auch klar, dass der Spot am Ende vielleicht doch recht gut eine der großen Stärken des Android-Ökosystems einfängt: Die schier endlose Vielfalt ganz unterschiedlicher Gerätetypen und Modellvarianten, unter denen für fast jeden Geschmack und jedes Bedürfnis irgendetwas dabei ist, und die sich alle gemeinsam nutzen lassen.

 

Bild: Google
Quelle: Google (Android-Youtube-Kanal)

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt, Smartphone, Tablet abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.