Einsteiger-Smartphones bekommen 2014 nun auch LTE-Unterstützung

mediatek

Zurzeit findet man den schnellen Mobilfunk-Standard in der Regel nur in teuren Mittel- und Highend-Smartphones, die nicht selten noch über 400 Euro kosten. Dementsprechend ist die Verbreitung von LTE in Deutschland noch recht überschaubar, wobei das LTE-Netz im internationalen Vergleich doch schon recht gut ausgebaut ist. Der Grund liegt natürlich darin, dass Chips mit LTE-Unterstützung teurer sind und im Einsteigerbereich die Hersteller jeden Cent zweimal umdrehen müssen.

Im neuen Jahr wollen Marktführer Qualcomm und der Konkurrent Mediatek das ganze ändern und das LTE-Funkmodul auch in Chips integrieren, die für den Einsteigerbereich bestimmt sind. Mediatek ist bekannt für günstige Chips und möchte mit dem MT6595 bereits im Januar 2014 einen System-on-a-Chip (SoC) veröffentlichen, der neben dem integrierten LTE-Funkmodul, auch acht Prozessorkerne bietet!

1ffe73750cf6b87a

Qualcomm hingegen möchte den Snapdragon 410 ins Rennen schicken, der vier Cortex A53-Kerne enthält und wie bereits schon erwähnt die Unterstützung für LTE mitbringt. Außerdem wird es wohl der erste SoC von Qualcomm mit 64-Bit-Support. Erste Smartphones mit dem Snapdragon 410 können wir dann ab der zweiten Jahreshälfte 2014 erwarten. Hergestellt werden beide Chips im 28-nm-Verfahren.

avatar

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz