Electronic Arts: Roadmap für neue Spiele mit einem Remake

      Electronic Arts: Roadmap für neue Spiele mit einem Remake

      Eine spannende Nachricht: Aus den aktuellen Finanzberichten geht hervor, dass Electronic Arts (EA) für Anfang 2023 ein Remake plant. Um welches Franchise es sich hierbei handelt, geht nicht hervor. Lasst nun das Wünschen und Spekulieren beginnen!

      Electronic Arts hat seine aktuellen Finanzergebnisse vorgestellt und auch einen Ausblick auf das vierte Fiskalquartal des Unternehmens gezeigt. Darin steht, was Anleger noch bis zum Ende des Fiskaljahres (31. März 2023) erwarten können.

      In den Berichten steht für das letzte Quartal eine „Major IP“, ein „Partner Titel“, ein „Remake“ und ein „Sport Titel“ an. Ein neues EA Sports PGA Tour soll ebenfalls kommen, das ist aber bereits bekannt. Nun beginnt das Rätselraten, wobei es sich bei den unbekannten Titeln handeln könnte. Sehen wir uns einmal an, was bisher bekannt ist.

      Diesen Monat erscheint noch Apex Legends Mobile und im Juli soll mit F1 22 noch ein Formel-1-Spiel erscheinen. Im zweiten Quartal soll ein neues FIFA und Madden NFL erscheinen, was wenig überraschend ist.

      Das dritte Quartal endet am 31. Dezember, bis dahin soll ein neues NHL-Hockey-Spiel und ein neues Need for Speed erscheinen. Erst vor wenigen Tagen wurde übrigens mit „The Lord of the Rings: Heroes of Middle-Earth“ ein Free-To-Play-RPG angekündigt, das ebenfalls noch während des laufenden Fiskaljahres erscheinen soll.

      Electronic Arts Dead Space Comeback Opener

      Damit bleibt also nur noch das vierte Quartal. Das bereits angekündigte Remake zu Dead Space soll ebenfalls noch im Frühjahr 2023 erscheinen. Das angeteaste Remake scheint aber etwas anderes zu sein.

      Beim „Partner Titel“ drehen sich die Gerüchte um Star Wars Jedi Fallen Order 2, das für Ende 2022 angekündigt wurde. Beim „Sport-Titel“ handelt es sich womöglich um ein neues NBA-Spiel.

      Damit bleiben nur noch die neue „Major-IP“ und das „Remake“, von denen wir bisher keine Ahnung haben. Ich persönlich hoffe auf ein richtig hübsches Remake von Dragon Age 1, aber das ist nur mein Wunsch. Bei „Major IP“ könnte es sich um den kommenden Teil von Mass Effect handeln, der seit einiger Zeit entwickelt wird.

      Achja: EA hat auch einige spannende Details bekannt gegeben. Im letzten Fiskaljahr, das am 31. März 2022 endete, wuchs die Anzahl an Online-Spielern um ganze 16 Prozent auf über 580 Millionen an. Darin enthalten sind 150 Millionen FIFA-Accounts. Zudem soll die langjährige Partnerschaft mit FIFA enden und EA produziert ab 2023 das Sport-Spiel dann ohne die Rechte.

      Welches Spiele-Remake von EA wünscht ihr euch? Schreibt uns eure Meinung dazu gerne in die Kommentare!

      Gaming bei uns im Shop

      via videogameschronicle.com
      Quelle & Bilder: Electronic Arts (EA)

      Veröffentlicht von

      Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.