Elektroschrott kostenlos per Post verschicken

ALBA Group

Habt Ihr es bereits gewusst? Die Menschheit hat letztes Jahr knapp 50 Millionen Tonnen Elektroschrott produziert. Das sind durchschnittlich pro Erdenbürger 7 kg. In Deutschland fällt mit 27 kg pro Nase überdurchschnittlich viel Elektroschrott an. Spitzenreiter dieser traurigen Liste sind die USA mit jeweils 30 kg Elektroschrott pro Einwohner.

Wie aus den Zahlen der Initiative Solving the E-Waste Problem (StEP) hervorgeht, wird sich das Problem in Zukunft sogar verschlimmern. Würde die gesamte Menge an Fernsehern, Computern, Elektrokabel, Telefone, Batterien und vieles mehr, die voraussichtlich im Jahr 2017 weggeworfen werden, in LKW verladen, wären diese aneinandergereiht drei Viertel des Äquators lang. Das Gewicht entspräche rund 313 mal dem Kölner Dom, oder etwas handlicher acht mal die Cheops-Pyramide.

Elektrogeräte enthalten Schadstoffe und dürfen daher nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden. Außerdem sind in Elektrogeräten viele seltene und wertvolle Rohstoffe verbaut, deren Gewinnung äußerst umweltbelastend ist. Deshalb ist fachgerechtes Recycling sehr wichtig. Wahrscheinlich in fast jedem Haushalt liegen noch alte Handys, Walkmans oder anderer Kleinkram in irgendeiner Schublade. Für alle Menschen, die den Weg zur Mülldeponie scheuen, haben wir einen feinen Tipp, wie man Elektroschrott sehr einfach und fachgerecht loswerden kann.

Die Deutsche Post bietet mit ihrem Partner, der Alba Group, eine Versandmarke zum Herunterladen und Ausdrucken an, mit der Ihr Euren Elektroschrott bis 1000 Gramm einfach in den nächsten Briefkasten stecken könnt.

Snapshot 2014-01-10 16.46.28

 

Ihr könnt diese Marke so oft ausdrucken, wie ihr wollt, und fleißig allen Schrott verschicken. Aber Ihr könnte noch mehr Gutes tun und den Tipp an Eure Freunde weitergeben: am Telefon, per E-Mail, auf Facebook oder ganz analog beim gemeinsamen Abendessen!

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten auf Elektroschrott kostenlos per Post verschicken

  1. avatar Airi33 sagt:

    Sehr interessanter Artikel.

  2. Pingback: Elektronikschrott bequem kostenlos versenden http:… | ...hermes...

  3. Davon habe ich zuvor noch nie etwas gehört gehabt. Finde ich total spannend und eine sehr gute Idee. Vielen Dank für den interessanten Beitrag !

  4. avatar McPjotr sagt:

    und das soll dann auch noch ökologisch sein? die Post transportiert das ganze und sorgt für eine zusätzliche Umweltbelastung.

  5. avatar Hermie sagt:

    Dann lieber am lokalen Wertstoffhof abgeben. Und Alba wird schon genug damit verdienen….

  6. avatar Paul sagt:

    @McPjotr na besser als nichts, außerdem ist das GoGreen, d.h. für den CO2 Ausstoss den die Post durch deinen Transport erzeugt, engagiert sie sich für irgendwelche CO2 Projekte. Wie sinnvoll das ist, will ich aber nicht beurteilen.

  7. avatar Cihan Boz sagt:

    @McPjotr

    Wenn du es selber zum Wertstoff fährst, verbrauchst du auch jeden Menge Treibstoff. Die wenigsten werden wohl mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum Wertstoffhof fahren und schon gar nicht wegen zwei Handys. Außerdem transportiert die Post das Paket CO2-Neutral, wie es auch drauf steht 😉

  8. avatar Lyntamia sagt:

    Wobei ich 5cm Höhe wirklich wenig finde. Den „klassischen“ Elektroschrott, der in einem Haushalt anfällt, z.B. ein kaputter Föhn, kann man damit nicht loswerden.

  9. Elektroschrott bis 1000 Gramm ? Die wollen doch nur die „guten Sachen“ haben wie alte Handys oder Tablets, dann lieber bei xbay oder roai verkaufen, dann gibt es noch Kohle dafür auch wenn es nur 2 € sind
    Gute Idee nur schlecht umgesetzt

  10. avatar Rattennarr sagt:

    Schließe mich dem Krümelmonster an, hier wird eindeutig auf den „wertvollen“ Elektroschrott abgezielt…. für alle jene die auch nur einen Funken Verstand haben, ist das eher uninteressant.

  11. avatar Hans sagt:

    Orrrrrrrrrrr, das ist so typisch Deutsch! Wie mich diese nicht gönnerhafte Einstellung ankotzt

    „Oh, die verdienen ja Geld damit! Das geht ja gar nicht, dann lasse ich das Handy doch lieber weitere 10 Jahre in meiner Schublade rumgammeln, denn ich bin sowieso zu faul um es bei eBay einzustellen!!!!!!!!!! Aber Hauptsache die verdienen kein Geld damit“

  12. Also wenn man Umwelt bewusst werden möchte dann müsste das ganze anders gemacht werden denn das verschicken Per Post Kostet auch sehr viel Ressourcen das fängt schon bei dem Sprit an. Bei Notebooks müsste Beispiel das aufrüsten besser funktionieren anstatt jedes mal einen Neuen zu kaufen das wäre für mich eine Plus Punkt.

  13. avatar blafasel sagt:

    die ewigen nörgler die sich über den benzin/diesel-verbrauch von postautos beschwerden die sowieso unterwegs sind werd ich nie verstehen. und ganz grundsätzlich ist es immer umweltfreundlicher/billiger viele geräte in einem auto zu verschicken anstatt alle einzeln zum wertstoffhof fahren zu lassen. unter anderem deswegen will man doch auch einen öffentlichen nahverkehr, weil einzeln fahren blödsinn ist.

  14. Pingback: Tipps für den Umgang mit Akkus in Smartphones und Notebooks » notebooksbilliger.de Blog

  15. Der Grundgedanke ist definitv kein schlechter, und selbst wenn der Grundgedanke darin besteht nur wegen des Profits diese Aktion losgetreten zu haben ist der allgemeine ökologische Nutzen da. Die Beschwerden hier versteh ich nicht. Wird ja schließlich keiner dazu gezwungen in Zukunft seinen Elektroschrott einzusenden, aber die wnigsten werden ihren Elektroschrott wirklich verkaufen, da dann der Aufwand für ein paar Euro zu hoch ist. Im allgemeinen ist diese Aktion (die übrigens nicht nur von der Post angeboten wird) eine lobenswerte Initiative um die Schrottflut in dritte-Welt-Länder zu minimieren. Denn die dort existenten Bedingungen zur Gewinung der Wertstoffe sind menschenunwürdig und gefährlich.

  16. avatar seikogee33 sagt:

    Es geht nicht immer darum zu nörgeln, aber Hersteller sind schon in der Lagen Langlebige Produkte Herzustellen, es gibt sogar berichte die Behaupten das bei manchen Herstellern Sachen eingebaut werden die Kurzlebig sind um damit die Käufer zu zwingen die neueren Geräte kaufen zu müssen.

  17. Bor, was für ein Rumgenörgel. Hat jemand schon mal ein zwei Kilo schweres Paket in den Briefkasten geworfen und freut ihr euch darüber, wenn eure Briefe damit zerquetsch werden? Im übrigen kann man großen Schrott zuhause abholen lassen, aber das böse Auto der Schrottfirma verbraucht Benzin im Gegensatz zu euch, die ihr natürlich zu Fuß zum Werstoffhof geht.

  18. avatar benjamin sagt:

    Autoankauf Bundesweit
    Wir kaufen alle Automarken!
    Der Auto Ankauf ist seit vielen Jahren einer der führenden Unternehmen,
    wenn es darum geht schnell und unkompliziert Ihren PKW in Zahlung zu nehmen.
    Unser Autohandel kauft alle Fahrzeuge bundesweit an. Garantiert!
    Da wir fast alle PKW, die wir über den Fahrzeug Ankauf
    erwerben von uns in unsere Partnerländer exportiert werden und die PKW
    dort sehr gefragt sind, können wir Ihnen einen absolut fairen Preis für
    Ihren PKW anbieten.
    Hotline 0172-5886430

  19. avatar benjamin sagt:

    Unser Autohandel kauft alle Fahrzeuge bundesweit an. Garantiert!
    Da wir fast alle PKW, die wir über den Fahrzeug Ankauf
    erwerben von uns in unsere Partnerländer exportiert werden und die PKW
    dort sehr gefragt sind, können wir Ihnen einen absolut fairen Preis für
    Ihren PKW anbieten.
    Hotline 0172-5886430

  20. avatar Matze sagt:

    Interessanter Beitrag hat mir gute gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.