Ende 2016: Nur noch Windows 10 für PC-Hersteller

Ende 2016: Nur noch Windows 10 für PC-Hersteller

windows_10Die Uhr tickt: Ab dem 1. November 2016 wird Microsoft nur noch Windows 10 an PC-Hersteller ausliefern, der Verkauf der OEM-Version von Windows 7 und Windows 8.1 wird dann eingestellt. Wer PCs oder Notebooks mit einem älteren System benötigt, sollte sich bis dahin eindecken.

Alle Zeichen stehen auf Windows 10: Windows 8.1 und Windows 7 verkauft Microsoft schon seit dem September nicht mehr an den Handel, man ist also auf die Versorgung durch Restbestände angewiesen. Ab November 2016, also ungefähr in einem Jahr, stoppt Microsoft auch den Verkauf der älteren Windows-Versionen an PC-Hersteller. Besonders im Business-Bereich bieten etliche Hersteller noch Hardware mit zwei Lizenzen an und erlauben alternativ zum aktuellen Windows die Installation von Windows 7. Daher überrascht es auch wenig, dass Microsoft bei Windows 7 derzeit lediglich noch die Professional-Version ausliefert.

Support gewährt Microsoft aber auch weiterhin, bei Windows 7 endet er im Januar 2020, für Windows 8 und 8.1 erst im Januar 2023.

Veröffentlicht von

Ich bin Journalist und Schriftsteller. Unter anderem arbeitete ich für macnews.de, c't, Telepolis und notebookjournal.de. Ich liebe Nudeln und schreibe in meiner freien Zeit unverdrossen an einem großen Roman weiter, der wöchentlich im Netz erscheint. Du findest mich auf Facebook, XING und meinem Blog.

Das könnte dich auch interessieren

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

… 

…