Endlich: Google Chrome blockiert Nerv-Videos mit Ton

      Endlich: Google Chrome blockiert Nerv-Videos mit Ton

      Googles Feldzug gegen nervige Werbung im Internet geht weiter.

      Googles Chrome Browser bekommt in der kommenden Version 66 ein weiteres Feature verpasst, das Werbung im Internet weniger nervig machen soll. Nachdem es in der Vergangenheit z.B. bereits automatischen „SIE HABEN GEWONNEN!!!11elf“-Weiterleitungen an den Kragen ging, bekommt nun ein weiteres verhasstes Element jedes modernen Surferlebnisses sein wohlverdientes Fett weg: Selbstabspielende Werbevideos mit nervtötender Soundausgabe!

      Googles eigene Werbung nicht betroffen

      Selbstverständlich wird Googles eigene Werbung von der Maßnahme nicht betroffen sein. Google Ads gehören allerdings auch zu den weniger nervigen Vertretern ihrer Art und stellen für viele Menschen sicher nicht einmal ein großes Problem dar. Bei anderen Werbeanbietern sieht das aber anders aus. Schaut man sich manche Website an, kann man manchmal kaum noch den Content zwischen all den Ads finden. Entsprechend viele Menschen sind heutzutage mit Adblockern unterwegs, die dann wiederum auch Googles Werbung rausfiltern.

      Entsprechend wichtig ist es für Google, dass Werbung im Internet wieder weniger nervig daherkommt.

      Der Werbevideoblocker wird in Version 66 von Chrome enthalten sein, die im April 2018 erscheinen soll.

      via Mobiflip

      Veröffentlicht von

      Nerd, Geek, SciFi-Fan, Rollenspieler, Gamer. Beruflich schreibe ich seit 2011 Dinge ins Internet – seit 2017 als Redakteur und Community Manager bei notebooksbilliger.de. Erste Computer-Gehversuche ca. 1985 auf einem C64.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei