Epson EH-TW5200 im Test: Olympische Spiele, WM und Filme auf über 81-Zoll-Bilddiagonale

Epson TW5200

In den letzten Wochen und Monaten habe ich schon viele Beamer testen dürfen. Mein jüngstes Sample kommt von Epson und hört auf die Typenbezeichnung EH-TW5200. Hierbei handelt es sich um einen Tageslicht-Projektor mit Full-HD-Auflösung, der eine Lichtleistung von 2000 ANSI-Lumen und einen Kontrast von 15.000:1 besitzt. Das reicht aus, um den Beamer auch bei Tageslicht nutzen zu können.
Epson-TW5200-Kino-Tag

Der Epson EH-TW5200 ist dank seines 3-LCD-Lichtsystems und einem Kontrast von 15.000:1 ein Beamer für jede Tageszeit und Gelegenheit. Er eignet sich nicht nur ideal für Präsentationen, sondern beispielsweise auch für Live-Übertragungen der Olympischen Winterspiele in Sotschi oder für die kommende Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Das Lampensystem ist für eine Lebensdauer von 5000 Stunden im Normal-Modus und 6000 Stunden im Eco-Modus ausgelegt.

Epson-TW5200-Anschlüsse

Der Beamer besitzt eine native Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Über die rückseitigen HDMI-Schnittstellen könnt Ihr auch Videos oder Spiele in  2D oder 3D über den Beamer ausgeben. Auf der Rückseite befinden sich neben den beiden HDMI-Buchsen zwei USB-, sowie ein VGA- und ein RS-232C-Anschluss. Eine der beiden HDMI-Buchsen unterstützt MHL (Mobile High-Definition Link), das heißt, mit passendem Kabel könnt Ihr Euer Smartphone oder Tablet mit dem Beamer verbinden. Vorausgesetzt, das Endgerät unterstützt diesen Standard.

Epson-TW5200-rgb

Die Einstellungen sind in ihrer Flexibilität vorbildlich, sodass sich Bild, Ausrichtung und Kontrast jedem Umgebungslicht und jeder Projektionsfläche anpassen lassen. Die Bedienung erfolgt entweder mit der Fernbedienung oder über die Tasten am Beamer.

Die Testbedingungen waren wie immer gleich: Der Projektionsabstand betrug rund 2,80 Meter und der Projektor von Epson füllte die 1,80 Meter breite Leinwand voll aus. Bei 16:9-Filmmaterial erhielt ich so eine Bilddiagonale von 81 Zoll (206 cm). Der Epson EH-TW5200 wurde zu unterschiedlichen Tageszeiten und damit Lichtverhältnissen getestet. Als Projektionsfläche diente mir eine 180 x 180 cm große Leinwand von Medium. Diese stand vor dem großen Wohnzimmerfenster und verdeckte dieses. Den ersten Test startete ich um 14:00 Uhr bei sonnigem Wetter im unverdunkelten Wohnzimmer. An den Seiten schien noch Tageslicht ins Zimmer. Den zweiten Test führte ich abends bei Dunkelheit durch. Als Video-Quellen dienten mir Aufzeichnungen der ARD in HD, Youtube-Videos und HD-Filme vom Entertain-Angebot.

Der Epson Beamer lieferte auch nachmittags ein äußerst kontrastreiches und farbintensives Bild, selbst im Eco-Modus. Hierbei sank der Geräuschpegel des Belüftungssystems auf ein akzeptables Niveau. Bei Tageslicht konnte ich zwischen den beiden Modi keine großen Unterschiede im Bild wahrnehmen.

Epson-TW5200-Eco-Modus2

Epson-TW5200-Eco-Modus3

Quellen: ARD HD – Sportstudio, Youtube – Enders Game, Entertain – Gravity

Neu bei meinem Beamertests ist die Messung des Stromverbrauchs. Hierzu habe ich mir ein Energiemessgerät von Brennenstuhl zugelegt. Die nachfolgenden Bilder zeigen die Messungen im Eco-, Normal- und 3D-Modus. Zum Vergleich: Der Acer K137 kam bei keiner Messung über 54 Watt. Allerdings handelt es sich beim Acer K137 auch um einen Beamer mit stromsparender LED-Technik, der nicht die hohe Lichtleistung des Epson EH-TW5200 erreicht.

Die Hitzemessungen habe ich nach rund zwei Stunden Nutzung des Beamers vorgenommen. Die Messungen erfolgten auf der Ober-, Vorder- und Unterseite des Gerätes. Mir fiel auf, dass sich die Ober- und Unterseite kaum erwärmten. Vorne beim Belüftungssystem wurde es jedoch sehr warm. Da der Beamer fabrikneu war, roch der Beamer, je wärmer er wurde, deutlich nach „schmelzendem“ Plastik. Aber das legte sich nach einiger Zeit.

Epson-TW5200-Fazit

Von allen bisher getesteten Projektoren zeigte der Epson EH-TW5200 mit seinem 3-LCD-Lampensystem das beste Bild. Die Farben und der Kontrast konnten bei jeder Tageszeit und bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen überzeugen. Auch die Einstellmöglichkeiten zählen zu den Besseren. Mit einem Projektionsabstand von 2,80 Metern hatte ich bei 16:9-Quellen eine Bilddiagonale von 81 Zoll (206 cm).

Was den guten Gesamteindruck etwas mindert, ist der hohe Geräuschpegel im Normal- und im 3D-Modus. Das Belüftungssystem finde ich hierbei stellenweise als sehr störend. Vor allem, wenn man direkt hinter oder neben dem Beamer sitzt. Ein weiteres Manko, das aber auch alle bisher getesteten Beamer hatten, ist die Soundausgabe. Sie klingt mit dem internen Lautsprecher dünn und blechern.

Mit einem Gewicht von 4,2 kg empfiehlt sich der Epson EH-TW5200 für den Heimbereich. Der Preis von 777,72 € ist für diesen Beamer gerechtfertigt.

Technischen Daten vom Epson EH-TW5200 (Herstellerangaben)

Projektionssystem 3-LCD-Technologie, RGB-Flüssigkristallverschluss
Lampe
  • 200 Watt
  • 5.000 Stunden Lebensdauer
  • 6.000 Stunden Lebensdauer (im Sparmodus)
Natürliche Auflösung 1080p, nativ Full-HD (1920 x 1080)
Helligkeit 2000 ANSI Lumen
Kontrastverhältnis 15.000:1
Seitenverhältnis wählbar 4:3, 16:9
Anzeigegröße 90 cm – 900 cm
Schnittstelle
  • USB 2.0 Typ A
  • USB 2.0 Type B (Service Only)
  • Composite-Eingang
  • Cinch-Audioeingang
  • HDMI 1.4 (2x)
  • Audio 3,5mm Mini-Klinke
Abmessungen (B x H x T) 297 x 105 x 247 mm
Betriebsgeräusch 37 / 29 dBA (Normal-Modus / ECO-Modus)

 

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Beamer abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Epson EH-TW5200 im Test: Olympische Spiele, WM und Filme auf über 81-Zoll-Bilddiagonale

  1. Pingback: Blumen verboten! » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: Aktion: Gratis 80-Zoll-Leinwand bei Kauf eines Epson EH-TW5200 » notebooksbilliger.de Blog

  3. Pingback: Epson EH-TW5100 Full-HD-Beamer mit 3D-Unterstützung im Test » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.