Epson EH-TW5210 – FullHD-Beamer mit Frame Interpolation für optimale Bilddarstellung

Epson_EH_TW5210_Aufmacher

Mit dem Modell EH-TW5210 bietet Epson einen Heimkino-Beamer an, der zur Bildoptimierung eine Zwischenbildberechnung (Frame Interpolation) benutzt. Hierdurch wird das Bild schärfer und Details kommen somit besser zur Geltung. Diese Funktion kommt sonst nur bei deutlich teureren Highend-Projektoren zum Einsatz. Der Beamer eignet sich mit seinen 2.200 ANSI-Lumen und seinem starken Kontrast von 30.000:1 auch für den Einsatz bei Tageslicht. Der EH-TW5210 liefert eine maximale Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und unterstützt auch die Ausgabe in der dritten Dimension. Mit 649 € besitzt der Beamer von Epson ein recht gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Epson_EH_TW5210_2

Der Epson EH-TW5210 arbeitet, wie alle Beamer dieser Serie, mit einem 3-LCD-Lichtsystem. Das heißt, die Lichtquelle liefert weißes Licht, das über eine Kombination von Spiegeln in seine 3 Grundfarben aufgespalten wird. Der LCD-Chip (jeweils einer für die drei Grundfarben) verarbeitet dann das jeweilige Eingangssignal. Die so erzeugten drei Bilder (Rot/Grün/ Blau) werden dann über ein Prisma wieder zu einem Vollbild kombiniert und über die Linse des Beamers ausgegeben. Durch diese Technik können kräftigere Farben erzeugt werden. Mit 2200 ANSI-Lumen und einem Kontrast von 30.000:1 ist der Projektor auch gut für den Einsatz bei Tageslicht geeignet. Die maximale Auflösung liegt bei Full-HD (1920 x 1080 Pixel). Filme, Spiele und alle anderen Eingangssignale lassen sich auch in 3D auf einer großen Leinwand betrachten. Die passenden 3D-Brillen findet Ihr hier im Shop.

Epson_EH_TW5100_3D-Brille

Brille für die dreidimensionale Bildbetrachtung

Auf der Rückseite des Beamers befinden sich neben den beiden HDMI-Buchsen zwei USB- sowie ein VGA- und ein RS-232C-Anschluss. Die linke HDMI-Buchse unterstützt MHL (Mobile High-Definition Link), das heißt, mit passendem Kabel könnt Ihr Euer Smartphone oder Tablet mit dem Beamer verbinden. Vorausgesetzt, das Endgerät unterstützt diesen Standard.

Epson_EH_TW5210_4

Anschlüsse

Die Einstellungen des Beamers sind – wie bei allen Epson Beamern der TW-Serie – sehr gut. Mit der Fernbedienung beziehungsweise über Tasten am Beamer lassen sich Bild, Ausrichtung und Kontrast jedem Umgebungslicht und jeder Projektionsfläche anpassen.

Testumfeld

Epson_EH_TW5210_Testaufbau

Die Testbedingungen waren wie immer gleich: Der Projektionsabstand betrug rund 2,40 Meter und der Projektor von Epson füllte die 1,80 Meter breite Leinwand voll aus. Bei 16:9-Filmmaterial erhielt ich so eine Bilddiagonale von 200 cm.

Als Projektionsfläche diente mir eine 180 x 180 cm große Leinwand von Medium. Diese steht jetzt vor dem großen Wohnzimmerschrank und verdeckt somit nicht mehr das Fenster. Die ersten Tests wurden nachmittags um 14:00 Uhr vorgenommen und die weiteren Tests erfolgten dann abends. Als Video-Quellen dienten mir Filme von Youtube und TV-Aufzeichnungen.

Epson-EH-TW5210-vergleichsbild

Vergleichsbild (tagsüber)

Settings

Die Funktion der Zwischenbildberechnung (Frame Interpolation) ist nur in wenigen Beamer in dieser Preisklasse zu finden. Diese Funktion sorgt dafür, dass bei schnellen Filmszenen (Actionfilme, Sportsendungen …) das Bild sanft und ruhig dargestellt wird. Auch beim Spielen bringt die Frame Interpolation nur Vorteile. So entsteht auch bei schnellen Spielszenen kein Schlieren.

Epson_EH_TW5210_settings2

Bei den Einstellungen lässt der Epson EH-TW5210 keine Wünsche übrig. Hier könnt Ihr nicht nur das Bild in Sachen Qualität den räumlichen Lichtverhältnissen anpassen, sondern das Bild exakt auf die Projektionsfläche ausrichten.

Soundsystem

Im Beamer ist ein Lautsprecher, der bei der Videowiedergabe bedingt genutzt werden kann. Wie bei allen Beamern gilt auch hier: Wer einen vernünftigen Sound haben will, sollte sich unter der Projektionsfläche eine Soundbar hinstellen. Bei uns im Shop findet Ihr eine gute Auswahl von möglichen Soundsystemen.

Clint

Ich benutze zum Testen der Beamer zwei verschiedene Soundboxen von Clint

Messungen am Beamer

Neben Bild und Ton habe ich am Beamer noch weitere Messungen vorgenommen. Hierzu zählt die Messung der Lautstärke, Hitze und der Watt-Abnahme. Vorne am Gerät konnte ich bei den Entlüftungsschlitzen 65 Grad Celsius messen. Sonst blieb der Beamer recht kühl, auch nach mehreren Stunden. Beim Stromverbrauch liegt der Epson-Projektor bei 233 Watt, im 3D-Modus knapp 20 Watt mehr. Bei der Wiedergabe im Normal-Modus ergab eine Lautstärkemessung bei 50 cm Messabstand 36 dB(A), was angenehm leise ist. Im ECO-Modus wurde das Belüftungssystem deutlich leiser und war kaum mehr hörbar.

Austausch der Lampe

Das Lampensystem ist für eine Lebensdauer von 4000 Stunden im Normal-Modus und 7500 Stunden im Eco-Modus ausgelegt. Danach solltet Ihr das Lampensystem austauschen. Der Austausch ist recht einfach und es müssen lediglich drei Schrauben gelöst werden. Seitlich befindet sich am Beamer auch ein Staubfilter, diesen solltet Ihr im Zyklus von 2 – 3 Monaten überprüfen und gegebenenfalls absaugen oder wechseln.

Epson_EH_TW5210_Filter

Seitlicher Staubfilter

Fazit

Mit dem Epson EH-TW5210 hat sich Epson wieder einmal selbst übertroffen. Mit seinen 2.200 ANSI-Lumen kann er bei fast allen Lichtverhältnissen ein kontrastreiches und farbintensives Bild auf die Projektionsfläche werfen. Mit der Zwischenbildberechnung (Frame Interpolation) wird das Bild, vor allem bei schnellen Actionszenen oder Sportsendungen, deutlich verbessert.

Epson_EH_TW5210_3

Bei den Anschlüssen findet Ihr alles, was ein Home-Projektor benötigt. Eine der beiden HDMI-Buchsen unterstützt auch MHL, das heißt, mit passendem Kabel könnt Ihr Euer Smartphone oder Tablet auch direkt am Beamer anschließen. Der Beamer unterstützt auch die Wiedergabe in 3D. Die passenden Brillen findet Ihr hier im Shop.

Epson_EH_TW5210_Auf

Im Test zeigte der Beamer, der seine Lichtleistung von 2.200 ANSI-Lumen besitzt, dass er auch bei Tageslicht ein passables Bild erzeugen kann. Hier kommt der gute Kontrast von 30.000:1 zum Tragen. Auch tagsüber könnt Ihr den ECO-Modus verwenden. Bei sehr starkem Sonnenlicht aber eher nicht, denn hier verblassen die Farben schnell. Bei dunklen Lichtverhältnissen oder abends ist das Bild eines der besten, das ich je bei einem Beamer sehen konnte.

Mit 649 € besitzt der Epson EH-TW5210 ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis und lässt viele teureren Beamer blass aussehen.

Technischen Daten vom Epson EH-TW5210 (Herstellerangaben)

Projektionssystem 3-LCD-Technologie, RGB-Flüssigkristallverschluss
Lampe
  • 200 Watt
  • Typ UHE E-TORL
  • 4.000 Stunden Lebensdauer
  • 7.500 Stunden Lebensdauer (im Sparmodus)
Natürliche Auflösung 1080p, nativ Full-HD (1920 x 1080)
Helligkeit 2200 ANSI Lumen
Kontrastverhältnis 30.000:1
Seitenverhältnis wählbar 4:3, 16:9
Anzeigegröße  bis zu 8,43 m (332 Zoll)
Schnittstelle
  • 2x USB (Service Only)
  • Composite-Eingang
  • Cinch-Audioeingang
  • HDMI 1.4 (2x)
  • Audio 3,5mm Mini-Klinke
Abmessungen (B x H x T) 297 x 114 x 245 mm
Betriebsgeräusch 27 / 37 dBA (Normal-Modus / ECO-Modus)

 

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Beamer abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz