Ergonomisch, günstig, alltagstauglich: AOC I2790PQU im Test

      Ergonomisch, günstig, alltagstauglich: AOC I2790PQU im Test

      Der AOC I2790PQU punktet mit seinen schmalen Rändern und guten Ergonomiefunktionen. Bei 27 Zoll bietet er eine Full HD Auflösung und einen USB HUB. Zusammen mit seinem Preis von nur 239 Euro* machen die Specs ihn zu einem echten Schnäppchen. Wie er sich im Detail geschlagen hat, erfahrt ihr in unserem Test.

      Mit einem Preis von 239 Euro* kann man keine 144 Hz erwarten, aber trotzdem hat der AOC I2790PQU gute technische Daten

      Technische Daten des AOC I2790PQU
      Paneltyp 27″ (68,58 cm) IPS-Panel im 16:9 Format (mit LED-Hintergrundbeleuchtung)
      Auflösung 1920 x 1080 Pixel, Full HD-Auflösung
      Blickwinkel 178° horizontal / 178° vertikal
      Aktualisierungsrate 60 Hz
      Reaktionszeit 4 ms (Grey to Grey)
      Kontrast 1000:1 (statisch) / 20.000.000:1 (dynamisch)
      Helligkeit 250,00 cd/m²
      Ergonomiefunktionen Neigung: -3,5 bis +19,5°
      Drehung: -165 bis +165 °
      Höhenverstellung: 130 mm
      Videoanschlüsse 1x HDMI 1.4 (mit HDCP-Unterstützung)
      1x DisplayPort 1.1
      1x VGA
      Sonstige Anschlüsse Stromanschluss, Kensington Lock, USB 3.0 Typ B Stromkabel (für HUB), 4x USB 3.0, 3,5mm Klinkenanschluss
      Energieeffizienzklasse A+
      Gewicht 5,8 kg (mit Standfuß)

      Lieferumfang

      Der Inhalt der Verpackung ist recht umfangreich und es ist alles dabei, damit ihr den AOC I2790PQU sofort einsetzen könnt. AOC verzichtet übrigens komplett auf Papier. Keine Garantiekarte, kein Bedienungs- oder Aufbauanleitung – nix. Okay, die Aufbauanleitung wurde auf die Laschen des Kartons gedruckt. Es gibt eine Treiber-CD, auf der die Bedienungsanleitung ebenfalls als PDF enthalten ist. An Kabeln hat AOC fast alles reingepackt, was ihr euch wünschen könnt.

      Lieferumfang AOC I2790PQU:

        • AOC I2790PQU
        • Standfuß
        • Stromkabel
        • VGA-Kabel
        • DisplayPort-Kabel
        • HDMI-Kabel
        • USB 3.0 Typ A auf Typ B Kabel (Für das HUB)
        • 3,5 mm Klinkenkabel
        • Treiber-CD
        AOC I2790PQU bei notebooksbilliger.de

        Zusammenbau

        Legt das Display flach auf einen Tisch und klickt den Hals des Standfuß in die die dafür vorgesehene Halterung am Panel. Danach bringt ihr noch die Bodenplatte an – das kann etwas hakelig werden. Wenn ihr die Verbindung zwischen Hals und Bodenplatte hergestellt habt, braucht ihr nur noch die mitgelieferte Schraube festziehen. Das könnt ihr übrigens direkt ohne Werkzeug erledigen. Danach könnt ihr den AOC I2790PQU aufstellen. Noch das Strom- und Videokabel anschließen und ihr seid fertig. Dauer: 5-10 Minuten, wenn ihr direkt die Aufbauanleitung auf dem Karton entdeckt.

        Design & Verarbeitung

        Hier gefällt mir der AOC I2790PQU am besten. Klar darf man bei einem Preis von 239 Euro* keine großen Highlights beim Design erwarten. An drei Seiten besitzt der AOC stylische dünne Ränder und sein schlichter Standfuß ist in der Farbe Anthrazit gehalten. Klare Linien und der Verzicht auf unnötige LEDs geben ihm so ein schlichtes und elegantes Aussehen.

        Ein dezentes silbernes AOC-Logo findet ihr auf der Vorderseite unten mittig platziert. Auf der Rückseite ist ein größeres Logo und diesmal gleich in Hochglanz. Ebenfalls auf der Rückseite findet ihr auch die drei nach unten ausgerichteten Videoanschlüsse und den Stromanschluss inklusive Netzschalter. Eine solide Verarbeitung sorgt dafür, dass der Monitor stabil auf eurer Tischplatte steht. Mit einem Gewicht von knapp 6 kg hat er ein gutes Gewicht, um auch auf dem Tisch nicht hin und her zu rutschen. Bei Erschütterungen schwingt das Panel zwar leicht nach, was bei normaler Nutzung aber nicht weiter stört.

        Ein Monitor dieser Preisklasse besitzt für gewöhnlich kaum Ergonomie-Funktionen. Hier übertrifft der AOC I2790PQU meine Erwartungen deutlich. Wo es sonst nur eine Neigungsfunktion gibt, bietet der AOC zusätzlich eine Höhenverstellung und die Möglichkeit, das Panel drehen zu können. Die Neigungsfunktion arbeitet dabei von -3,5 bis +19,5 Grad. Die Höhenverstellung kann auf insgesamt 130 mm geschehen und die Drehung von -165 bis +165 Grad. Die Einstellungsoptionen sind gerne gesehen und erlauben eine noch bessere Anpassung an die persönlichen Bedürfnisse.

        Zur Navigation durch das Menü des Monitors befindet sich auf der Rückseite ein Joystick. Diesen erfühlt man von vorne einfach unten rechts. Die Menüs lassen sich präzise mit dem Joystick navigieren. Weitere Tasten oder Eingabemöglichkeiten sind nicht vorhanden.

        Anschlüsse

        Da bietet der AOC I2790PQU eine gute Auswahl. Ihr könnt das Full HD Display entweder über VGA, HDMI oder DisplayPort ansteuern. Wie bereits erwähnt legt AOC auch für alle Anschlüsse entsprechende Kabel mit bei. Neben den Anschlüssen für die Videosignale gibt es auch den Stromanschluss, inklusive Netzschalter. Die Anschlüsse sind nach unten ausgerichtet und gut zugänglich. Die Anschlussvielfalt macht den AOC I2790PQU zu einer guten Wahl als Zweitmonitor, da er über verschiedene Quellen angesteuert werden kann

        Eines der Besonderheiten des AOC I2790PQU ist aber sein USB Hub auf der Rückseite. Mit einem speziellen USB 3.0 Typ A auf Typ B Kabel, welches wieder im Lieferumfang enthalten ist, könnt ihr euren Monitor an einen USB 3.0 Port euren PCs oder Laptop koppeln. Dadurch stehen euch dann insgesamt vier USB 3.0 Anschlüsse auf der Rückseite des Monitors zur Verfügung.

        Bei einem davon handelt es sich um einen Power USB-Port. Mit Power USB ist auf dem Anschluss auch Strom, wenn der Monitor ausgeschaltet ist. Entsprechend könnt ihre eure mobilen Endgeräte daran jederzeit aufladen. Mit einem Kensington-Lock könnt ihr dafür sorgen, dass euer AOC-Display auch am Tisch bleibt.

        AOC I2790 USB HUB

        Abschließend seien die zwei 2 Watt Lautsprecher auf der Rückseite erwähnt. Sie klingen auch genauso, wie man sich zwei 2 Watt Lautsprecher vorstellt: blechern, dumpf und leise. Ihr könnt sie wider alle Vernunft verwenden oder ihr nutzt den 3,5 mm Klinkenanschluss samt dem beiliegenden Kabel und schließt vernünftige Boxen an.

        Menü

        Die Navigation durch die Menüs erfolgt durch den vorhin erwähnten Joystick auf der Rückseite. Ein Klick nach oben gibt so Zugriff auf die Eingangsquelle. Nach links könnt ihr die Clear Vision in 4 Stufen wählen (Aus, Schwach, Mittel, Stark). Ein Klick nach rechts ermöglicht die Einstellung der Lautstärke der eingebauten Lautsprecher. In den eigentlichen Einstellungen könnt ihr dann Dinge wie die Helligkeit und Farbtemperatur einstellen.

        Allerdings erfolgte die Übersetzung wohl mit einer alten Version des Google Übersetzers. So wird aus USB Charge im deutschen dann USB Gebühr. Da gäbe es also Verbesserungspotential. Ansonsten ist die Navigation durch die Menüs flüssig und verständlich.

        Display & Farben

        Kommen wir zum Display. Die maximale Auflösung beträgt 1920 x 1080 Pixel (Full HD). Das ergibt bei 27 Zoll Displaydiagonale gerade mal 82 ppi. Das klingt nicht nur nach wenig – es ist wenig. Inhalte wirken etwas matschig und einzelne Pixel sind sichtbar. Den Kontrast mit Clear Vision zu erhöhen hilft etwas.

        Das Display ist ein IPS-Panel, was für sehr gute Blickwinkelstabilität sorgt. Auch die Farbdarstellung ist realistischer, als bei VA- oder TN-Panels. Nachteilig sind die minimal längeren Reaktionszeiten dieser Displaytechnologie. Beim AOC I2790PQU beträgt die Reaktionszeit 5 Millisekunden. Damit ist er nicht unbedingt als Hauptbildschirm zum Zocken geeignet, sondern funktioniert besser als zweiter Monitor. Beim Spielen von Games kommt es auf das Genre an, welches ihr bevorzugt. Schnelle kompetitive Egoshooter machen auf dem AOC I2790PQU sicherlich weniger Spaß. Bei Spielen wie Witcher oder Assassin´s Creed ist die Reaktionszeit sicherlich weniger wichtig.

        Das Display wurde auch mit der Datacolor Spider5 Elite kalibriert. Hier zeigt das IPS-Panel 97% sRGB-, 70 NTSC- und 75% des AdobeRGB-Farbraumes korrekt an. Für die normalen Aufgaben des Alltags ist das vollkommen ausreichend.

        Fazit

        Der AOC I2790PQU bietet viele nützliche Ergonomie-Funktionen und sein USB-Hub erweitert bei Bedarf die Anschlussmöglichkeiten eures Notebooks oder PCs. Die Farbdarstellung und die vielen Anschlüsse sorgen dafür, dass ihr für einen Preis von 239 Euro* viel Display erhaltet. Zum Surfen und fürs Office ist er eine ebenso gute Wahl, wie für eine kleine Runde mit den richtigen Spielen. Ein fairer Preis für ein solides Display lassen mich den AOC problemlos empfehlen.

        AOC I2790PQU bei notebooksbilliger.de

        *Stand 28. Juli 2018

         

        Gewinnspiel für den AOC I2790PQU

         

        Wir haben den AOC Monitor getestet, jetzt könnt drei von euch einen gewinnen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, kommentiert einfach bis zum 19. August 2018 um 23:59 Uhr unter diesem Artikel und erzählt uns, weshalb ihr den AOC I2790PQU gewinnen solltet. Empfänger des Newsletters nehmen übrigens automatisch am Gewinnspiel teil.

        Viel Erfolg!

        Teilnahmebedingungen
        Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren aus Deutschland und Österreich. Teilnahmeschluss ist der 19.08.2018, 23:59 Uhr. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte und Führungskräfte der notebooksbilliger.de AG und verbundene Unternehmen, Anzeigen-, Promotion-, Marketing- oder Produktions-Agenturen, Web-Dienstleister, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen.

        Für die Teilnahme muss der Teilnehmer im Blog einen Kommentar hinterlassen und erklären, warum er gewinnen sollte. Jeder Teilnehmer kann nur einmal teilnehmen. Zu gewinnen gibt es 3x den AOC I2790PQU.

        Jeder Empfänger des notebooksbilliger.de-Newsletter nimmt automatisch an allen Gewinnspielen von notebooksbilliger.de teil. Hierzu müssen die Empfänger keine weiteren Schritte unternehmen. Für die Durchführung der Gewinnspiele werden bestimmte Daten (E-Mail-Adresse, ggf. Name, Vorname) verarbeitet. Die für die Durchführung des Gewinnspiels erhobenen Daten werden nach Ablauf der Aktion gelöscht. Sollte ein Newsletter-Empfänger gewinnen, wird sein Name nur mit seiner ausdrücklichen Zustimmung veröffentlicht. Ein Widerruf bezüglich der automatischen Teilnahme an Gewinnspielen ist jederzeit möglich. Mit dem Abbestellen des notebooksbilliger.de-Newsletters entfällt auch die automatische Teilnahme an Gewinnspielen.

        Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahme verfällt, wenn der ermittelte Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Benachrichtigung meldet. Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit die Aktion aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

      Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben. Die glücklichen Gewinner wurden ausgewählt

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      146 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar zu Pat Behrendt Antworten abbrechen

      Pflichtfelder sind mit * markiert.