Erste Details zum Galaxy Tab S 2, Samsungs Antwort auf das iPad Air 2

Galaxy_Tab_S

Keinen Technik-Interessierten dürfte es großartig überraschen, wenn wir heute darüber berichten, dass Samsung neben neuen Smartphones auch an brandneuen Android-Tablets für seine Galaxy-Familie arbeitet. Was die nun im Web aufgetauchten Vorabinformationen allerdings besonders macht, das ist die Fülle an technischen Details, die wir dadurch erhalten: Wie so häufig bei allen Themen rund um Samsung, ist es die Webseite SamMobile, von der wir alles Wichtige zu einem 8-Zoll- und einem 9,7-Zoll-Tablet der bislang nicht offiziell angekündigten Serie Galaxy Tab S 2 erfahren. Demnach sind die beiden Modelle als nichts anderes als ein Frontalangriff auf Apples iPad Air 2 zu sehen.

Die bedeutendsten Verbesserungen beziehungsweise Änderungen, die die zwei neuen Tablets von Samsung im Vergleich zur ersten Galaxy-Tab-S-Reihe laut SamMobile bieten werden, sind das von der iPad-Familie bestens bekannte 4:3-Seitenverhältnis sowie ein nur 260 (8-Zoll-Modell) respektive 407 Gramm (9,7-Zoll-Modell) schweres und 5,4 Millimeter dickes Chassis mit Metallrahmen. Sollte die Angabe zur Gehäusedicke korrekt sein, wären die zwei Tab-S-2-Modelle noch dünner als das bereits äußerst flache iPad Air 2 (6,1 Millimeter).

Aufgrund des neuen Display-Formats ändert sich natürlich auch die Bildschirmauflösung der Tab-S-2-Modelle im Vergleich zu ihren Vorgängern. Diese soll nun in beiden Fällen nur noch 2048 x 1536 Pixel anstelle von 2560 x 1600 Pixel betragen. In Anbetracht der weiterhin sehr hohen Pixeldichte, besonders bei der 8-Zoll-Version, dürfte sich diese Verringerung der Auflösung aber kaum negativ bemerkbar machen.

Ebenfalls brandneu wird bei den kommenden Tablets die Hardware im Gehäuseinneren sein. So geht SamMobile davon aus, dass sowohl in der 8- als auch der 9,7-Zoll-Variante ein Samsung-SoC vom Typ Exynos 7420 zum Einsatz kommen wird, also der derzeit schnellste Chipsatz des südkoreanischen Elektronikriesen. Dieser bringt 64-Bit-Unterstützung sowie ein Cat.6-LTE-Modem (bis zu 300 Mbps) mit.

Die weiteren von der Webseite aufgeführten Ausstattungsmerkmale der Tab-S-2-Modelle sind weniger spektakulär, weil vorhersehbar, aber nicht minder relevant. So sollen beide Tablets mit 3 Gigabyte RAM, 32 bis hin zu 128 Gigabyte Flash-Speicher, einem microSD-Kartenslot sowie Android 5.0.2 „Lollipop“ aufwarten können. Außerdem erwähnt SamMobile eine 8-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite und eine 2,1-Megapixel-Frontkamera.

Etwas unpräzise scheinen die Insiderinformationen, welche die Publikation erhalten hat, bezüglich der verbauten Akkus und der Gehäusekonstruktion zu sein. SamMobile will sich deshalb noch nicht auf bestimmte Akkukapazitäten festlegen und es ist ganz offensichtlich unklar, ob Samsung bei den kommenden Tablets ein Metall-Unibody-Chassis oder lediglich ein Gehäuse mit Metallrahmen verwenden wird.

Einen konkreten Verfügbarkeitstermin für die Tablets der Serie Galaxy Tab S 2 gibt es bislang leider ebenfalls nicht, im Artikel ist lediglich von Mitte 2015 die Rede. Vielleicht hat ja bis dahin auch Apple mit einem neuen iPad-Modell nachgelegt.

 

Bild: NBB
Quelle: SamMobile
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt, Software, Tablet abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz