Erster Trailer zur neuen Halo-Serie veröffentlicht

      Erster Trailer zur neuen Halo-Serie veröffentlicht

      Halo bekommt eine weitere Live-Action-Verfilmung: Diesmal mit deutlich mehr Budget und mit einem offiziellen Release auf dem Streaming-Dienst Paramount+. Der erste Trailer macht bereits Lust auf mehr!

      Seit dem Erscheinen des ersten Halo-Spiels für die Xbox hat sich das Spiele-Universum richtig ausgebreitet: Es gibt inzwischen 6 Hauptspiele, mehrere Spin-Offs, Handyspiele und auch hin und wieder eine Live-Action-Verfilmung.

      Die letzte offizielle Verfilmung gab es 2014 mit Halo: Nightfall. Die fünf Folgen haben gezeigt, wie gut das Halo-Universum als Serie funktioniert. Zuvor hat man mit Halo: Forward Unto Dawn einen Halo-Film veröffentlicht, der bei Fans sehr gut angekommen ist. Beide Live-Verfilmungen haben aber nie ein großes Publikum erreicht und blieben eher in Fan-Kreisen.


      Nun hat Paramount beschlossen, eine richtige Halo-Serie mit großem Budget zu veröffentlichen. Sie soll Fans und Neulinge gleichermaßen begeistern. Natürlich soll sie Halo-Fans ebenfalls zum eigenen Streaming-Dienst Paramount+ locken.

      Im Dezember 2021 gab es einen ersten Teaser zur Serie und nun den richtigen Trailer dazu. Die Serie soll am 24. March 2022 auf Paramount+ erscheinen. Wie und ob diese Serie nach Deutschland kommt, ist noch unklar. Da aber alle anderen Halo-Verfilmungen ebenfalls in Deutschland erhältlich sind, ist es wohl nur eine Frage der Zeit.


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      Die IMDB-Seite listet alle Rollen mit ihren passenden Schauspielern auf. In die Rüstung von John 117 schlüpft diesmal Pablo Schreiber, der vielen aus Orange is the new black bekannt sein dürfte. Dort hat er eine der Gefängniswache namens George ‚Pornstache‘ Mendez gespielt. Soweit sieht die Besetzung passend aus.

      Alternative Silver-Timeline

      Jedoch gibt es schon einige Infos zur Handlung der Serie, die vielleicht einigen Fans nicht ganz passen könnte. Die Halo-Serie von Paramount+ spielt in einer alternativen Silver-Timeline. Diese weicht stark von den Spielen ab. In einem Interview verrät Produzentin Kiki Wolfkill, was die Timeline ist und warum sie diese gewählt hat:

      „We’re referring to this as the Halo Silver Timeline as a way of differentiating it from core canon and both protecting core canon and protecting the television story, and by that I mean being able to give ourselves the chance to evolve both and for both to be what they need to be for their mediums without colliding with each other.“

      Damit geben sich die Produzenten genügend Freiraum für ihre eigene Geschichte und müssen nicht, wie beim Marvel Cinematic Universe, auf jedes kleine Detail der Spiele-Geschichte achten. Das so eine Entscheidung aber auch Fans verschreckt, zeigt die Verfilmung der Witcher-Spiele.

      Halo Infinite Microsoft Xbox
      Zu erwähnen ist noch, dass der Master Chief nicht von dem bisherigen Sprecher Steve Downer gesprochen wird. Die Dialoge übernimmt der Schauspieler Pablo Schreiber. Seine KI-Begleiterin Cortana wird aber weiterhin von der Sprecherin Jen Taylor gesprochen und verkörpert.

      Natürlich handelt es sich bisher nur um einen Trailer zur Serie. Wie diese dann am Ende wirklich ist, lässt sich daraus nicht ableiten.

      Was denkt ihr über den Trailer? Gefällt euch die Stimmung und die Wahl der Schauspieler? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

      Gaming bei uns im Shop

      via imdb, forbes
      Quelle: Paramount+

      Veröffentlicht von

      Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.