Eure Meinung ist gefragt!

Wie sicher viele von euch wissen, bieten wir nicht nur Notebooks billiger (was für ein Wortspiel) an, sondern seit längerem allerlei Unterhaltungselektronik. Vielleicht ist dem einen oder anderen auch schon aufgefallen, dass vor kurzem im Shop die Kategorie „Haushaltswaren“ hinzugekommen ist.  Wir wollen diesen Bereich in Zukunft weiter ausbauen und deshalb gibt es bei uns intern eine rege Diskussion darüber, ob wir diese Produkte weiter unter notebooksbilliger.de anbieten sollen, oder nicht lieber einen eigenen Shop (beispielsweise unter haushaltsgeraetebilliger.de) dafür einrichten. Da sich bei uns bis jetzt keine einhellige Meinung herauskristallisiert hat, ist eure Meinung gefragt: Passen Haushaltsgeräte zu notebooksbilliger.de oder sollen wir es lieber in einem eigenen Shop anbieten?

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentare auf "Eure Meinung ist gefragt!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Eigener Shop.

avatar
Gast

Haushaltsgeraete.de

Die aktuelle Webseite nicht verwässern…

avatar
Gast

extra Shop. Die Zielgruppen sind zu unterschiedlich.

avatar
Gast
Ich denke ein Markenrelaunch wäre das Beste. Klar sollte vielen mittlerweile klar sein, dass man nicht nur Notebooks bekommt (obwohl es draufsteht), aber bestimmt nicht allen. Würde man jetzt einen haushaltswarenbilliger-Shop öffnen, bräuchte es auch einen fernsehgerätebilliger-Shop, tabletbilliger-Shop, computermäusebilliger etc….Ich denke ihr wisst, worauf ich hinaus will. Dazu kommt, dass die Geiz-ist-geil (und meiner Meinung nach auch die „hauptsache-billig“) nicht mehr ganz zeitgemäß ist. Doch dies wäre eine große Investition und würde auf kurze Zeit bestimmt 2-3 Kunden verlieren (was der Bauer nicht kennt…), aber auf lange Sicht hättet ihr denke ich so die besseren Karten am Markt. Keine Meinung… Read more »
avatar
Gast

Gar nicht anbieten. Konzentriert euch auf eure Kernkompetenzen.

avatar
Gast

@Tim Albers Dann dürfte amazon auch nicht funktnionieren.

avatar
Gast

eigener Shop, klare Trennung von 2 völlig unterschiedlichen Warentypen :), aber zeilgruppen sind NICHT zu unterschiedlich >.< …

und wenn man es nicht übertreibt mit der trennung gibts auch keine flut an websiten mit shops ……

avatar
Gast

eigener Shop

nichts von asus, apple, HP, microsoft & co. passt in die kategorie „bügeln & nähen“

selber stil beim aufbau des onlineshops und mit notebooksbilliger verlinken. fertig 😉

avatar
Gast

Warum nicht ganz neu und alles in einem? z.B. elektronik-billiger oder kurz e-billiger.

avatar
Gast

Haushaltsgeräte passen nicht ins Konzept von nb, hier sollte eine Trennung erfolgen.

avatar
Gast

Ich wäre für n Extrashop (wenn überhaupt sowas angeboten werden sollte), denn Notebooksbilliger.de soll für den Namen und Zugehörigkeit und der Kompetenz für Unterhaltung- und Mediageräten stehn und net für Haushaltswaren.

avatar
Gast

Also ich finde der Name passt eigentlich schon lange nicht mehr. Ihr habt ja viel mehr als nur Notebooks. Ich würde allgemein einen anderen Namen suchen und dann alles auf einem Portal anbieten. So ist meine Meinung

avatar
Gast

Ganz klar eigener Shop – aber ggf. mit Schnitstelle zu diesem 😉

avatar
Gast

haushaltsgeraetebilliger.de ist aber viel zu lang finde ich…
alternativ geraetebilliger oder so…
aber Auslagerung wäre nicht schlecht.

avatar
Gast
Ha, die klassische Strategiefrage. House of brands oder branded house? @mikke: Amazon hat das Produkt nicht im Namen, von daher können die problemlos alles anbieten. War ja auch immer der Plan. Daher im Logo der Pfeil von A bis Z 😉 Zurück zum Fall: Unter notebooksbilliger wird keiner Haushaltsware vermuten. Wenn jemand jetzt bei einer Shoppingsuche sieht, dass man das Bügeleisen auch bei „notebooksbilliger“ kaufen könnte, müsste er notebooksbilliger bereits kennen, um bei dem Namen Kompetenz ins Sachen Haushaltsgeräte zu vermuten. Umgekehrt würde ich ja auch kein Notebook bei Fahrrad.de kaufen. Das sind Vorurteile, klar, aber hey, das ist das… Read more »
avatar
Gast

Ich meine auch, daß Notebook, TV, Tablet, etc. alle eine Zielgruppe ansprechen die recht homogen ist. Haushaltswaren würde ich aber bei NOTEBOOKSbilliger.de nicht vermuten und somit auch nicht explizit suchen.
Wenn ich allerdings beim Shoppen eines TVs über ne Kaffeemaschine stolper kann es sein, daß ich auch diese kaufe – das wäre aber reiner Zufall.

Ich würde einen zweiten Shop aufmachen (Haushaltsgerätebilliger.de) aber einen Link auf Notebooksbilliger.de einbauen – somit hätte man beide Fälle abgedeckt 😉

avatar
Gast

hhwb.de (=> haushaltswarenbilliger.de) XD
ja… äußerst kreativ 😉

avatar
Gast

Da ich nie darauf gekommen wäre würde ich einen zweiten Shop empfehlen,
der aber nahtlos in Notebooksbliliger übergeht. Dazu vielleicht eine neue Gesamtdomain…z.b. lebenbilliger, shoppingbesser oder sowas 😉

avatar
Gast

Ganz klare Abtrennung zwischen Haushaltswaren und Notebooks. Wie meine Vorredner bereits angemerkt haben ist die Zielgruppe definitiv nicht die gleiche. Eigenes Portal, unterschiedliche Marketing-Maßnahmen und unterschiedliche Kommunikationskonzepte müssen angedacht werden. Dennoch das positive Image von notebooksbilliger.de nutzen um die Marke haushaltswarenbilliger.de aufzubauen und durch Multiplikatoren, wie bspw. vorhandene Bestandskunden, zu streuen. Wählt man den Schritt dieser „neuen“ Ausrichtung, steht der späteren Expansion in andere Elektronik-Bereiche auch nichts im Wege. „entertainmentbilliger.de“, …

Grüße aus Koblenz,
Gerold

avatar
Gast

Eigener Shop.

avatar
Gast

Ich unterstütze die Meinung die hier schon fast durchgehend vertreten wird:
Eine eigene Webseite!
Alleine die Mobiltelefone sind noch akzeptabel, aber Haushaltsgeräte gehören auf eine eigene Seite.

avatar
Gast

Diese Meinungsanfrage ist nur Augenwischerei.
Die Entscheidung ist doch schon längst gefallen.
Ihr macht daß, womit ihr möglichst dezent viel Umsatz, Verdienst, „Folger“ generieren könnt.

avatar
Gast

Also ich würde es so machen:
Alles in einen großen Shop, aber diverse URLs … Notebooksbilliger.de verweist dann direkt auf die notebook-section, computer-zubehoer-billiger auf Zubehör u.s.w. und unten können dann gerne auch die Links auf die anderen „Shops“ stehen….

Alles kann dann gerne in einem Shopsystem bleiben, aber erstmal halt der ganz klare Schwerpunkt entsprechend der Domain.

avatar
Gast

DEFINITIV runter von nbb.de und ne eigene seite aufmachen, hab mich letzt schon gewundert und gefrragt was das soll mit den haushaltsgeräten , des passt gar nicht… so kommt eine art von pfuscherei zum vorschein die ihr nicht leistet…
mfg

avatar
Gast

Definitiv extra Shop!

Die kunden werden in anderen Shops vor der Vielfalt an Artikeln erschlagen, welche für die Zielgruppe nicht relevant sind. Daher Notebooksbilliger für Notebooks und Mobile Geräte alles andere in einem extra Shop!

avatar
Gast

Bin auch der Meinungn dass ein eigener Shop von Nöten ist

avatar
Gast
Im Grunde ist es genau was „Matthias Anhalt“ gesagt hat. Wollt Ihr mit den Haushaltsgeräten einen großen Umsatz erreichen, da hier wohl eine beträchtliche Gewinnspanne liegen muss, dann müsst Ihr natürlich neue Kunden erreichen. Kunden, die „nb.de“ noch nicht von Laptops, etc. kennen. Wollt Ihr aber nur die Palette für eure bestehenden Kunden erweitern, dann ist eine Kategorie hier im Shop vollkommen ausreichend. Ich persönlich habe es mit großer Freude aufgenommen. Man vertraut den Preisen hier im Shop und oftmals findet man Dinge, die andere große Elektronikhändler nicht im Sortiment haben. Auch die Idee sich hierbei auf besondere Geräte zu… Read more »
avatar
Gast

eigner shop. Denkt mal an die Leute die durch google zu euch kommen. Will ich einen Toaster kaufen wo es sonst notebooks gibt?

avatar
Gast
Hmmm… gibt man ein Produkt aus dem NBB Haushaltsgerätebereich in eine allseits bekannte Preissuchmaschine ein, dann erscheint bei den Ergebnissen auch NBB, neben Pixum ( welche orginär auch nicht mit Toastern gehandelt haben…. ) halt auch die ganzen usual suspects…..Amazon, Elektromärkte, etc. Wenn ihr im Rahmen der Diversifikation den neuen Bereich nur mit laufen lassen wollt, dann würde ich den bekannten Markennamen nicht aufgeben und es als Unterrubrik mitlaufen lassen….man stößt ja drauf wenn man Produkte gezielt im www sucht. Soll es aktiv beworben werden und NBB entwickelt sich mehr in Richtung Elektomarkt…dann wäre eine Namensänderung nicht schlecht, denn mit… Read more »
avatar
Gast

Auch ich kann “Matthias Anhalt” nur zustimmen. Er bringt das Ganze meiner Meinung nach auf den Punkt!

avatar
Gast

Zwischenlösung: eigene Domain aber keine eigene Seite. Wobei ich auch finde das die Bezeichnung billiger überholt ist…
Bei notebooksbilliger.de ist das Ok da es bereits etabliert ist! Aber bei einer neuen Adresse würde ich die parallele nicht über billiger erziehlen. Btw eure TV Werbung ist gut, die macht euch auch bei nicht so aktiven internetkäufern bekannt.

avatar
Gast

Staubsaugroboter 😉

avatar
Gast

Ich kann mich den anderen nur anschliessen: getrennte Domain und dann daran gebunden „eigener“ Shop mit identischen Erscheinungsbild und sinnvoller Crossover-Verlinkung untereinander.

Dazu würde auch gut ein Werbeauftritt z.B. mit einer Familie passen, wo Oma und Mutti einen PC oder Notebook kaufen, Vati und Opa an den Optionen zum Kauf von Waschtrocker oder Waschmaschine+Trockner herumrätseln und Sohn/Tochter an den peinlichen Eltern verzweifeln

😉

avatar
Gast

Ich würde einen eigenen Shop aufbauen, dazu ist der Name notebooksbilliger.de zu prägnant auf eine Sparte.

trackback

[…] hören euch zu und fragen euch um Rat. Dies war schon bei unserer Eigenmarke so, bei unserem Haushaltsshop und nun auch bei unserem Energy Drink. Energy Drink? Richtig gelesen, wir produzieren einen Energy […]

avatar
Gast

Ergänzung:
http://Nullprozentshop.de (Leiste es dir.)

wpDiscuz