Externer USB-Monitor von Toshiba

Das dürfte vielleicht für Menschen, die mit dem Notebook im Büro arbeiten, eine angemessene Lösung sein (statt eines Zweit-Monitors). Von Toshiba bekommt man jetzt einen mitnehmbaren Monitor in einer Größe von 14″ und einer Auflösung von 1366 x 768 Pixeln. Dieser wird komplett via USB versorgt. Über diese Schnittstelle bekommt er das Bild und die Energieversorgung. In den Staaten ist der externe Monitor direkt bei Toshiba zu haben, für 199,99 Dollar. Alternativen? Wer ein Tablet hat, der kann dieses oftmals als externen Monitor nutzen, zusätzliche Software vorausgesetzt.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Externer USB-Monitor von Toshiba"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Jens
Hm… im Büro habe ich Steckdosen, Platz, evtl. Dockingstation, da kann ich auch einen zig-Zoll-Monitor mit üHD-Auflösung dranhängen. Aber für unterwegs ist das natürlich sehr praktisch. Gemeinsames Arbeiten, Notizen; Präsentationen im kleinen Rahmen, bei denen ein oder zwei Kunden die Präsentation oder Pläne sehen, während ich die Notizen vor mir habe, und das ganze on location in der Wallapampa (auf der Baustelle im Bauwagen oder im Boot [ja, letzteres ist bei mir ein denkbarer Anwendungsfall] . dafür ist das Teil enorm praktisch. Oh… über die Auswirkungen auf die Akkulaufzeit möchte ich nicht nachdenken… war hier nicht neulich die Rede von… Read more »
avatar
Gast
Berthold Barth

Kann mir kaum vorstellen, dass der mit einer USB-Schnittstelle und 500mA hinkommt. Und da USB-Ports immer mehr zur Mangelware werden, nehme ich unterwegs lieber mit dem eingebauten Display vorlieb. Den Dual-Monitor-Komfort für zuhause möchte ich natürlich nicht missen.

Ausserdem haben Laptops ja viel zu häufig noch SUB-D, das könnte man dann ja mal ausnutzen und nen altes TFT für kleines Geld in den Bauwagen stellen. Für mich braucht es bloss noch HDMI oder DVI zu sein.

wpDiscuz