Facebook home für Android und HTC first vorgestellt

htc_first1

Facebook hat heute um 19 Uhr zu einem Event mit dem Titel „Come see our new home on Android“ geladen. Viel war spekuliert worden, was Facebook uns da heute präsentieren wird und im Grunde kam genau das, was die Gerüchte vorab schon bekannt gaben.

Facebook hat als erstes eine ganz neue Facebook App mit dem schlichten Namen „Facebook home“ vorgestellt. Diese Facebook App soll auf einem Android Smartphone den Standard-Launcher ersetzen und somit das beste mobile Facebook Erlebnis auf einem Smartphone bringen. Da das Android System so konzipiert wurde, dass man es alleine durch Apps individualisieren kann, entschied sich Facebook für dieses Betriebssystem, denn sie wollten nicht nur ein Telefon auf den Markt bringen, dass nur eine kleine Zielgruppe hat, sondern sie wollen die Masse mit der neuen Anwendung erreichen und so viel Anwendern wie möglich die Chance geben, FB home zu nutzen. Und warum? Facebook hat herausgefunden, dass zumindest in den USA knapp ein Viertel aller mobilen Internet Anwender Facebook nutzen und somit will Facebook den Anwendern eine besseres Facebook präsentieren.

fb_home_integration

Android ist so aufgebaut, dass man nur durch eine App das Aussehen und Nutzererlebnis beeinflussen kann.

Was ist anders? Facebook möchte weg von den klassischen Apps und sich mehr auf das soziale Umfeld des Smartphone-Nutzers konzentrieren, deswegen stehen die FB Kontakte des Anwenders nun im Mittelpunkt. Mit „Cover Feed“ wechseln sich auf dem Homescreen  automatisch die neusten Bilder und Statusmeldungen der Freunde ab, diese werden im Hintergrund geladen, wenn das Telefon im Stand by Modus ist und zeigen sofort beim Einschalten immer die aktuellsten Nachrichten der Timeline an.

fb_home_normal

Der neue Facebook home Homescreen, bei dem die Kontakte im Mittelpunkt stehen

Die Notifications, also die Benachrichtigungen werden ebenfalls übersichtlich und personengebunden dargestellt. So sieht man sofort, ob man zum Beispiel angestubbst wurde, etwas geliked wurde oder sich ein Freund in der Nähe befindet. Natürlich werden auch verpasste Nachrichten und Anrufe gezeigt. Will man die Benachrichtigungen nicht mehr sehen, kann man sie einfach durch wischen vom Homescreen entfernen. Um in eine auf dem Smartphone installiere App zu gelangen drückt man einfach auf sein Profilbild und hat dann die Möglichkeit zwischen dem App Drawer, den Nachrichten oder den zuletzt aufgerufenen Programmen zu wählen. Die Programmübersicht zeigt zuerst eine selbst festlegbare Übersicht der Programme an – somit wirkt die recht einfach gehaltene Übersicht recht aufgeräumt. Durch eine weitere Wisch-Geste gelangt man aber auch in die vollständige App-Übersicht.

fbhome_notification

Die Übersicht über die Facebook Benachrichtigungen

Auch neu sind die von Facebook getauften „Chat Heads“, das ist im Grunde eine Kombination aus FB Messenger und den klassischen SMS. Das wirklich innovative an den Chat Heads ist meiner Meinung nach die Möglichkeit, endlich auch Nachrichten schreiben zu können, ohne eine laufende Android App beenden oder minimieren zu müssen. Ich kann in jedem Programm den Chat Head, also den Kopf meines Kontaktes sehen und auch während ein anderes Programm geöffnet ist mit dem Kontakt kommunizieren.

chatheads_hintergrund

Die Chat Heads Benachrichtigung wird in einer anderen App angezeigt

chatheads_offen

Der Chat Heads Chat und die Auswahl mehrerer Kontakte

Die App wird es zuerst für das HTC One, das One X, das Samsung Galaxy S3 und Galaxy S4 geben, weitere Funktionen und Smartphones sollen monatlich folgen, denn Facebook hat angekündigt, dass es jeden Monat ein Update geben wird. Als Hardware Partner nannte Facebook unter anderem HTC, Samsung, ZTE, Qualcomm, Sony, Huawei, Lenovo, und Alcatel. Die App ist ab dem 12. April im Google Play Store verfügbar. Zusätzlich gibt es in der Facebook App und im Facebook Messenger einen Download Hinweis auf die neue Facebook home App, die dann den Launcher auf eurem Android Smartphone ersetzen wird.

fb_appdrawer

Der Facebook home App Drawer

Natürlich wurde neben der App auch ein auf Facebook home zugeschnittenes Smartphone vorgestellt. Das HTC first wird das erste Smartphone sein, dass sämtliche Funktionen eines Android Smartphones mit Facebook home verbinden soll. Das HTC first erscheint in vier verschiedenen Farben und kommt exklusiv am 12. April mit AT&T für 100 US Dollar auf den amerikanischen Markt, Europa soll in einigen Monaten bei Partnern wie Orange folgen.

Fazit: Einige Innovationen hat die App schon, so finde ich die Chat Heads sehr interessant, leider sind die nur auf den FB Messenger und die SMS begrenzt, so dass es für mich keinen Sinn machen wird, da ich den FB Messenger nicht aktiv nutze. Der Homescreen ist ganz nett und die Funktion, immer up-to-date zu sein ist meiner Meinung nach auch gut, viel lieber hätte ich aber ein Android Smartphone, das noch einen Schritt weiter geht und auch Tweets und ähnliches meinen Kontakten zuordnet und mir diese von den wichtigsten Kontakten anzeigt. Ich werde die App garantiert testen, denke aber, dass ich meinen Apex Launcher nicht durch Facebook home ersetzen werde.

Was haltet ihr von der neuen Facebook App?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Facebook home für Android und HTC first vorgestellt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

wenn du ein programm suchst, welches twitter, facebook, linkedin etc mit deinen kontakten verbindest ist evtl contacts+ (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.contapps.android) was für dich…

avatar
Gast

Oder du nimmst einfach ein Windows Phone, dessen People-Hub integriert die Newsfeeds aus Facebook, Twitter, LinkedIn, etc. und stellt auch sms und fb-chats in einer Ansicht dar (wenn gewünscht)…
Klar ist das was anderes als Android, aber wer den Schwerpunkt auf so etwas legt, der ist dort vielleicht besser bedient.

avatar
Gast

also alls was ich gelesen habe kann mein wp auch …

trackback

[…] Facebook home für Android und HTC first vorgestellt […]

wpDiscuz