Fan spielt Doom Eternal auf einem Samsung-Kühlschrank

      Fan spielt Doom Eternal auf einem Samsung-Kühlschrank

      Im Jahr 2020 ist alles möglich – auch Doom auf einem Kühlschrank zu spielen. Der Trick dahinter: Microsofts xCloud und Android.

      Es gibt Witze in der Gaming-Branche, die wohl nie aussterben. Doom auf den verrücktesten Geräten zum Laufen zu bekommen, ist einer davon. Ein eifriger Fan hat nun über Microsofts Streaming-Dienst den neuestens Doom-Ableger auf einem Samsung-Kühlschrank gespielt. Das zeigt ein Video von Richard Mallards Instagram & YouTube.com-Account.

      xCloud und das Internet of Things machen es möglich

      Die Ausgangslage war folgende: Einige teure Samsung-Kühlschränke besitzen ein großes Tablet mit Android auf einem der Türflügel. Diese haben einen sehr eingeschränkten Zugang zum PlayStore, jedoch lassen sich auf Android auch Apps über Umwege manuell installieren (eine APK-Datei per Sideload).

      Damit konnte Richard ganz einfach xCloud auf seinem Kühlschrank installieren, den Xbox-Account einrichten und dann über das Internet Doom Eternal streamen. Da der Kühlschrank zudem Bluetooth hat, kann er auch seinen Xbox-Controller damit verbinden. Damit ist Gaming nun offiziell bei den Küchengeräten angekommen.

      Es ist zudem ein kleiner Wink in Richtung Apple: xCloud läuft eher auf einem Kühlschrank als auf einem Apple-Produkt. Dort verweigert Apple derzeit den Gaming-Streaming-Dienst von Microsoft, aufgrund diverser wirrer Appstore-Regeln.


      Es gibt jede Menge Doom-Portierungen. Vor kurzem spielte ein Doom-Fan den Shooter innerhalb von Minecraft.

      Was denkt ihr über den doch ungewöhnlichen Port von Doom Eternal? Auf welchen verrückten Geräten würdet ihr gerne Doom spielen können? Schreibt es uns in die Kommentare!

      Gaming bei uns im Shop

      via: theverge.com , YouTube.com

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.