Flaggschiff-Smartphone OPPO Find X3 Pro 5G & Ableger vorgestellt

      Flaggschiff-Smartphone OPPO Find X3 Pro 5G & Ableger vorgestellt

      OPPO hat sein neues Flaggschiff-Smartphone OPPO Find X3 Pro 5G samt günstigeren Ablegern präsentiert. Mit besonders hochwertigem 120Hz-Display und starken Kameras sollen Galaxy S21 Pro und iPhone 11 herausgefordert werden.

      OPPO Find X3 Pro 5G

      Die heute vorgestellte OPPO Find X3-Serie soll neue Maßstäbe bei der Aufnahme und Wiedergabe von Fotos und Videos setzen. Gelingen soll das durch derzeitige Top-Technik. Das verbaute LTPO-OLED-Display verfügt über eine 10-Bit-Farbwiedergabe, ist 120 Hz schnell und stattliche 6,7 Zoll groß.

      OPPO Find X3 Display

      Gleißende 1300nits Helligkeit und eine hohe Auflösung von 3216 x 1440 sollen euch über eine Milliarde Farben gestochen scharf anzeigen können. Angetrieben wird das Find X3 Pro durch den neuen Snapdragon 888 samt schnellen 12GB-LPDDR5 Arbeitsspeicher.

      OPPO Find X3 Pro Kamera

      Vier Kamerasensoren sollen euren Alltag zudem möglichst perfekt einfangen. Gleich zwei Mal kommt Sonys IMX766 mit 50 Megapixeln zum Einsatz und dient als normale Weitwinkel- und Ultraweitwinkelkamera. 4K-Video-Aufnahmen mit 10-Bit mit hohem Dynamikumfang sollen auch Hobbyfilmer zufriedenstellen. Eine Telekamera mit 13 MP sorgt für einen 5-fachen Hybrid-Zoom. Ob es dieser mit den Telelinsen von Samsung, Huawei und Co mithalten kann, müssen erste Tests zeigen. Auf dem Papier ist OPPO hier zoom-technisch im Nachteil.

      Ein spannendes Feature könnte aber die 3MP-Mikroskopkamera werden, die das Kamera-Setup des X3 Pro komplettiert. Sie soll eine 60-fache Vergrößerung von Objekten bieten.

      Find X3 Pro AirVOOC Charging 3

      Der 4.500mAh-Akku lässt sich mit 65 Watt innerhalb von gerade mal 35 Minuten per Kabel laden. Kabellos sind noch immer sehr gute 30W drin, die für fixe 80 Minuten Ladezeit sorgen.

      OPPO Find X3 Neo & Find X3 Lite

      Mit dem Find X3 Neo 5G und dem Find X3 Lite 5G will OPPO viele Top-Funktionen der neuen Serie auch für ein breiteres Publikum verfügbar machen. Während das Neo mit einem performanten Snapdragon 865 und 12GB RAM daherkommt und auf eine echte Vierfach-Kamera mit Telelinse setzt, muss sich das Lite mit dem Mittelklasse-Chipsatz 765G und 8GB RAM begnügen.

      OPPO Find X3 Neo 5G Game

      Sollte sich mit seinem Snapdragon 865 auch gut fürs Gaming eignen: Das OPPO Find X3 Neo 5G

      Auch die Quad-Cam wird beim Lite lediglich durch zwei kleinere 2MP-Sensoren vervollständigt und bietet euch eigentlich „nur“ eine 64MP Weitwinkel und 8MP Ultraweitwinkellinse. Dennoch ist gerade das Lite ein sehr spannendes Smartphone, das wir hier bereits ausführlich für euch getestet haben.

      Das Neo verfügt hingegen über ein ähnliches Kamera-Setup wie das X3 Pro, ersetzt dessen Ultraweitwinkelkamera aber durch ein 16MP-Modul und den neuartigen Mikroskopsensor mit einer einfachen 2MP-Makrokamera. Die Telelinse hat es dafür mit dem Pro-Modell gemeinsam und die Selfiekamera teilt sich gar die gesamte Find-X3-Familie. Auch 65-Watt-Ladefunktion haben alle drei Geräte gemein. Nur aufs kabellose Schnellladen müssen die kleineren X3-Geräte verzichten.

      OPPO FIND X3 Lite OPPO Find X3 Neo

      Lite und Neo kommen beide mit schnellen 90Hz-AMOLED-Displays daher, wobei das Lite mit 6,43-Zoll gegenüber dem Neo mit 6,55-Zoll etwas kleiner ist.

      Alle Find X3s ab 1. April erhältlich

      Der Blick auf das Datenblatt des OPPO Find X3 Pro 5G verrät es bereits: Günstig wird es nicht. Mit einem Startpreis von 1.149 Euro (Gloss Black und Blue) dürfte es ein spannendes Nischenprodukt für Smartphone-Enthusiasten bleiben. Neo und Lite sind hingegen deutlich massentauglicher bepreist. Das OPPO Find X3 Neo 5G startet ab 799 Euro (in Starlight Black und Galactic Silver) bei uns, während das Find X3 Lite 5G für 449 Euro (Galactic Silver, Astral Blue und Starry Black) startet. Eine Vorbestellung ist ab dem 18. März möglich und offizieller Verkaufsstart der 1. April 2021.

      Smartphones bei uns im Shop

      via: OPPO

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.