Flappy Bird: Klon im Browser für PCs, Tablets und Smartphones

Flappy Bird?
Der Hype um die iOS- und Android-App „Flappy Bird“ dürfte mit dem Löschen des Spiels ihren Höhepunkt erreicht haben. Angeblich verdiente der vietnamesische Programmierer Dong Nguyen 50.000 US-Dollar am Tag mit der kostenlosen App: allein durch Werbeeinblendungen. Über Einnahmen dürfte sich der Entwickler zwar weiterhin freuen, neue Interessenten schauen hingegen in die Röhre. Fast. Denn für alle, die den Vogel auch nach dem Ende der App noch flappen lassen wollen, gibt es eine Lösung, die auf allen möglichen Plattformen läuft. Direkt im Browser ohne Installation.

Der Entwickler Ural Özden hat einen veritablen „Flappy Bird“-Klon am Start und online gestellt. So findet man die grünen Röhren wieder, die doch sehr an die Spielewelt von Super Mario erinnern und das Gerücht nährten, vielleicht habe Nintendo dem Entwickler mit einer Klage gedroht. Vielleicht ist es aber auch ganz anders und „Flappy Bird“ erscheint irgendwann auf einer tragbaren Nintendo-Konsole…

Da ich nicht so sehr der Flappy-Master bin, habe ich meine etwas erfahreneren Kollegen (Rekord: 47) die Browser-Umsetzung spielen lassen, die den Vogel auch gleich geschickt durch die Röhren-Lücken führten. Auf Geräten mit Touchscreen ist die Bedienung wie gehabt, allerdings wird der Vogel anders wieder zum Leben erweckt. Man muss ihn berühren. Das steht zwar da, aber wer liest schon, wenn man „Flappy Bird“ vor sich hat. Der Charme des Titels besteht ja gerade darin, ohne jede Vorkenntnis loszulegen. So ganz kann ich aber die Aufregung nicht nachvollziehen, Dong Nguyen wohl auch nicht: Der Hype wäre ihm zu viel geworden, schrieb er in einem Twitter-Beitrag. Und dann kam das Ende.

avatar

Über Marcel Magis

Ich bin Journalist und Schriftsteller. Unter anderem arbeitete ich für macnews.de, c't, Telepolis und notebookjournal.de. Ich liebe Nudeln und schreibe in meiner freien Zeit unverdrossen an einem großen Roman weiter, der wöchentlich im Netz erscheint. Du findest mich auf Facebook, XING und meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz