Flexible Displays gehen in Massenproduktion

Na endlich! Genug mit den unflexiblen Displays und Tablets, die wir so mit uns herumtragen. LG gibt flexible E-Ink-Displays in die Massenproduktion. Die Displays sind schlanke 6 Zoll groß und schaffen eine XGA-Auflösung von 1024 x 768 Pixeln. Natürlich können diese Displays nicht bis zur Bilge gelenzt werden, sondern nur bis zu einem bestimmten Winkel, der im konkreten Falle 40° beträgt.

Das Display eignet sich für flexible Geräte, allerdings wurden seitens LG noch keine konkreten Pläne veröffentlicht. Nicht verwunderlich: stellt LG ja auch Displays für andere Hersteller vor. Wer weiss, vielleicht bekommen wir bald flexible, elektronische Zeitungen zu sehen, oder gar Smartphones – erste Geräte, die als Konzept ausgelegt sind, gab es ja bereits von Samsung und Nokia zu sehen. (via, danke Thomas!)

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz