Fortnite nicht mehr im App & Google Play Store – was ist passiert?

      Fortnite nicht mehr im App & Google Play Store – was ist passiert?

      Der beliebte Shooter Fortnite ist innerhalb von wenigen Stunden aus beiden App Stores verschwunden. Natürlich geht es um Geld.

      Fortnite hat schon ein ganze Weile eines Sonderstatus. Das Spiel erfreut sich auf PCs und Konsolen großer Beliebtheit und startete auch auf den mobilen Endgeräten und den Stores von Apple und Google voll durch. Allerdings hatte man bei Epic keine Lust auf den berühmt-berüchtigten Provisionsanteil von 30%, den sich Apple und Google bei jeder Transaktion über ihre Plattformen genehmigen. Dazu gehören neben den Einmalzahlungen für die Apps natürlich auch jegliche Ausgaben für InGame-Content.

      Darum gab es anfangs sogar offizielle Anleitungen, wie Nutzer die App auch ohne Google Play Store installieren können. Doch mit der Zeit wurde auch Epic einsichtig und verfrachtete Fortnite offiziell in die beiden wichtigen App-Stores. Allerdings war man bei Epic noch nicht zufrieden und so provozierten die Fortnite-Macher die beiden großen Spieler Apple und Google.

      Fortnite will mit Trick die Gebühren umgehen

      Die In-Game-Währung in Fortnite hört auf den Namen „V-Bucks“ und die wurde auf Konsolen und PCs dauerhaft um 20% im Preis gesenkt. Das gilt auch für andere Inhalte, für die echtes Geld benötigt wird. Für die mobilen Plattformen sind die Preise aber gleichgeblieben, außer die Spieler kaufen die V-Bucks über eine neue Möglichkeit per „Direktzahlung“. Dabei wird der Verkauf über einen externen Dienstleister und PayPal bzw. Kreditkarte abgewickelt.

      Die Aktion hat Apple und Google wohl nicht gefallen und so habe beide Fortnite aus ihren jeweiligen App Stores geworfen. Damit hatte man seitens Epic wohl auch gerechnet und will nun dagegen klagen. Die Ankündigung für diese rechtlichen Schritte könnte dabei nicht besser sein – mit einer Parodie des berühmten 1984-Werbe-Clips von Apple selbst.

      Die Entwickler von Fortnite sind nicht die ersten, die sich über die Gebühren der App Stores aufregen. Spotify protestiert seit Jahren gegen den 30%-Anteil und die immense Marktmacht, die besonders Apple immer wieder ausnutzt. Wir werden sehen, ob Apple und Google den längeren Atem haben oder ob sich Epic Games mit Fortnite hier ein Chicken-Dinner sichern kann.

      Auf welcher Seite steht ihr bei der ganzen Diskussion? Glaubt ihr, dass der 30%-Anteil von Apple und Google zu hoch ist? Oder ist das einfach der Preis, den man zahlen muss, wenn man im mobilen Business mitmachen will? Zudem verdient Fortnite keine bessere Behandlung als andere Entwickler?

      Smartphones bei uns im Shop

      Quelle& Bilder: Epic Games, Apple

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.