Freeware für den Windows-PC

Gute Software kann Geld kosten, muss aber nicht. Hier einmal ein paar Tipps für euch, welche Software ich für welchen Zweck ich einsetze, die kostenlos zu haben ist. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es wird sicherlich bald noch ein weiterer Teil mit den anderen Sparten erscheinen. Eure Tipps wie immer bitte in die Kommentare 🙂

Brennprogramm: CDBurnerXP

Nicht vom Namen verwirren lassen, CDBurnerXP läuft selbstverständlich auch unter neueren Betriebssystemen. Ob einfache Daten-CD / DVD oder Filme: CDBurner XP bannt es auf den Rohling.

Browser: Safari, Firefox, Opera, Chrome oder Internet Explorer

Keine Frage, ein Browser ist mittlerweile integraler Bestandteil eines Systems und damit nicht kostenpflichtig. Welcher Browser verwendet wird, ist oftmals Geschmackssache.

E-Mail: Thunderbird oder Live Mail

Wie bei den Browsern gibt es mehrere Alternativen. Zwei davon sind Thunderbird und Live Mail von Microsoft. Wer es skalierbar mag, der greift zu Thunderbird. Wer es einfach einfach will, der ist mit Live Mail auf der sicheren Seite.

Office: LibreOffice

Den meisten wahrscheinlich immer noch unter OpenOffice bekannt, bietet LibreOffice alles, was das Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsherz begehrt.

Multimedia: VLC, WinAmp, Songbird und Co

Auch im Bereich von Multimedia hat man unendliche Möglichkeiten, kostenlose Software zum Hören von Audio oder zum Anschauen von Videos zu bekommen. Die oben erwähnten Beispiele sind nur ein kleiner Teil.

Bildbearbeitung: Gimp und Paint.NET

Während Paint.NET oftmals eher für einfachere Arbeiten genutzt wird, lässt sich auch komplexe Bildbearbeitung mit Gimp erledigen.

Bildbeatrachter: Windows Live Galerie, XnView oder IrfanView

Ob Bildbetrachtung oder Batch-Konvertierung. Lösungen gibt es viele, hier zählt oftmals die eigene Vorliebe.

Messenger: Skype, Trillian, Miranda oder Pidgin

Mit Freunden in Verbindung bleiben. Kein Thema mit Messengern wie Trillian, Miranda, Pidgin oder Skype.

Packen und Entpacken: 7Zip

Obwohl Windows mittlerweile eine interne Pack- und Entpack-Routine bekommen hat, greifen viele mittlerweile gerne zu 7Zip, einem multifunktionalen Packer.

Sicherheit: Microsoft Security Essentials

Mittlerweile mischt Microsoft selber im Sicherheitsmarkt mit – glaubt man Tests, dann nicht einmal ohne Erfolg.

Dies also erst einmal aus den einzelnen Teilbereichen. Mehr demnächst!

Dieser Beitrag wurde unter Software abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Freeware für den Windows-PC"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Zu den Messengern würde ich noch ICQ und Windows Live Messenger hinzufügen.

Unter Rubrik Sicherheit kann man sicher auch AVG und Avira Antivir hinzuzählen.

avatar
Gast

Es gibt eine portable Software Distribution http://www.liberkey.com, die hat jede Menge an kostenlosen Programmen zu bieten. Das schöne, sie muss nicht installiert werden, es können online Programme hinzugefügt werden, man wird über Updates informiert und ich kann im Falle einer USB Installation es auf verschiedenen Rechnern benutzen. Einer „Festinstallation“ spricht aber auch nichts entgegen.

Neben der Open Source Software sollte man evtl. noch darauf hinweisen, dass Freeware teilweise nicht kommerziell genutzt werden darf. D.h. für private Nutzung ok, aber nicht fürs Büro. Das muss man prüfen.

avatar
Gast
Als Video Player ziehe ich mittlerweile den SMPlayer dem VLC Player vor: http://smplayer.sourceforge.net Er läuft ressourcensparender und bietet bessere Einstellungsmöglichkeiten. Auch eine Gute Freeware für Windows ist Virtual CloneDrive http://www.slysoft.com/de/virtual-clonedrive.html eine Software um CD und DVD Image Dateien als Virtuelles Laufwerk einbinden kann. Mehr Empfehlungen für Windows fallen mir, als hauptsächlich Linux User, gerade auf Anhieb nicht ein auch wenn es sicher genug gibt. @cpp Die „Original Messenger“ von ICQ und dem Windows Live Messenger kennen wohl alle Nutzer dieser Dienste, warum sollte man die als Freware (ist wohl zumindest bei ICQ eher Adware als Freware, wobei Skype für Windows… Read more »
avatar
Gast

ICQ ist zwar auch ein masasanger, kann aber im gegensatz zu den anderen programmen nur sich selber und fb verwalten. also gestrichen.

AVG und Aviera könnte man zwar zur sicherheit mit aufnemen, weil sie zu der gatung gehören, ich find sie nur so sicher wir eine plastickasperung bei H&M wenn es wieder designer klamotten gibt ^^

wie auf FB schon geschrieben würde ich aber tugzip mitaufnemen, da es ebenfals kostenlos ist und über mehr fungtionen verfügt.

avatar
Gast

Zum Partitionieren, festplatten verwalten etc. würd ich noch Easeus (o.ä. schreibs immer falsch ^^) empfehlen… Kostenlos, zuverlässig und übersichtlicher als viele bekannte Kaufvarianten 😉

avatar
Gast

bei den zippern sollte noch peazip erwähnt werden; dem vlc-player ebenbürtig ist mMn lediglich noch der „media player classic – home cinema“.

ansonsten für mich noch ein muss: audacity, irfanview und mp3tag.

über die zig unterschiedlichen kostenfreien software-möglichkeiten in sachen systembackup hast du selbst ja schon unzählige male berichtet. 😉

avatar
Gast

Mir ist gerade noch etwas eingefallen, ein unter Windows fast obligatorisches Tool ist der „PDF Creator“: http://sourceforge.net/projects/pdfcreator/
Und für die immer-noch zahlreichen XP User ist die Software SuRun ein hilfreiches Tool um mit eingeschränkten Benutzerrechen arbeiten http://kay-bruns.de/surun/

avatar
Gast

Statt CDBurnerXP empfehle ich den InfraRecorder (http://infrarecorder.org/). Das Sortieren von Audiotracks sowie das Umstellen und Verändern Spalten(-köpfe) im Projekt ist bei CDBXP ein Graus. Oder ich hatte stets eine Montagsversion erwischt 😉

avatar
Gast

Ich würde noch den CCleaner hinzufügen um den PC auch schön sauber zu halten.
Ebenso Picasa bei den Bildbearbeitungsprogrammen.
Sonst bis jetzt eine sehr gelungene Sammlung 🙂

avatar
Gast

Das Alles und noch vieeeeeel mehr,

gibt’s voll easy bei http://ninite.com 🙂

avatar
Gast

http://www.ninite.com und http://www.filehippo.com/ ist alles was man braucht 😉

Ninite macht auch einen Bundle, womit man alle Programme automatisch (und ohne bloatware) installieren (lassen) kann. Ist SEHR praktisch, wenn man gerade Windows neu installiert hat.

Filehippo auch ne Menge gute Sachen und die haben auch ein Tool, womit man immer wieder ueberpruefen kann, ob alle Programme up-to-date sind.

Beide Seiten ‚highly recommended‘.

Szabi

P.S.: Gunnario beat me to it 🙂

avatar
Gast

Hallo 🙂

Als Datei Manager kann ich jedem den „Total Commander“ empfehlen – schon seit Jahren am Markt, früher unter dem Namen Windows Commander bekannt.

Das Teil kann echt alles, die Feature Liste würde hier alles sprengen … mehr Infos bekommt ihr hier: http://www.ghisler.com/deutsch.htm

cu

wpDiscuz