Fundstück: Tower Defense auf Basis der Google Maps

Sind Tower Defense-Spiele jedem ein Begriff? Falls nicht, hier ein kurzer Anriss: der Spieler baut auf einem „Schlachtfeld“ diverse Waffen auf, um seine Burg, Stadt & Co vor einem Angreifer zu verteidigen. Besiegte Gegner bringen Guthaben, mit welchem man wiederum stärkere Waffen kaufen kann.

Ein ganz witziges Spiel hat man mit Maps TD realisiert. Das Spielfeld ist dabei kein imaginäres Phantasiegebilde, sondern eine Stadt eurer Wahl. Das Spiel startet im 8Bit-Modus der Google Maps, ein Spaß, dem Google erst ganz aktuell seinem Maps-Projekt verpasst hat. Aber: es ist auch möglich, in andere Ansichtsmodi zu wechseln. Anhand einer festgelegten Route habt ihr nun die Aufgabe, euch gegen die anrückenden Gegner zu verteidigen. Super Umsetzung mit hohem Suchtfaktor! (via)

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Fundstück: Tower Defense auf Basis der Google Maps"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] Weilchen gespielt und bin begeistert von der Idee. Ich konnte mein Dorf bisher verteidigen. (via) (via) […]

wpDiscuz