Für Fotografen: Windows jetzt mit Unterstützung für RAW-Formate

Das dürfte sicherlich die Fotografen unter euch freuen: Windows Vista und Windows 7 können jetzt standardmäßig und ohne Hilfsmittel RAW-Dateien anzeigen. Wer aus seinen Fotos das Maximale herausholen, oder sie hinterher bearbeiten möchte, der wird seine Kamera sicherlich auf das RAW-Format eingestellt haben.

In der Vergangenheit konnte Windows Vista und Windows 7 dieses Format ohne externe Programme nicht innerhalb des Windows Explorers anzeigen, doch nun hat man es bei Microsoft geschafft, diese Funktion einzubauen. Dazu muss der geneigte Anwender lediglich das Microsoft Camera Codec Pack herunterladen und installieren.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Für Fotografen: Windows jetzt mit Unterstützung für RAW-Formate"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Stefan

das ist praktisch – ich denke mal, dass RAW-Dateien in Zukunft auch bei Amateuren immer mehr eingesetzt werden, da Speicherplatz immer weniger Rolle spielt.
Genauso wie im Audiobereich Lossless-Formate stark im Kommen sind.
hab mir gestern aber ’nen iMac bestellt, und bin somit auch privat weg von Windows – bringt mir also leider nichts mehr.

wpDiscuz