Galaxy A80: Samsung lässt die Triple-Kamera rotieren

      Galaxy A80: Samsung lässt die Triple-Kamera rotieren

      Ein Display ohne Notch und ohne Ränder ist im Moment das, woran alle Hersteller arbeiten. Um die Frontkamera verschwinden zu lassen, gehen sie unterschiedlichste Wege. Mal lässt man sie schräg ausfahren, mal wird sie unter dem Display integriert. Samsung macht im Galaxy A80 jetzt schlicht die Hauptkamera zur Selfiecam.

      Die Triple-Kamera rotiert automatisch um 180°, wenn ihr in der Kamera-App die Selfiecam auswählt. Dazu fährt die Kamera nach oben und dreht sich einmal um die eigene Achse. Seht euch einfach das folgende Video an, um zu sehen, was Samsung da ausgeheckt hat:

      Die Kamera verfügt über eine Weitwinkellinse mit 48 MP (f/2.0), eine Ultra-Weitwinkel-Linse mit 8 MP (f2.2) und eine time of Flight-Linse für Tiefeninformationen.

      Technisch ist das Galaxy A80 eindeutig Mittelklasse. Es wird von einem Snapdragon 730 angetrieben, der auf acht GB RAM zugreift. 128 GB interner Speicher stehen für eure Daten zur Verfügung. Der lässt sich leider nicht mehr erweitern.

      Das Super-AMOLED-Display ist 6,7“ groß und löst mit 2400x1080px auf. Das ergibt ein Seitenverhältnis von 20:9 mit 393ppi. Inhalte werden also knackscharf dargestellt. Der Fingerprintreader ist natürlich auch bei diesem Modell ins Display integriert. Betriebssystem ist Android 9, der fest verbaute Akku umfasst 3.700 mAh und unterstützt Schnellladen. Als Anschluss dient ein USB-C-Port. Der 3,5mm-Klinkenanschluss ist also weggefallen.

      Das Galaxy A80 könnt ihr ab sofort vorbestellen, die UVP liegt bei 649 Euro.

      Was haltet ihr von Samsungs Lösung für das randlose Display?

      Samsung Galaxy A80 bei uns im Shop

      Fotos: Samsung

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei