Galaxy Nexus: wohl das erste Smartphone mit Android 4.1 Jelly Bean

Das hätte sich Google bestimmt so nicht gewünscht. Neben Apple und Microsoft gilt man in der Szene als jemand, der auch kleinste Geheimnisse für sich behalten kann. Stattdessen will man auf der bald stattfindenden Entwicklerkonferenz Google I/O ein Feuerwerk aus bunten Neuerungen aus dem Hut zaubern. Nun ist es allerdings so, dass Google in den USA das Samsung Galaxy Nexus auch über den Play Store verkauft.

Kunden, die sich gestern das Gerät kaufen wollten, wurden dann auch vollmundig informiert, dass man das erste Gerät haben werde, welches auch die neue Version 4.1 von Android, Jelly Bean, auf dem Gerät nutzen werde. Schicke Sache. Android 4.1 heißt also Jelly Bean. Das wusste man zwar vorher, nun scheint es sich aber heraus zu kristallisieren, dass dieses Gerät auch schnell aktualisiert wird. Des Weiteren dürfen wir davon ausgehen, das wir Jelly Bean zumindest angekündigt bekommen. Bis zur Entwicklerkonferenz ist es nicht mehr lang hin und mutmaße einmal vorab: ihr werdet hier davon lesen können. (via)

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Galaxy Nexus: wohl das erste Smartphone mit Android 4.1 Jelly Bean"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Schon lustig dass die Android-Version des Galaxy S 3 schon kurz nach dessen Veröffentlichung veraltet ist, nicht? ^^

avatar
Webmaster

@Simon: Ist das momentan nicht normal bei Technik? Bestellst dir ein Smartphone, bis es geliefert wurde gibts nen besseres. 🙂

trackback

[…] Android Authority via NotebooksbilligerWenn du hier neu bist, dann abonniere am besten den RSS-Feed um auf dem Laufenden zu bleiben. Über […]

wpDiscuz