Gamer gegen Corona – Folding@Home nun schneller als die sieben stärksten Super-Computer zusammen

Gamer gegen Corona – Folding@Home nun schneller als die sieben stärksten Super-Computer zusammen

In den letzten Wochen mehrten sich die Aufrufe von Medien, Firmen und Privatpersonen die ungenutzte Rechenpower von Gaming-PCs in den Dienst der Wissenschaft zu stellen. Nun zeigen sich die ersten beeindruckenden Ergebnisse.

Proteine falten gegen SARS-CoV-2

Anfang letzter Woche berichteten wir über den  Aufruf von Nvidia, dass Gamer ihre GPU-Power Folding@Home zur Verfügung stellen sollen.

Kurz zur Erinnerung: Folding@Home ist kein Crypto-Mining-Trojaner, sondern ein seit 20 Jahren bestehendes Projekt der renommierten Stanford-University. Die Zielsetzung des Projekts ist es, dass Privatpersonen ungenutzte Rechenpower von Prozessor und Grafikkarte einsetzen, um wissenschaftliche Simulationen durchzuführen. Vor Corona rechnete man bei Folding@Home gegen Krebs, Parkinson, Alzheimer und weitere Krankheiten. Im Fall von SARS-Cov-2 simuliert euer Rechner das Falten von Virus-Proteinen.

Doch nicht nur Nvidia rief zum Falten von Proteinen auf: Einige der bekanntesten Tech-Seiten gründeten eigene Folding@Home-Teams, die durch ihre Ergebnisse gegeneinander antreten. Darunter etwa Tom’s Hardware und AnandTech.

Grafikkarten bei uns im Shop

Schneller als die sieben stärksten Super-Computer zusammen

Die Aufrufe zeigen Wirkung. Sagenhafte 470 PetaFLOPS an Leistung stehen Folding@Home nun zur Verfügung. Damit ist man dreimal so schnell wie der bislang schnellste Super-Computer „Summit“, der es auf 149 PetaFLOPS an dauerhafter Leistung bringt. Insgesamt kommen selbst die Top-7 der schnellsten Computer auf dem Planeten nicht an die private Initiative heran. Folding@Home bietet damit die Leistung von mehr als 27 Millionen CPU- und GPU-Kernen. Wahnsinn, was vor allem Gamer hier zu Stande bringen können!

 

Teil des Covid-19-Proteins bereits simuliert

Folding@Home hat bereits erste Ergebnisse zu Stande gebracht. Und sie sind durchaus beeindruckend. Unten seht ihr eine Simulation des „Spike-Proteins“ oder „Peplomers“ von SARS-CoV2.

Auch ihr könnt helfen. Ladet euch einfach den Folding@Home-Client hier herunter. In ihm könnt ihr auch gezielt einstellen, dass euer PC nur Proteine faltet, wenn er im Idle ist. So geht euch keinerlei Leistung im Alltag verloren. Nebenbei könnt ihr vielleicht helfen, dass die Welt schneller zur Normalität zurückkehren kann.

Wie sieht es bei euch aus? Faltet ihr auch schon und habt bereits eigene Teams gegründet? Lasst es uns in den Kommentaren wissen und wir halten euch weiterhin auf dem Laufenden.

Quellen und Bilder via: Nvidia GeForce on Twitter ; FoldingatHome.org ; Tom’s Hardware ; Anandtech.com ; Greg Bowman auf Twitter.com ; Pixabay

Grafikkarten bei uns im Shop

Veröffentlicht von

Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.