Gegen doofe Videos: YouTube-Videoempfehlungen zurücksetzen

youtube-empfehlungen

Smartphone, Tablet, Notebook, TV: YouTube ist überall und wer seinen YouTube-Account auf allen Geräten personalisiert hat, erhält auf ihnen Video-Empfehlungen, die auf bereits gesehenen, gelikten oder kommentierten Videos und abonnierte Channels basieren. Mitunter ergeben sich nach einiger Zeit aber merkwürdige Empfehlungen, die so gar nicht dem eigenen Geschmack entsprechen. Wir zeigen, wie man die Empfehlungen zurücksetzen kann und wieder treffendere Vorschläge bekommt.

Zunächst öffnet man YouTube im Webbrowser und loggt sich mit seinen Account-Daten ein.

youtube-empfehlungen-schritt-01

youtube-empfehlungen-schritt-02

Danach öffnet man den Verlauf. Dort löscht man im Wiedergabeverlauf alle unerwünschten Videos. Besser ist es jedoch, den gesamten Verlauf zu löschen, um danach komplett neue Empfehlungen zu erhalten.

youtube-empfehlungen-schritt-03

youtube-empfehlungen-schritt-04

Anscheinend berücksichtigt YouTube auch bereits gesuchte Videos. Deshalb sollte man zusätzlich den Suchverlauf löschen.

youtube-empfehlungen-schritt-05

Danach fängt YouTube wieder fast bei Null an, denn bereits abonnierte Channel, gelikte oder kommentierte Videos bleiben weiterhin Grundlage für die YouTube-Videoempfehlungen. Sollten nach einiger Zeit die Empfehlungen wieder aus der Bahn geraten, löscht man Wiedergabe- und Suchverlauf erneut.

➦ Fernseher bei notebooksbilliger.de

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Oliver Bünte

Als Journalist, Historiker und bekennender Technikfreund beschäftige ich mich seit über 30 Jahren mit Computern und habe die Entwicklung mobiler Technik von Handys und PDAs bis hin zu Smartphones und Tablets von Anfang an kritisch begleitet. Ich vermittele tagtäglich als Journalist und aktiver Blogger auf notebooksbilliger.de, notebookjournal.de, applebrain.de und vivacities.de alles, was den Anwender wirklich interessiert. Du findest mich auf Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn und XING.
Dieser Beitrag wurde unter Notebook, Praxistipp, Smartphone, Tablet, TV abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.