Gerücht: iPhone 14 kommt im Style des iPhone 4 mit Punch-Hole-Display

      Gerücht: iPhone 14 kommt im Style des iPhone 4 mit Punch-Hole-Display

      Das iPhone 14 soll 2022 auf den Markt kommen und auch auf den Kamerabuckel verzichten.

      Nächste Woche wird Apple das iPhone 13 vorstellen. Noch bevor es dazu kommt, hat Jon Prosser einen ersten vermeintlichen Ausblick auf die Geräte des nächsten Jahres gegeben. Prosser behauptet, er habe reale Bilder des übernächsten Apple Flagships gesehen und basierend auf diesen Bildern exklusive Render erstellt. So soll seine Quelle geschützt werden.

      iPhone 14 bringt ein altes Design zurück

      Laut Prosser wird das iPhone 14 keinen Kamera-Buckel haben. Das soll durch ein allgemein dickeres Design erreicht werden. Im besten Fall würde das dickere Design ja auch zu einem größeren Akku führen, aber bestätigt ist dazu noch nichts.

      Bei den Bilder fallen ansonsten auch direkt die Tasten an der Seite auf. Die erinnern sehr stark an das iPhone 4 – was meiner Meinung nach, bis heute eines der schönsten Smartphones ist. Das Glas soll ebenfalls wieder über den Antennenstreifen liegen.

      Der Rahmen des iPhone 14 Pro (Max) soll derweil aus Titan sein. Das hatten zuvor bereits Analysten von JP Morgen Chase berichtet. Auf den Bildern sehen wir auch weiterhin einen Lightning-Anschluss auf der Unterseite. Kein USB-Typ-C, aber besser als gar kein Port.

      Die ganz große Änderung scheint aber das Display des iPhone 14 zu betreffen. Die breite Notch soll anscheinend gestrichen werden und stattdessen auf ein kleines Loch im Display gesetzt werden. Das deckt sich mit früheren Aussagen des Apple Analysten Ming-Chi Kuo. Ob die Face ID-Technik einfach unter das Display wandert oder ob Apple auf eine andere Lösung setzt, ist derzeit nicht klar.

      Kuo berichtete bereits im Juni, dass die iPhones in 2022 über Touch ID unter dem Display verfügen könnten. In Bezug auf das Design hat Kuo berichtet, dass das iPhone 14 Pro und das Pro Max das Notch-Design gegen ein neues „Punch-Hole-Display“ tauschen würden. Das stimmt also mit dem Informationen von Prosser überein.

      Infos zum Innenleben des iPhone 14 gab es von Prosser derweil nicht. Was Kameras, Prozessor und Co. angeht, sind wir also noch nicht schlauer als zuvor.

      Bei solchen News muss immer bedacht werden, dass noch viel Zeit bis zur Präsentation des iPhone 14 ist. Prosser mag in der Vergangenheit oft richtig gelegen haben, aber er hat sich auch schon geirrt und Änderungen können immer noch passieren oder Prosser hat eventuell auch nur einen Prototypen gesehen.

      Gefällt euch das angebliche neue Design des iPhone 14 (Pro) oder seid ihr einfach kein Freund des Punch-Hole? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

      Apple iPhone bei NBB

      Quelle & Bilder: Front Page Tech, iPhone Wired

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.