Gerüchte zur Kamera vom Galaxy S9 möglicherweise von Samsung „indirekt“ bestätigt

Gerüchte zur Kamera vom Galaxy S9 möglicherweise von Samsung „indirekt“ bestätigt

Seit der Mitte Januar 2018 geleakten Verpackung des Samsung Galaxy S9 und den darauf abgebildeten Spezifikation – wir berichteten – brodelt die Gerüchteküche unaufhörlich. Samsungs nächstes Flaggschiff, das auf dem MWC 2018 offiziell präsentiert wird, soll demnach über eine superschnelle 24-Megapixel Kamera (bisher wurde von 12 MP ausgegangen) mit Dual-Pixel-Technologie (nicht zu verwechseln mit der Doppelkamera beim S9+), optischem Bildstabilisator, variabler Blende und „Super Slow-Motion“ verfügen. Auf der Homepage von Samsung wurde nun die Produktseite einer sogenannten Isocell-Kamera veröffentlicht. Dabei handelt es sich vermutlich um die neue Kamera des Galaxy S9.

Große Blende und Tetracell-Technologie

Mit der neuen Kamera möchte Samsung die schon sehr gute Kamera des Galaxy S8 noch einmal deutlich übertrumpfen und legt den Fokus insbesondere auf die Verbesserung der Aufnahmen bei schlechter Beleuchtung. Der Isocell-Sensor soll unter anderem bei dunkleren Aufnahmen mit Hilfe der variablen Blendenöffnung von f/1.5 und f/2.4 bessere Bilder machen. Außerdem spricht Samsung von einer Tetracell-Technologie, durch die bei dunklen Aufnahmen vier benachbarte Pixel zu einem großen Pixel verschmelzen sollen. Dies soll sich positiv auf die Lichtempfindlichkeit auswirken.

Schnellerer Autofokus auch bei Dunkelheit

Des Weiteren soll der Auto-Fokus des Isocell-Sensors auch bei wenig Licht die Distanz zu sich schnell bewegenden Objekten deutlich zügiger erfassen und dadurch schärfere Bilder machen. Erreicht wird dies laut Samsung durch eine bessere Zusammenarbeit des PDAF (Phase Detecting Auto Focus), der Dual-Pixel-Technologie und dem „Super Phase Detection Sensor“. Das Ganze klingt natürlich erstmal nach dem klassischen undurchsichtigen Marketing Wischi-Waschi. Inwieweit die Kamera der nächsten Generation bei Nachtaufnahmen wirklich einen Sprung nach vorne machen wird, werden erste Tests ans Licht bringen.

Slow-Motion mit 480 FPS in FHD

Wie bereits vielfach spekuliert wurde, soll die Kamera dank „3-Layer Stacked FRS“ (Fast Readout Sensor) auch Slow-Motion-Videos in Full HD mit 480 Bildern pro Sekunde aufnehmen können. In HD werden angeblich sogar 960 FPS möglich. Es bleibt fraglich, ob damit auch erstmals Videos aufgenommen werden können, die länger als 0,2 Sekunden andauern. Kameras in Sony-Smartphones hatten mit diesem Feature bereits 2017 auf sich aufmerksam gemacht. Das Sony Xperia XZ Premium konnte mit dem Gimmick jedoch nicht so richtig überzeugen, da die Qualität der Zeitlupe-Aufnahmen speziell bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich hinter den Erwartungen zurückblieb. Samsung wird hier jedoch höchstwahrscheinlich auf eine Eigenentwicklung setzen.

24 Megapixel bei 0,9μm Pixelgröße

Samsung hat die Pixelgröße von 1,4μm auf 0,9μm reduziert. Obwohl die Pixel damit weniger Fläche besitzen, um Licht einzufangen, wird damit vermutlich erst die bereits erwähnte Tetracell-Technologie ermöglicht. Durch das Verbinden von vier Pixeln zu einem großen Pixel könnte so trotzdem noch eine gute Bildqualität erreicht werden. Ferner lassen sich dank der kleineren Pixelgröße auch kompaktere Bauformen realisieren, um die Geräte letztendlich noch kleiner zu machen. Wählt man auf der Isocell-Produktseite die Pixelgröße von 0,9μm aus, dann erscheint als einziges Sensor-Modell der Isocell Slim mit 24 Megapixeln. Für allaboutsamsung sind daher 24 MP im kommenden Samsung-Flaggschiff relativ wahrscheinlich.

Auch diesmal gilt: Cool bleiben!

Wie immer ist alles nur reine Spekulation. Verknüpft man die einzelnen Leaks allerdings logisch miteinander, dann sind sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zutreffend. Samsung scheint beim Nachfolger vom S8 insbesondere mit der Kamera neue Maßstäbe setzen zu wollen. Dies ist auch deshalb sinnvoll, da sich optisch aller Voraussicht nach nicht allzu viel verändern wird. Bis zur Präsentation auf dem MWC Ende Februar wird es aber sicherlich nicht die letzte News zu den Spezifikationen vom Galaxy S9 gewesen sein.

Via: heise, sammobile, allaboutsamsung
Quelle: samsung

Veröffentlicht von

Die Leidenschaft fürs Zocken wurde bereits in den frühen 90ern mit Bubble Bobble am Sega Master System II geweckt. Spielt mittlerweile hauptsächlich am PC und hätte gerne viel mehr Zeit, um sich seinem ständig wachsenden Pile of Shame zu widmen.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: