Test: Blaupunkt Polaris – Günstiges Android-Tablet im iPad-Look mit 4K-Video-Ausgabe

Blaupunkt-Polaris-Aufmache2

Das neue Polaris-Tablet von Blaupunkt tarnt sich als Apple iPad mini, ist jedoch ein waschechtes Android-Tablet. Das IPS-Display vom Polaris besitzt eine Bilddiagonale von 7,85 Zoll und löst wie das alte iPad mini 1024 x 768 Pixel auf. Das 7,5 mm flache Tablet wiegt nur 340 g.

Das Polaris von Blaupunkt könnt Ihr gewinnen. Außerdem nehme ich das Tablet genau unter die Lupe und berichte über Stärken und Schwächen des Flachmanns.

Blaupunkt-PolarisBeim Polaris hat sich Blaupunkt deutlich am iPad mini orientiert und verpasst dem Tablet auf der Rückseite ein schickes Aluminium-Design mit rauer Oberfläche. Diese fühlt sich sehr griffig und hochwertig an. Sie ist zudem recht unempfindlich gegen sichtbare Fingerabdrücke. Das trifft auch auf die Oberfläche des IPS-Displays zu.Blaupunkt-Polaris-RückseiteMit knapp 340 g liegt das Polaris leicht in der Hand und trotz seiner Displaygröße mit 19,5 cm (7,85 Zoll) passt das weiße Tablet sogar in meine rückseitige Hosentasche. Wenn ich denn wollte.

Die Verarbeitung des Tablets hinterlässt ebenso einen sehr guten und stabilen Eindruck. Blaupunkt hat wie beim Apple-Vorbild die Webcam oben mittig (Tablet im Hochformat gehalten) platziert. Einen Unterschied gibt es allerdings doch: Den Home-Button findet man als Taste in der rechten Rahmenkante. Das ist nicht nur ungewohnt, sondern auch unergonomisch.

Die anderen Bedienelemente und Schnittstellen befinden sich in der Oberkante. Neben einer Micro-USB-Buchse besitzt das Tablet eine Audio-Buchse und einen Micro-HDMI-Anschluss. Ein Micro-HDMI auf HDMI-Kabel liegt dem Gerät bei. Die USB-Buchse unterstützt dank des OTG-Adapters externe Laufwerke wie USB-Sticks oder -Festplatten sowie Surfsticks (3G-Dongle). Die Lautstärke des Tablets lässt sich über eingeblendete Symbole am Display regeln.

Beim Polaris setzt Blaupunkt auf eine 1,2 GHz schnelle Quad-Core-CPU von Allwinner. Für die Grafikberechungen ist eine PowerVR SGX 544MP GPU verantwortlich, die Videos bis 2160p decodieren kann. Und das ruckelfrei. Über den HDMI-Anschluss wird auch eine Ausgabe in 3D unterstützt, eine entsprechende App ist auf dem Tablet vorinstalliert. Mit diesem Player lässt sich das Videobild als Overlay-Fenster einblenden und frei platzieren.

Von insgesamt 16 GB verbautem Flash-Speicher stehen Euch rund 11 GB zur freien Verfügung. Über den microSD-Kartenleser könnt Ihr den Speicher um Karten bis zu 32 GB Größe erweitern. Das Tablet unterstützt WLAN, Bluetooth 4.0 und Wi-Fi-Direct zur kabellosen Übertragung. 3G-Funktionalität erhält das Tablet über einen optional erhältlichen 3G-Dongle. Der integrierte Akku mit 4000 mAh lässt sich per USB aufladen. Mit einer normalen USB-2.0-Buchse eines Notebooks (5V/500 mAh) dauert der Ladezyklus über acht Stunden. Mit dem beiliegenden Ladeadapter halbiert sich  die Zeit.

Auf dem Tablet ist Android 4.2.2 vorinstalliert. Neben dem bereits erwähnten 4K-Videoplayer findet Ihr auch ein Office-Paket mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und einer PowerPoint-ähnlichen App auf dem Blaupunkt Polaris.

Vergleichswerte
Antutu Quadrant
Blaupunkt Polaris 20.376 5234
Gigaset QV1030 24.525 17.011
HANNspree HANNSpad SN14T71BRE 17.927 5846
Blaupunkt Endeavour 1000 HD 11.101 2848
Xoro PAD 900 11.439 3292
Xoro Telepad 732 8839 3103
Colorfly E708 Q1 11.422 2603
Prestigio MultiPad 7.0 HD 12.126 3491

Auf der Rückseite des Tablets befindet sich eine Kamera mit 5 Megapixeln, mit der Ihr unterwegs Schnappschüsse, Panorama-Bilder und Videos aufnehmen könnt. Recht praktisch finde ich die „Best Picture“-Funktion. Innerhalb von 2 Sekunden nimmt das Polaris zehn Bilder auf. Ihr könnt Euch anschließend das schönste Foto aus dieser Serie aussuchen und speichern.

Das Display gehört trotz der geringen Auflösung dank IPS-Panel zu den besseren und bietet gute Blickwinkel. Allerdings spiegelt es sehr.

Die Kombination aus Quad-Core-Prozessor und PowerVR-Grafik sorgt für eine gute Leistung, Ruckler sind mir keine aufgefallen.

Beim Testen des Blaupunkt Tablets hatte ich so viele Besuche von meinen Kollegen, wie nie zuvor. Das weiße Tablet zog alle technik-affinen Homo sapiens in meiner näheren Umgebung magisch an. Meist mit den Worten: „Ui! Ein iPad mini„. Ich bin jedenfalls vom Blaupunkt Polaris begeistert. Die Videoausgabe-Funktionen wie Overlay-Fenster oder 3D-Unterstützung über HDMI hatte ich in dieser Form noch nicht bei anderen Android-Tablets gesehen. Wirklich unglücklich finde ich nur die Position des Home-Buttons.

Technische Daten (Herstellerangaben)

Blaupunkt Polaris

Display
  • 19,5 cm (7,85”), 1024 x 768 Pixel
  • IPS Panel
Hardware
  • 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor
  • Allwinner A31s
  • PowerVR SGX 544MP Grafik
Speicher
  • RAM: 1024 MB / Flash-Speicher: 16 GB
Kamera
  • Frontkamera: 0,3 Megapixel
  • Rückseite: 5,0 Megapixel
Funk
  • 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0
Software
  • Android 4.2.2
  • SoftMaker Office 2012 Mobile für Android
Anschlüsse
  • 3,5 mm Audio
  • Micro-USB mit OTG-Support
  • microSD-Kartenleser
  • Mini-HDMI
Abmessungen / Gewicht
  • 200 x 139 x 7,5 mm / 340 g
Akku
  • Lithium Polymer, 4000 mAh

Gewinnspielteilnahme:

Schreibt einfach einen Kommentar zum Blaupunkt Polaris und mit etwas Glück gewinnst Du das Tablet. Die Ziehung des Gewinners erfolgt am 10.2.2014 um 23.59 Uhr.

Wenn Euer Kommentar nicht sofort erscheint, dann ist er in der Moderation gelandet und wird von uns so schnell wie möglich freigeschaltet!

Nachtrag: Der Gewinner wurde ermittelt und von mir benachrichtigt. Glückwunsch an den Gewinner.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Tablet abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

387 Antworten auf Test: Blaupunkt Polaris – Günstiges Android-Tablet im iPad-Look mit 4K-Video-Ausgabe

  1. avatar Olli N sagt:

    Hallo,

    würde es sehr gerne mal selbst ausprobieren und ausgiebig testen !!

    Gruß O.N.

  2. avatar Nadine Z. sagt:

    Das gute ding sieht gar nicht schlecht aus 🙂
    in dieser Preisklasse tut sich echt viel 🙂

  3. avatar Ecki sagt:

    Ich möchte unbedingt auch die Kollegen anlocken mit “Ui! Ein iPad mini“ und ann sagen „Ätschbätsch – Android!“ 🙂

  4. Das sage ich doch gerne: Hier!

    Zum einen ein neues Gadget testen macht schon Spaß, aber mit einem zweitem Tablet im Haus gäbe es definitiv weniger ärger.

  5. avatar Maik sagt:

    Am interessantesten finde ich, dass der alteingesessene, langjährige Marktführer von Autoradios nun auch unter die Tablet-Hersteller gegangen ist. Das würde ich doch gern mal testen.

  6. avatar bruno1966 sagt:

    denke das gerät hat viel zu bieten und man kann damit auch liveticker machen von veranstaltungen bei denen ich viel ehrenamtlich mache

  7. avatar Keule sagt:

    Sieht wirklich gut aus. Und für den Preis sicherlich nicht schlecht.

  8. avatar Adriana Meyer sagt:

    Technisch innovativ, zu gern mal testen mga 🙂

  9. avatar Ole sagt:

    Das würde gut auf meinen Schreibtsich passen! 🙂

  10. avatar Ingo sagt:

    Ich würde das Tablet gerne testen. Ich bin viel unterwegs und kann es täglich nutzen.

  11. avatar messe sagt:

    Hier … das doch mal nett 😀

  12. avatar Gunnar Krause sagt:

    Könnte ich wirklich gut gebrauchen. Ideal zum Surfen auf der Couch und Email checken,

    Dazu bestimmt eine nette Ergänzung im Auto mit KFZ Halterung.

  13. avatar Aimo Wilke sagt:

    Sieht gut aus und für unterwegs genau richtig.

  14. Schick ist es, aber kann ein Hersteller für Auto-Radios wirklich gute Tablets machen???
    Wir werden es sehen 😉

  15. avatar Dennis Sandig sagt:

    Sehr gerne würde ich es auf seine Tauglichkeit im Alltag an der Uni testen 😉

  16. avatar Dirk sagt:

    Ok, überredet. Ich nehms.

  17. avatar Philipp sagt:

    Mir war bisher noch unbekannt, dass Blaupunkt auch Tablets herstellt .. in der Tat sieht das Polaris aber ganz schick aus – mit mir gibt es also noch jemanden, der gerne eines in seinen Händen hielte 😉

  18. avatar Fabian sagt:

    Interessantes Teil! Nutze bislang ein HP Touchpad. Würde ich gern mal Testen

  19. avatar LudwigM sagt:

    Schick. Genau die Grösse, die man zum abendlichen Surfen und lesen benötigt. War etwas verwundert über die Marke. Blaupunkt kenne ich eher aus dem Bereich Rundfunk – es tut sich was.

  20. avatar Paul Mbak sagt:

    Wäre super zum einsteigen in der Tablet-Welt 😀

  21. avatar Staffan sagt:

    Sieht ja super aus… Apple Design mit Android System.
    Das wäre genau das richtige für die anstehende Weltreise.
    Tablets sind einfach genial zum unterwegs E-Mails schreiben, Hotels buchen, Filme schauen etc…

  22. avatar Hendrk sagt:

    Hi,

    Immer her damit.
    Mutter freut sich. 🙂

  23. avatar Gernot Krottmaier sagt:

    Sehr fesches Tablet!

  24. avatar Kai Zude sagt:

    Echt schickes Teil und ein neues Tablet kann man immer gebrauchen…
    Die HDMI Funktion vermisst ich an meinen Geräten

  25. avatar Nicolas Glatz sagt:

    glaube, da würden die Kollegen & Feuerwehrkameraden spotten, wenn ich damit in der Feuerwehr auftauche. „Ha, wusst ichs doch, irgendwann wechselt auch der von Android zu iOS“ ==> das war dann wohl ein Satz mit „x“

    Einmal Androide, immer Androide

  26. avatar Christian Z. sagt:

    Tablet wär super! Würd mich rießig freuen

  27. avatar Thomas sagt:

    Blaupunkt stellt Tablets her? Interessant! Her damit! 🙂 Will testen!

  28. Der 4K-Videoplayer ist natürlich ein feines Nümmerchen!
    Endlich GoPro-Filmchen gucken ohne einen Desktop-PC nutzen zu müssen.

  29. avatar Anton sagt:

    Würde ich gerne mal anfassen, weil ich mit tablets noch kaum Erfahrungen habe

  30. avatar Dominik K. sagt:

    Wär ne klasse sache für die uni… sonen iPad mini.. 😀

  31. avatar Thomas Mihm sagt:

    Das Ding würde ich gerne mal testen 🙂

  32. avatar Michael sagt:

    Da simmer dabei.

  33. avatar Julian H. sagt:

    Sieht interessant aus.

  34. avatar Chris sagt:

    Besonders Fenster overlay Beim Output finde ich spannend :-)…würde mich freuen

  35. avatar Marcel sagt:

    Würde das Gerät auch sehr gern mal unter die Lupe nehmen und ausgiebig testen! 🙂

  36. avatar Christian Z. sagt:

    Das Tablet könnt ich super brauchen

  37. avatar Matthias sagt:

    Cooles ding, für dem preis stimmen auch die Daten. Schaut schick aus

  38. avatar Julian H. sagt:

    Top Tablet! Und Android ist eh besser als iOS – und wenn man beides in einem hat: Android drin und Apple draußen! 😉

  39. avatar Patrick sagt:

    Als iPad Besitzer würde ich gerne auch einmal ein Android Gerät teten, das wäre echt ideal 🙂

  40. avatar sunxfleur sagt:

    Sieht super aus. Könnt ich gut gebrauchen 😉

  41. avatar Alexander F. sagt:

    Ich liebäugle schon lange mit dem iPad Mini aufgrund der, meiner Meinung, perfekten Größe von 8″ im 4:3 Format, da ich bislang kein entsprechendes Gerät mit Android gefunden habe, außer den Mist von Samsung, würde ich das Teil natürlich gerne gewinnen 🙂

  42. avatar Christian J. sagt:

    Bekunde hiermit gewinnspielmäßiges Interesse 😀

  43. avatar Stefan sagt:

    Würde mich freuen dieses Gerät im Alltag zu testen. Vielleicht hab ich ja dann endlich ein Gerät, wo ich mein Laptop bei einigen Veranstaltungen zu Hause lassen kann.

  44. avatar Thomas F. sagt:

    würde ich gerne mal testen und haben, die Größe des Displays empfinde ich als optimal.

  45. avatar Ralf Schreiner sagt:

    Das Polaris ist jedenfalls ein Tablet, das einen zweiten Blick wert ist.

  46. avatar Conrad sagt:

    Ich bin ehrlich, ich hätte es gern.
    Gutes Größe-Performance-Verhältnis

  47. avatar Andy M. sagt:

    Sieht interessant aus

  48. avatar Sabine Eberlein sagt:

    Natürlich möchte ich dieses schicke Teil auch gewinnen. Und wie andere schon geschrieben haben, wird es bestimmt lustig sein die anderen zu verarschen die denken man hätte ein Ipad. Blaupunkt hat von jeher schon immer gute Produkte. Also bitte hier her das Tablet.

  49. avatar Fabian F. sagt:

    Bin auf der Suche nach einem Tablet in der 8″ Klasse. Ihr würdet mir meine Kaufentscheidung also abnehmen! 😉

  50. Was sagt Apple denn dazu? Gibt es da keine Lizenzprobleme?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.