Gewinnspiel: LG G3 Smartphone mit QuadHD-Display im Test

LG-G3-Aufmacher-klein

Mit dem G3 zeigt LG, dass es bei Smartphones auch eine Auflösung jenseits von Full-HD geben kann. Das neue Flaggschiff des südkoreanischen Herstellers löst mit Quad-HD, also mit 2560 x 1440 Pixeln auf. Bei einer Displaygröße von 5,5 Zoll bedeutet das eine Pixeldichte von 534 ppi. Zum Vergleich: Das iPhone 5/5s bietet „nur“ 326 ppi.

Das LG G3 ist natürlich für LTE ausgelegt und unterstützt außerdem WLAN ac, Miracast, Bluetooth 4.0 und NFC. Im Inneren sind 2-GB-Arbeitsspeicher, 16-GB-Flashspeicher und eine 2,5 GHz schnelle CPU von Qualcomm verbaut.

Wie sich das LG G3 im Alltagstest schlägt, könnt Ihr hier nachlesen. Außerdem können zwei Leser je ein G3 von LG für weitere Tests gewinnen. Details hierzu am Ende des Blog-Beitrages.

Nachtrag: Das Gewinnspiel zum LG G3 Smartphone ist beendet. Die Gewinner werden von uns per eMail angeschrieben. Allen anderen viel Glück beim nächsten mal.

LG-G3-Aufmacher

Optik

Das große Display fällt schon nach dem Einschalten des Smartphones sehr positiv auf. Dieses misst knapp 14 cm (5,5 Zoll) in der Diagonale und besitzt sehr schmale Ränder. Wie man es von LG gewohnt ist, fehlen beim Smartphone sämtliche seitlichen Bedienelemente. Diese sind wie schon beim Vorgänger auf der Rückseite zu finden. Das 156 g leichte Smartphone liegt mit seinen Abmessungen von 146 x 75 x 10 mm sehr gut in der Hand. Durch die leicht gewölbte Rückseite fühlt sich das LG G3 deutlich dünner an. Bei der Rückseite setzt LG auf Polykarbonat in Metalloptik, wobei die Wertigkeit hierdurch nicht leidet.

LG-G3-Rückseite

Display

Wie schon im Vorspann erwähnt, setzt LG beim G3 ein 5,5-Zoll-Display mit QuadHD-Auflösung ein. Das heißt, das Display löst mit 2560 x 1440 Pixeln (1440p) auf. Bilder, Videos und Web-Seiten werden „wie gedruckt“ dargestellt. Die Betrachtungswinkel liegen beim IPS-Panel auf einem sehr guten Niveau. Der Bildschirminhalt ist aus fast jedem Betrachtungswinkel gut einsehbar, ohne dass Farben oder Kontraste verfälscht dargestellt werden. Das 13,97 cm große Touchdisplay erkennt gleichzeitig bis zu zehn Fingerberührungen.

LG G3

Multitouch-Test mit 10 Fingern

Hardware

Die verbaute Hardware basiert auf einem Qualcomm Snapdragon 801, der in diesem Modell mit 2,5 GHz getaktet wird. Die einzelnen CPU-Kerne werden beim QuadCore-Prozessor automatisch bis auf 300 MHz herunter gedrosselt oder ganz abgeschaltet, wenn diese nicht benötigt werden. Hierbei wird wertvolle Akku-Energie eingespart und außerdem die Hitzeentwicklung reduziert. Beim Flashspeicher kommen je nach Modell 16 oder 32 GB zum Einsatz. Auch der Arbeitsspeicher variiert, die Modelle mit 16 GB besitzen 2-GB-RAM und die mit 32 GB Flashspeicher besitzen sogar 3-GB-Arbeitsspeicher. Mein Testsample war ein Abkömmling der 16-GB-Familie und hatte noch rund 11 GB freien Flashspeicher. Über den Kartenleser für microSD-Karten lässt sich das Smartphone um weitere 1 TB erweitern.

Konnektivität

Das LG G3 fühlt sich in allen Funkfrequenzen zu Hause. Unterwegs wird neben HSPA+, UMTS (Quad-Band) und GSM auch LTE/4G (800, 1.800, 2.600 MHz) genutzt. Die WLAN-Anbindung erfolgt nach den Standards 802.11 a/b/g/n und ac. Gefunkt wird im WLAN im 2,4- und 5-GHz-Frequenzband. Auch Bluetooth 4.0 und NFC wird unterstützt.

Anschlüsse und Bedienelemente

Auf der Unterkante des Smartphones befinden sich eine microUSB-Buchse und die 3,5-mm-Klinkenbuchse fürs Headset. Die USB-Buchse kann auch für die Ausgabe von Video/Audio-Signalen genutzt werden. Der optional erhältliche LG-Adapter nennt sich Slimport, der die USB-Schnittstelle auf eine HDMI-Buchse umwandelt. Wie hoch die maximale Auflösung mit diesem Adapter ist (FullHD, QuadHD oder 4K) konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Eventuell kann ich nach der IFA 2014 mehr dazu sagen.

Die Bedienelemente wie Ein-/Austaster sowie Soundwippe sind beim LG G3 auf der Rückseite platziert. Diese hat LG gegenüber den Vorgängermodellen (LG G2 und LG G2 mini) deutlich abgeflacht. Auf der Oberkante befindet sich neben einem Mikrofon auch ein IR-Sender, der zum Beispiel auch Fernseher oder Hi-Fi-Geräte ein-/ausschalten kann.

Akku

Im LG G3 ist ein wechselbarer Lithium-Ionen-Akku mit 3.000 mAh zu finden. Aufladen lässt sich dieser entweder mit dem beiliegenden Ladeadapter (5V, 1,8 A) oder mit jeder USB-Buchse. Der Ladevorgang mit Adapter ist deutlich schneller. Für eine 100% Akkuladung werden 2 Stunden benötigt.

Eine Akkuladung reicht beim LG G3 für knapp 4 Stunden Video-Playback bei 100 % Displayhelligkeit. Bei Belastung oder beim Laden des Akkus erwärmt sich das Smartphone deutlich. Der Akku-Sensor zeigte beim Laden 40,7 Grad Celsius an. Damit sich das Smartphone nicht überhitzt, wird die Displayhelligkeit bei ansteigender Wärme reduziert, jedoch nach dem „Abkühlen“ nicht wieder angehoben. Nur komisch ist, dass sich der Temperatursensor nicht per App auslesen lässt. Hier heißt es, keiner vorhanden. Fragt sich nur, wie das Smartphone die Wärme selbst misst 🙂

Software

Beim LG G3 kommt Android 4.4.2 mit einem angepassten User-Interface zum Einsatz. Was sich hierbei gedacht hat, erklärt LG in einem Video. An Apps sind alle Google Apps vorinstalliert, außerdem McAfee Security. Weitere Apps lassen sich wie gewohnt über den Play Store nachinstallieren.

Knock Code

Das LG G3 lässt sich auf verschiedene Arten sperren. Neben PIN oder Muster lässt sich der Code zum Entsperren auch mit einem Knock Code festlegen. Wird ein Smartphone mit einem Muster gesperrt, kann man, wenn man das Display genauer betrachtet, das Muster erahnen. Das Entsperren ist mit etwas Geduld und etwas Geschick machbar. Anders so beim Knock Code des LG-Smartphones. Hier wird der Bildschirm lediglich angetippt und es entsteht kein sichtbares Muster. Die Fingertapser könnten auch von der normalen Nutzung stammen. In den Settings lässt sich der Knock Code individuell einstellen.

Benchmark-Ergebnisse

Die eingebaute Hardware verhielt sich im Test nie negativ. Bei allen Test-Szenarien, wie Videowiedergabe, Surfen oder Spielen konnte ich keine Aussetzer oder Ruckler feststellen. Die Benchmark-Werte liegen aufgrund des großen Displays und der hohen Auflösung nur im Mittelfeld. Vergleichswerte mit weiteren Smartphones mit QuadHD-Auflösung werden erst zeigen, wie gut oder schlecht die Werte vom G3 wirklich sind.

AntuTu Quadrant
SONY Xperia Z1 Compact 35.037 22.677
SONY Xperia Z2 32.436 17.044
SONY Xperia Z1 31.218 18.691
SONY Xperia Z Ultra 30.607 19.008
LG G2 29.361 19.146
Huawei Ascend P7 25.714 7.601
LG G3 25.562 16.238
Motorola Moto X 22.516 8.291
Mobistel Cynus T6 17.503 8.664
LG G2 mini 17.422 8.861

Kamera

Bei der rückseitigen Kamera setzt LG auf einen 13-Megapixel-Sensor mit optischem Bildstabilisator, Laser-Autofokus und DUAL-LED-Blitz. Hiermit lassen sich Aufnahmen mit maximal 4160 x 3120Pixeln erstellen. Videos lassen sich in Full-HD oder in 4k (3840 x 2160) aufnehmen. Ein 4k-Video findet Ihr bald in unserem Youtube-Channel. Die Frontkamera nimmt Videos und Fotos mit FullHD auf.

Das Auslösen erfolgt per Touch- oder per Sprach-Steuerung. Im Kameramodus lassen sich mit „SMILE“, „CHEESE“ oder „LG“ ein Foto erstellen. Selfies lassen sich auch kontaktlos per Gesten tätigen. Ein ausführliches Video zu den Kamerafunktionen habe ich hier gefunden.

Lieferumfang

Zum Smartphone gibt es einen USB-Ladeadapter samt USB-Kabel und eine Kurzanleitung. Ein ausführliches Handbuch in Deutsch zum G3 könnt Ihr hier als PDF herunterladen.

Fazit

Farben

Wow! Was für ein Smartphone oder besser gesagt, was für ein Display. Mit dem G3 Smartphone hat LG wieder einmal ein sehr gutes Flaggschiff geschaffen. Display, Verarbeitung und Funktionen sind Spitzenklasse und das Beste was ich bisher im Smartphone-Bereich gesehen habe. Das hochauflösende QuadHD-Display – entschuldigt meine Wortwahl – ist einfach nur geil und stellt alles bisherige in den Schatten.

Die Hardware-Ausstattung ist auch Oberliga, obwohl die Benchmark-Werte keine Spitzenposition einnehmen. Die Akku-Laufzeit ist in Ordnung, wobei eine Video-Session 3,5 Stunden lang sein darf.

Zwei Kleinigkeiten stören mich beim LG G3: Beim Spielen, Videobetrachten und beim Laden des Akkus wird das Smartphone spürbar wärmer. Hieraus resultiert auch das zweite Manko: Die Bildschirmhelligkeit dimmt sich eigenständig, wenn die Wärme des Smartphones ansteigt.

Den Preis von derzeit 460 € für die 16-GB-Version beziehungsweise 550 € für die 32-GB-Version ist mehr als gerechtfertigt für dieses LTE-Smartphone. Es gibt nichts, was das G3 nicht kann, mal vom Kaffee kochen abgesehen 🙂

Das LG G3 Smartphone zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 13,97cm (5,5 Zoll) IPS-Display
  • Auflösung: 2560 x 1440 Pixel (1440p), 534 ppi
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 801, 2,5 GHz Quad Core
  • Speicher: 16 / 32 GB
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM (16 GB), 3 GB RAM (32 GB)
  • Kommunikation: Wi-Fi IEEE 802.11 a/b/g/n/ac, WiFi Direct, Miracast, Bluetooth 4.0, NFC
  • Mobilfunk: LTE/4G, HSPA+, UMTS, GSM
  • Navigation: A-GPS/GPS Empfänger
  • Anschlüsse: Micro-USB, HDMI (über Slimport), 3.5 mm Klinkenanschluss, MicroSD Speicher-Slot
  • SIM: micro-SIM bis 1 TB
  • Akku: 3000 mAh, Li-Ion 3,8 V Akku (Austauschbar)
  • Kamera: 13 Megapixel mit optischem Bildstabilisator und Laser-Autofokus
  • Abmessungen / Gewicht: 146 x 75 x 10 mm / 156 g
  • Betriebssystem: Android 4.4.2

Zum Schluss erfahrt Ihr noch, wie Ihr das LG G3 selber testen könnt: Bewerbt euch einfach in den Kommentaren hier oder bei Facebook. Wir suchen dann unter allen Bewerbern zwei Gewinner aus. Tipp: Kreativität bei der Bewerbung zahlt sich aus.

Eine Bitte hätten wir an die Gewinner: Testet das Smartphone auf Herz und Nieren und schreibt uns danach eine kurze Bewertung im Shop. So erfahren auch andere Leser, wie Ihr das Smartphone findet. Bewerbungsschluss ist der 17.08.2014 23:59h. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

241 Kommentare auf "Gewinnspiel: LG G3 Smartphone mit QuadHD-Display im Test"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Testen kann man nur da ordentlich, wo es am stärksten belastet wird: während Vorlesungen an der Uni 😉 also her damit und ich teste es!

avatar
Gast

Ich möchte das Smartphone von der „weiblichen Warte“ aus testen und dabei den Fokus vor allem auf die Bedienbarkeit und Funktionalität legen. Und natürlich auch auf’s Design – typisch Frau halt. 🙂
Ich habe täglich einen Gesamt-Arbeitsweg von 2 Stunden und somit seeeeehr viel Zeit, um mich mit meinem Smartphone zu beschäftigen. Das kann nämlich teilweise echt praktisch sein, wenn man einem „netten“ Gespräch aus dem Weg gehen möchte. 😉

avatar
Gast

Habe auch sehr Interesse daran endlich mal ein lg auf Herz und Nieren zu testen, so oft am handy dass ich mir 3 akkus nicht mal klar kommen würde… also her damit 🙂

avatar
Gast

*Schmacht* *Sabber* *Testenwill*
Bin schon extra mit dem Bürodrehstuhl über mein Lumia gefahren 🙂

avatar
Gast

Beste Gelegenheit Benutzerfreundlichkeit zu testen, ist bei jemanden, der bisher noch kein Smartphone hatte. Bisher immer erfolgreich vermieden, muss ich mir nun für den Job eins aussuchen und das wäre ein top Gelegenheit. Ziemlich untypisch für Menschen Ende 20, ich weiß…. arrghhh. Ich bin bereit!

avatar
Gast

Weil mich mein Windows Phone langweilt…kaum Apps…Designmässig keine Chance im Vergleich zum Android System….das G3 interessiert mich schon lange…top Display…super Design…tolle Kamera…austauschbarer Akku … Und vieles mehr…würde es sooooooo gerne testen

avatar
Gast

Hallo liebe Freunde,
das Smartphone auf Herz und Nieren testen ? Kein Problem ich bin ITler, benutze das Smartphone quasi 24H/7D und habe auch das technische Wissen eine anständige Bewertung zu dem Gerät zu schreiben. Dazu gibt es in meinem Umfeld diverse technisch Geschulte Menschen die sich dem Gerät auch mal befassen können. Würde mich freuen wenn ich einer der Auserwählten werde und das Gerät ordentlich zur Brust nehmen kann.

avatar
Gast

Testen lassen kann man es am besten von einem Informatiker, Ich kenne viele Schwachstellen von Android und smartphones, und besaß auch schon einige. Also bitte schicken und von Grund auf testen lassen 😉

avatar
Gast

Da mein Galaxy S2 nach jahrelanger Dauerbelastung langsam ausdient, wird es Zeit für ein neues Smartphone. Ein armer Student wird auch dieses Smartphone bis an die Grenzen testen können.

avatar
Gast

Hi,

gerne teste ich das LG. Was soll ich hier groß schreiben und sagen was ich alles machen werde?

Werde vermutlich nicht das Glück haben und als Tester ausgewählt werden.

Falls ich doch das Glück haben dieses Gerät aus Herz und Nieren mal unter die Lupe zu nehmen, wird ein Bericht mit vielen Bildern angefertigt und auf Eurer Seite veröffentlicht.

So, wünsche euch ein schönes Wochenende.

avatar
Gast

… möchte endlich mal schauen ob sich der „Abweg“ von Apple lohnen könnte…

avatar
Gast

Ich werden das Telefon u.a. gegen ein Octacore Cubot X6, einem iNew V3 und einem anderen Chinahandy 5,5″ von meiner Frau antreten lassen. Auf Wunsch auch durch meine Frau, dann allerdings muss ich die Waschmaschine wegsperren. Da ist sie Spezialist im vernichten von Mobiltelefonen :-). Also her damit, es wird bis an seine Grenzen getrieben.

avatar
Gast

Ich wurde es gerne testen (und gewinnen) weil ich langsam mein Nexus 4 LG langweilig finde. Sport und Freizeit mit Geocachen, Radfahren, Joggen und der Familie – ich brauche mal wieder etwas „mehr“ Technik – und vor allem schnellere….!

avatar
Gast

Ich wurde es gerne testen (und gewinnen) weil ich langsam mein Nexus 4 LG langweilig finde. Sport und Freizeit mit Geocachen, Radfahren, Joggen und der Familie – ich brauche mal wieder etwas „mehr“ Technik – und vor allem schnellere….!

avatar
Gast

also ich bin ja total verapplet, ob mich dieses Gerät vom Gegenteil überzeugen kann. Findet es selber heraus….

avatar
Gast

Ich werde es natürlich ausgiebig testen und einen passenden Vergleich ziehen zu den anderen Flaggschiffen von den anderen konkurrenzstärken Häusern. Bin diesen Jahr auf Android umgestiegen von Apple, weil ich einfach aus Interesse das Android System mal näher und ausgiebig erleben wollte und dazu meine Vergleiche ziehen welches System besser ist.

avatar
Gast

Würde es im Test gegen LG Nexus5 und das LG Gpad 8.3 antreten lassen und schauen wie es sich die LGs untereinander verstehen (sync) bzw wie unterschiedlich die Geräte von UI, Soft und Hardware sind. Das G Pad wird zB auch spürbar warm und dimmt sich dann runter.

avatar
Gast

Ich würde Euch sogar eine Bewertung tanzen und das Video zur Verfügung stellen, wenn ich das G3 zum testen bekäme.

avatar
Gast

Ich würde das Smartphone gerne testen weil mein Vertrag mit HTC One x gerade am auslaufen ist und ich gemerkt habe das 2jahre „testen“ den Akku ganzschön mitgenommen haben.

avatar
Gast

Ich brauch so nen Teil! Komme durch die viele Arbeit leider viel zu selten vor den PC.
In den Pausen wäre es also mal schön auch vernünftig surfen und lesen zu können.
Super ist dort auch sicher der große Akku, auf den wartet ein 16 Stunden Tag ohne Steckdose.

Regelmäßige Telefonate, viele Nachrichten, gelegentliches surfen ( ~ 1,5 std tgl.), und Auto Navigation oder Spotify

avatar
Gast

Ich würde es gerne testen. Ich habe zurzeit dass LG G2 & mich würde sehr interessieren ob der Nachfolger wirklich besser ist & ob er den Preis wert ist. Außerdem würde ich mein LG G2 gerne meinem kleinen Bruder vermachen, der sich zurzeit mit einem Iphone 3G durch’s leben qäult 😮
Ich würde dass G3 im Alltag testen & auch den akku bei meinen länger dauernden Bahnreisen auf herz & Nieren testen.
Ich Würde mich sehr freuen wenn ich gewinnen würde & mein kleiner Bruder würde sich mit Sicherheit auch freuen :p

avatar
Gast

Als Schafstimmenimitator werde ich den Testbericht blöcken falls ich der glückliche Gewinner sein sollte.

avatar
Gast

Endlich mal ein Smartphone das meiner Fingerferigkeit gerecht wird;-) Der Leistungsumfang hört sich interessant an. Würde ich gerne im Urlaub ausprobieren.

avatar
Gast

Hallo liebes NBB Team! Als Smartphone Freak hab ich aktuell ein Samsung Galaxy Note 3, OnePlus One und ein Google Nexus 5 hier um das LG G3 gegen diese antreten zu lassen. Welches Gerät wohl im Infight als Gewinner hervorgeht? Hm, das würde ich gerne für euch herausfinden. Dazu müsst Ihr mich allerdings als Gewinner ziehen. 😉

avatar
Gast

Das LG G3 ist kein handelsübliches Smartphone mehr, ich Persöhnlich hatte das Glück, es kurz testen zu können, was wirklich überzeugt ist die Videoausgabe. Die Videos sind teilweise so gestochen scharf das man glaubt reinfassen zu können. Zu recht wurde das Flaggschiff von LG zum invotivsten Smartphone des Jahres gewählt. Ein rundum perfektes und einzigartiges Gerät woran sich Apple und Co. eine gehörige Scheibe abschneiden sollten. Ich denke, nein ich bin sogar ziemlich überzeugt, dass man durch den Gewinn des Smartphones nicht nur ein neues Handy besitzt sondern eine unvergleichbare Innovation.

avatar
Gast

Beim Testen würde ich gerne herausfinden, was das LG G3 besser kann als mein bisheriges Sony Ericsson Xperia X10 mini und ob das LG es schafft, mich doch noch von so einem großen Display zu überzeugen?

avatar
Gast

ich teste wie lange der akku hält beim telefonieren bis zu 2 std, surfen den ganzen tag, chatten über skype. Dann würde ich auch die kamera testen ob es gute bilder macht. und das wichtigste ist musik hören.

avatar
Gast

Würde das LG gerne Testen und gegen die Konkurenz vergleichen, auch würde mich interessieren wie gut der LG Launcher ist. Die Hardware ist Top, wäre aber interessant zu wissen ob man das aktuell wirklich braucht, daher wäre ein Vergleich mit einem Smartphone der letzten Generation (z.b. Galaxy S4) sehr interessant. Würde mich über einen Test freuen 🙂

avatar
Gast

Aloha.

Aufgabe :
– präsentieren
– dokumentieren
– Termine verwalten
– fotographieren
– verschiedene Netze
– VPN
– streamen
– fernbedienen

äääääääääähhh undundund…

Ziel :

Passt in die Hosentasche, ist stabil, macht alles schnell und lange…

Wunsch :

Mehr Zeit um auch mal in Ruhe damit Musik zu hören -> vielleicht mit diesem G3 🙂

Dankeschön….

avatar
Gast

Da meine Frau mir niemals ein neues Smartphone erlauben würde (sie hat beim letzten Kauf schon mit Übernachtung im Schuppen oder Scheidung gedroht), wäre das eine tolle Gelegenheit, ein neues Smartphone zu testen.

avatar
Gast

Als Power-User mit genügend Zeit will ich dem G3 an den Kragen koste es was es wolle!

avatar
Gast

Die Spezifikationen sind sehr beeindruckend. Um es auf Herz und Nieren zu testen würde ich es gegen mein HTC One M8 antreten lassen (von dem ich schwer begeistert bin). Vor allem auf das Display und die Kamera bin ich sehr gespannt. Das One M8 hat mich durch seine Benuzterfreundlichkeit begeistert auch in diesem Punkt müsste sich das G3 also einem harten Konkurrenten stellen.

avatar
Gast

Chemikant azubi.
Hab bis jetzt mehre geräte getestet bsp.
Samsung galaxy note 1.2.3.
Iphone alle.
Würde mich freuen
Danke

avatar
Gast

*Freude* Ein LG Handy nach meinem Geschmack!!!

Als Student hat man die nötige Zeit so ein Smartphone grundlegend zu testen. Gerade weil man auch schon Erfahrung mit den Konkurrenten Apple und Samsung machen konnte.

Besonders gespannt bin ich bei diesem Handy auf die Kamera und dem Bildschirm.

Falls ich der Glückliche bin würde mir der Test auf Herz und Nieren besonders Freude bereiten daher würde ich mal Sagen: „Immer her damit“ 😉

avatar
Gast

Ich würde mit dem Gewinn des G3 quasi einen Quantensprung vollziehen. Zur Zeit schlage ich mich mit einem Galaxy S9000 durch die Welt da mein lieber Herr Sohn es immer wieder schafft mir mein neues Handy aus der Tasche zu leiern. Daher würde ich mich über den Gewinn sehr freuen und eine Kette dran machen das es auch bei mir bleibt.

avatar
Gast
Hallo, ich würde das G3 einem Generationen – Test unterziehen. 1. Anfangs würde meine Schwiegermutter die Widerstandsfähigkeit des Displays als Schneidunterlage beim Gemüseschneiden testen können, quasi ein 5,5 Zoll Tablett testen. 2. Mein Sohn würde das G3 als Nintendo-Ersatz und somit Spieletauglichkeit testen. 3. Meine Tochter mit ihren 6 Jahren als begnadete Hobbyfotorafin auch die bis jetzt unmöglichsten Motive als Foto und Film festhalten. 4. Meine Frau sucht schon lange einen Ersatz für ihr eBook der ersten Generation. 5. Und wenn der Parcours durchlaufen ist, würde ich dann auch die Telefonfunktion sowie alle anderen Features im täglichen privaten und geschäftlichen… Read more »
avatar
Gast

ich bin spielzeughändler und würde das geaät auch aus der perspektive eines solchen testen („hmm, nicht für kinder unter 3 jahren, verschluckbare kleinteile? ist das display ein kleinteil? nein, definitiv nicht, schon mal gut“).
auch der vergleich zum nackten nexus-android käme zum zuge, habe ich doch bisher ein nexus 4 (auch LG) und mag die bloatfreiheit sehr. mal sehen ob LG das so typisch verschlimmbessert hat.

avatar
Gast
Sehr gerne würde ich das LG G3 testen. Ich bin Fotograf und zeige (im Notfall) auch mal ein Bild von mir mit dem Handy…Da wäre natürlich das hochauflösende Display optimal…Ausserdem bin ich Blogger, kenne mich also auch damit aus, wie man interessant etwas rüberbringt…Ich persönlich nutze ein Ipad3 (IOS-Welt, für Bilder) und ein Note 10.1 LTE (für Bilder). Ausserdem besitze ich als Smartphone ein HTC M7. Mit dem M7 bin ich sehr zufrieden, es ist halt nicht mehr auf dem aktuellsten Stand. Wie schon geschrieben würde ich beim G3 testen: – Display – Akkulaufzeit (hinsichtlich des Displays nicht zu verachten)… Read more »
avatar
Gast

Da ich unzählige Android Smartphones schon in meinen Besitz hatte, aber mich keines zu 100 % überzeugt hat, möchte ich gerne das LG G3 Smartphone ausgibig auf Herz und Nieren testen.
Ich freue mich mich wenn ich der auserwählte sein darf 🙂

avatar
Gast

Als IT Consultant interessiert mich bei dem Gerät natürlich die Nutzbarkeit aus Business-Sicht – wie kann mich das Gerät in meiner täglichen Arbeit unterstützen? Wie lange hält dabei der Akku? Wie wirkt sich die sehr hohe Auflösung bei Business-Apps aus? Gebt mir das Gerät und ich beleuchte es von dieser Seite aus! 😉

avatar
Gast

Wanted
Smartphone zum testen gesucht

Testgelände: knallharter schichtdienst
Durchzuführende Tests: hardcore tickerei, multitasking, videowiedergabe, beweissichere Foto und Video Aufnahmen

Gerichtsverwertbarer auswertebericht folgt nach erfolgreich durchgeführten testreihen.

avatar
Gast

Ich bin der richtige Tester für das LG G3 da “Ich schneller das Handy ….TESTEN …und den Akku wechseln…kann….!!!!!!!

“ als LUCKY LUKE seinem COLT zieht. …. und der zieht ja bekanntlich schneller als sein Schatten“

avatar
Gast
Es war einmal ein einsames LG G3 Smartphone. Und weil es nicht für immer und ewig einsam sein wollte, zog es los um seinen neuen besten Freund zu finden. Mit seinem Qualcomm Snapdragon 801 war das LG G3 in der Lage besonders schnell weite Strecken zu gehen. Und mit 2 GB RAM war es ein sehr ausdauerndes und starkes Smartphone. Auch machte ihm Tag und Nacht nix aus, weil es mit seinem QuadHD-Display alles supper im Blick hatte. Und so zog es nun los, ging durch tiefe Täler und bestieg hohe Berge. Nur um seinen neuen besten Freund zu finden.… Read more »
avatar
Gast

Hab vor kurzem etwas der Art gelesen: „Willst du glücklich sein? Schau, dass alle glauben, du hättest von Computern keine Ahnung“.
Das habe ich nicht geschafft. Es würde meine Stimmung aber „etwas“ aufhellen, wenn ich das LG testen könnte 🙂

avatar
Gast

hey hey
das wäre was für meine Sammlung ich den LG Optimus 7 Windows Phone 7 und den iphone 5s obwohl ich lg optimus 7 auch glat wegschmeisen kan. teste es auch gern nochmal

avatar
Gast

Ich würde es einfach meiner Freundin für zwei Wochen geben. In der Zeit nutzt sie es mehr, als andere in zwei Jahren

avatar
Gast
Für den Test bin ich immer zu haben. Vom Geruchs- bis zum Geschmackstest werde ich nichts auslassen. Mein Hund lasse ich es apportieren und mein Hamster schleudert es durchs Laufrad. Zum einschlafen werde ich mir Bohlens Tagebücher von ihm vorspielen lassen und meine Freundin wird dem Gorilla-Glas einem Lippenstifttest unterziehen. Mein Chef brüllt es an und ich werde es wund streicheln. Es wird berappt, verformt und eingeschmolzen, kommt unters Rad und wird in Wackelpudding isoliert. Ich werde es füttern, wickeln und bäuerchen machen lassen. Nichts lasse ich aus! Es wird mit mir Revolutionen anzetteln oder auch nicht. Es wird durchgerockt… Read more »
avatar
Gast

Ich würde das Smartphone gerne genauer unter die Lupe nehmen! Suche schon lange nach einem guten Nachfolger für mein Galaxy S3, aber bisher konnte mich kein anderes Modell überzeugen… Habe schon diverse ausprobiert: iPhone 5s, Galaxy S4, Nexus 5…

LG

avatar
Gast

Ok, der Test hier hat mich überzeugt; ihr dürft mir das Teil zuschicken und ich checke dann, ob euer Test mit meinen Erfahrungen übereinstimmt.

avatar
Gast

Da wir Nerds eh meistens im Dunkeln unterwegs sind stört es mich garnicht wenn sich die Helligkeit selbst reguliert.
Somit wäre ich wohl ein perfekter Kandidat um dem Lg G3 mal etwas Feuer unter dem 4-kernigen Hintern zu machen!.

1 2 3 5
wpDiscuz