Gibt es bald noch mehr BlackBerry-Geräte?

Blackberry KeyOne

Blackberry plant die Ausweitung seines Lizenz-Modells. Das hat CEO John Chen angekündigt. Im Blick stehen dabei weitere Android-Geräte, wie Tablets, Wearables aber auch Point-of-Sale- oder medizinische Geräte.

Sichere Smartphones sollen also nur der Anfang gewesen sein. Jetzt möchte man auch in anderen Bereichen sichere Geräte zur Verfügung stellen. Dabei denkt BlackBerry aber nicht nur an die Endkunden, sondern richtet sich auch an Firmen, etwa im Medizin-Sektor. Gerade dort sind die Daten sensibel und müssen dementsprechend geschützt werden. Wer genau die möglichen Partner sein werden, hat BlackBerry in seiner Pressemitteilung nicht verraten.

Aber die Kanadier wollen mit verschiedenen Herstellern zusammenarbeiten, um neue Geräte unter dem Namen BlackBerry auf den Markt zu bringen bzw. die Software zu verbreiten. Ob wir in diesem Jahr noch mehr sehen, als das auf dem MWC vorgestellt KeyOne, bleibt abzuwarten.

via Mobilegeeks

avatar

Über Eike

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz