Gigaset QV1030: 10.1-Zoll-Tablet mit WQXGA-Display (2560 x 1600 Pixel) und Tegra 4

QV1030_black_TR_upright_with_backside

Gleich mit zwei Modellen will der Hersteller den Tablet-Markt aufmischen. Ich durfte mir das QV1030 von Gigaset genauer ansehen. Dieses Tablet besitzt ein 10,1 Zoll großes Display mit IPS-Panel, welches mit 2.560 x 1.600 Pixeln so hoch wie das iPad Air auflöst. Die innere Hardware ist recht ordentlich dimensioniert: Das QV1030 hat einen Tegra 4 von Nvidia, 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB eMMC Speicher an Bord. Als Betriebssystem kommt Android 4.2.2 zum Einsatz.

Aber das Gigaset QV1030 Tablet hat noch einiges mehr zu bieten.

Viele von Euch werden sicherlich den Namen „GIGASET“ mit DECT-Telefonen und Siemens verbinden. Stimmt! In diesem Bereich war Gigaset bisher anzutreffen. Nun will der Hersteller auch im Tablet-Bereich mitmischen.

Gigaset-QV1030---Box

Die Tablets der QV1030-Serie wird es in zwei Versionen geben. Zum einen ein schwarzes Modell mit Kunststoffgehäuse und eine Version in Silber mit eloxierter Aluminiumrückseite. Das getestete schwarze Tablet könnt Ihr im Shop hier bestellen.

Gigaset QV1030 - Tablet

10,1 Zoll IPS-Display mit 2.560 x 1.600 Pixel Auflösung

Hardware

Das Gigaset QV1030 besitzt ein 10,1 Zoll großes IPS-Display, welches eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln (300 dpi) bietet. Angetrieben wird das Android-Tablet durch einen Quad-Core-Prozessor mit 1,8 GHz (Tegra 4 TS) von Nvidia. Als Arbeitsspeicher verbaut der Hersteller 2 GB DDR3L mit 1.600 MHz. Als Massenspeicher dienen 16 GB eMMC Flashspeicher. Im Auslieferungszustand sind hiervon noch rund 11 GB frei. Wer mehr Speicher für größere Musik- oder Videosammlungen benötigt, greift zu einer microSD-Karte: Der Kartenleser unterstützt microSDs bis zu einer Größe von 32 GB.

Im QV1030-Tablet ist ein Lithium-Ionen-Akku verbaut, der laut Hersteller bis zu 10 Tage im Stand-by-Modus, 8 Stunden beim Surfen und 7 Stunden bei der Videowiedergabe durchhält. Im Test hielt der Akku einen guten Arbeitstag durch.

Eine Besonderheit bei diesem Tablet ist das SoC-Modul (System-on-Chip) von Nvidia. Der Prozessor, der standardmäßig mit vier Kernen arbeitet, lässt sich per Software auf zwei Kerne drosseln. Hierdurch wird die Akku-Laufzeit verlängert, da das SoC in diesem Modus weniger Energie benötigt.

Neben WLAN und Bluetooth unterstützt das Gigaset QV1030 auch Miracast (Wireless Display). Hiermit lassen sich Display-Inhalte vom Tablet kabellos zu einem Fernseher übertragen. Dieser muss jedoch auch Miracast unterstützen. Das integrierte WLAN-n-Modul arbeitet im 2,4- und im 5-GHz-Funkbereich.

Gigaset-QV1030--Miracast

Über Miracast könnt Ihr das Tablet auch kabellos mit Eurem Fernseher / Beamer verbinden

Schnittstellen und Bedienelemente

Gigaset QV1030 - Anschlüsse

Die meisten Bedienelemente findet Ihr beim Gigaset-Tablet im rechten Seitenrahmen (im Quermodus). Den Power-Button hat Gigaset auf der Oberseite platziert. Über zwei getrennte Tasten stellt man die Lautstärke ein. Die Micro-USB-Buchse unterstützt OTG.

Lieferumfang

Dem Tablet liegt ein Schnellladeadapter mit USB-Buchse (5V/2A) und ein passendes USB-Daten- und Ladekabel bei. Außerdem gibt es eine mehrsprachige Kurzanleitung und ein paar Worte mit Sicherheitshinweisen.

Benchmark

Dass die eingebaute Hardware schnell arbeitet, wird durch die Benchmark-Programme bestätigt: Der Balken beim Quadrant-Benchmark ist schon „erschreckend“, im positiven Sinne. Dieser zeigt, wie gut die Hardware vom Gigaset-Tablet ist.

Vergleichswerte
Antutu Quadrant
Gigaset QV1030  24.525 17.011
HANNspree HANNSpad SN14T71BRE 17.927 5.846
Blaupunkt Endeavour 1000 HD 11.101 2.848
Xoro PAD 900 11.439 3.292
Xoro Telepad 732 8.839 3.103
Colorfly E708 Q1 11.422 2.603
Prestigio MultiPad 7.0 HD 12.126 3.491

Kamera

Gigaset QV1030 - Kamera HDR

HDR-Aufnahme mit der rückseitigen Kamera vom QV1030-Tablet

Auf der Rückseite befindet sich eine Kamera mit einem 8-Megapixel-Sensor. Hiermit könnt Ihr auch Video-, Panorama- (4.528 x 512 Pixel) und HDR-Aufnahmen (3.264 x 2.448 Pixel) aufnehmen. Die Frontkamera besitzt einen Sensor mit 1,2 Megapixel (720p), der sich für Videochats eignet.

Gigaset QV1030 - Kamera

8-Megapixel-Kamera mit Dual-LED-Blitz

 

Praxistest und Fazit

Sehr gespannt war ich auf das hochauflösende Display, welches 2.560 x 1.600 Bildpunkte darstellt. Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Farbdarstellung und Detailgenauigkeit sind sehr gut. Störend ist nur die spiegelnde Oberfläche, die manchmal zu viele Eigenspiegelungen wiedergibt. Aber dank des IPS-Panels mit hohen Betrachtungswinkeln lässt sich das Tablet so drehen, dass sich dieser Effekt umgehen lässt. Die Touch-Bedienung funktioniert zuverlässig.

Die eingebaute Hardware ist ein sehr guter Griff in die Bauteilekiste. Das Tegra 4 SoC-Modul mit Geforce-Grafik und 2-GB-DDR3L-Speicher kann nicht nur beim Quadrant-Benchmark die Konkurrenz weit hinter sich lassen, sondern machte in keiner von mir getesteten Anwendung schlapp.

Flüssige Wiedergabe von 1080p-Filmmaterial (Testdatei: 18 GB / h.264 / MKV-Datei) und ein ruckelfreier Spielgenuss sind bei diesem Tablet gewährleistet.

Die Bildqualität der rückseitigen Digital Kamera lassen sich ebenfalls sehen.

Ein kleiner Wermutstropfen ist die schwarze Rückseite des Tablets, die sehr anfällig auf Fingerabdrücke reagiert. Jeder Fingerabdruck bleibt quasi auf der Rückseite „kleben“, was einen öfter zum Mikrofasertuch greifen lässt. Wie das bei der silbernen Version mit eloxiertem Aluminium ausfällt, konnte ich nicht prüfen.

QV1030_silver_TR_upright_with_backside

Das Gigaset QV1030 in Silber

Das Gigaset QV1030 könnt Ihr hier bestellen.

Technischen Daten (Herstellerangaben)

Gigaset QV1030

Display
  •  25,7 cm (10,1”), IPS
  • 2560 x 1600 Pixel (WQXGA), 300 dpi
  • Multi-Touch
  • 16:10 Format
Hardware
  • 1,8 GHz Quad-Core-Prozessor
  • Nvidia T40S, Cortex A15
  • Nvidia Geforce Grafik
Speicher
  • RAM: 2 GB DDR3L 1600 MHz
  • Flash-Speicher: 16 GB eMMC
  • Erweiterungssteckplatz: microSD-Karte, bis zu 32 GB
Kamera
  • Frontkamera: 1,2 Megapixel
  • Rückseite: 8 Megapixel
  • Dual-LED-Blitzlicht
Funk
  • Dual-Band WLAN mit 2.4 oder 5 GHz.
  • Bluetooth 4.0
  • Miracast
Software
  • Android 4.2.2
Sensoren
  • Gyroscope
  • Magnetfeld
  • Gravitation
  • Beschleunigung
  • Licht
Anschlüsse
  • 3,5 mm Audio
  • 1x Micro-USB-Buchse mit OTG-Support
  • microSD-Kartenleser
Abmessungen
  • 262 x 183,5 x 8,9 mm
Gewicht
  • 610 g
Akku
  • Lithium Polymer
  • 9.000 mAh
Zubehör
  • USB-Kabel
  • Schnellladeadapter (5V/2.000mA)
  • Kurzanleitung
avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Tablet abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Gigaset QV1030: 10.1-Zoll-Tablet mit WQXGA-Display (2560 x 1600 Pixel) und Tegra 4"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] Gigaset QV1030 […]

trackback

[…] Gigaset QV1030 […]

trackback

[…] Gigaset QV1030 […]

trackback

[…] Gigaset QV1030 […]

trackback

[…] Gigaset QV1030 […]

trackback

[…] gehört, hatte ich schon bei verschiedenen Tablets feststellen können, zum Beispiel beim Gigaset QV1030. Dies wurde auch in diesem Smartphone-Test bestätigt. Das Sony Xperia Z2 hab ich nur zum […]

avatar
Gast

Wird MHL unterstützt?

trackback

[…] Gigaset QV1030 […]

wpDiscuz