Google Assistant: Neues SDK für viele weitere Geräte

Der Google Assistant kommt so langsam auf immer mehr Android Geräten an und Google will die Verbreitung wohl auch weiter vorantreiben. Neu ist nun ein SDK, das in einer Preview verfügbar ist. Diese Preview zeigt aber schon, wohin die Reise geht: Auf viele weitere Geräte, nicht nur auf Smartphones und Google Home Produkte.

Als Voraussetzung für die Nutzung des Google Assistant SDK nennt Google zum Beispiel den Raspberry Pi, gekoppelt mit einem Lautsprecher und einem Mikrofon. Große Rechenleistung braucht es also nicht, denn das Gros der Berechnungen erfolgt eh auf Googles Servern. Die Ausgabe der Antworten erfolgt dann auch wie gewohnt per Sprache, der Google Assistant auf Hardware von Drittherstellern soll sich daher nicht groß von Googles eigener Hardware unterscheiden.

Denkbar wären damit wohl Anwendungsgebiete wie im Auto, in Smart-Home-Devices wie dem Kühlschrank oder der Waschmaschine. Auch in Robotern, auf Fernsehern und vielen weiteren Geräten wäre er damit denkbar. Ob man das braucht? Ansichtssache.

Wer sich um den Datenschutz sorgt kann beruhigt sein: Das SDK regelt strikt den Zugriff auf den Google Account des Nutzers und die darüber genutzten Daten. Die Entwickler, die das SDK einsetzen, sollen dadurch keinen Zugriff auf die persönlichen Daten des Nutzers bekommen.

Wer jetzt direkt loslegen will findet die wichtigsten Informationen direkt bei Google, inklusive diverser Demos und der Dokumentation.

via GoogleWatchBlog

 

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz