Google Files Go: endlich für SD-Karten und Tablets verfügbar

      Google Files Go: endlich für SD-Karten und Tablets verfügbar

      Im November 2017 haben wir euch die neue Entrümpelungssoftware Files Go von Google vorgestellt. Anfangs noch in der Beta-Phase, gelangte die finale Version der App im Dezember 2017 in den Play Store. Leider war die Ausmist- und Transfer-Software zu Beginn ausschließlich auf Smartphones und in Verbindung mit dem internen Speicher nutzbar. Dies soll sich nun ändern, da Google den Funktionsumfang um SD-Karten erweitert hat und Files Go nun auch für Tablets verfügbar ist.

      Obwohl das Programm neben den vielen schon vorhandenen und ähnlichen Apps von Drittanbietern nicht wirklich revolutionär ist, kann es sich dank namhaftem Schirmherren Google trotzdem immerhin schon 10 Millionen Downloads auf die Fahne schreiben.

      Unterstützung von SD-Karten

      Da viele Smartphone-Besitzer ihren internen Speicher relativ kostengünstig (im Vergleich zu Smartphone-Versionen mit mehr Speicherplatz ab Werk) mit Hilfe einer SD-Karte erweitern, hat Google endlich dafür gesorgt, das diese nun auch von Files Go unterstützt werden. Dabei können Nutzer jetzt mit einem Fingertipp in der Listen- oder Gitteransicht schnell und einfach nach Daten filtern, die sich auf der SD-Karte befinden.

      Auch auf Tablets verfügbar

      Viele werden sich vermutlich darüber freuen: Google Files Go ist endlich auch auf Tablets verfügbar. Nutzer können ihre Daten nun sehr leicht zwischen kleinen und großen Geräten austauschen. Google hat außerdem den Menüpunkt „Öffnen mit..“ in die App integriert, um Anwendern mehr Flexibilität und Kontrolle beim Umgang mit unterschiedlichen Dateiformaten zu geben. Für das Öffnen von Pdf-Dateien könnt ihr bspw. ab sofort euren bevorzugten Pdf-Viewer nutzen.

      via caschys blog
      Quelle: google

       

      Veröffentlicht von

      Die Leidenschaft fürs Zocken wurde bereits in den frühen 90ern mit Bubble Bobble am Sega Master System II geweckt. Spielt mittlerweile hauptsächlich am PC und hätte gerne viel mehr Zeit, um sich seinem ständig wachsenden Pile of Shame zu widmen.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei