Google Fotos: Variable Bokeh-Effekte sollen kommen

      Google Fotos: Variable Bokeh-Effekte sollen kommen

      Bokeh ist einer der derzeitigen Trends in Sachen Smartphone-Fotografie. So ziemlich jeder Hersteller bietet das für seine Dual-Kameras an. Google geht jetzt noch einen Schritt weiter.

      Dual-Kameras sind bei vielen Smartphones am Start und ermöglichen euch über den Portrait-Modus mehr oder weniger gute Fotos mit einem freigestellten Objekt im Vordergrund und einem verschwommenen Hintergrund zu machen.

      Bei Androidpolice hat man sich die APK-Datei der Fotos-Version 2.23 genauer angesehen und Code entdeckt, der darauf hindeutet, dass ihr bald Fotos mit Bokeh-Effekt bearbeiten könnt. Demnach werdet ihr bei euren in Google Fotos gespeicherten Fotos über zwei Regler den Effekt variieren und so die Unschärfe im Hintergrund nach euren Wünschen anpassen können.

      Unklar ist allerdings, ob das nur bei Fotos gehen wird, die im Portrait-Modus aufgenommen wurde oder auch bei anderen. Bei den Pixel 2 Smartphones hat Google ja bewiesen, dass sie eine gute Software-Lösung für den Bokeh-Effekt auch ohne Dual-Kamera haben.

      Aber das ist nicht das einzige neue Feature, das die Kollegen entdeckt haben.

      Bei Google Fotos könnt ihr unbegrenzt Fotos speichern, sofern ihr die Qualität der Fotos heruntersetzt. Wer das nicht macht, hat eben nur seinen normalen Speicherplatz für Fotos.. Wenn euer Speicherplatz zur Neige geht, könnt ihr künftig wieder etwas Platz freischaufeln, indem ihr die Qualität der Fotos von „Original“ auch „Hoch“ setzt. Vorher solltet ihr aber auf diese Seite gehen und eure Bilder von dort offline sichern, damit ihr auf die Original-Dateien später noch zugreifen könnt.

      Androidpolice via Caschys Blog

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei