Google I/O 2015: Womit darf gerechnet werden?

Google_IO_2015

Googles große Entwicklerkonferenz Google I/O 2015 (28. und 29. Mai 2015) beginnt morgen und wird über zwei Tage hinweg zahlreiche Neuigkeiten rund um die Zukunft von Android, Chrome und weiteren Google-Projekten hervorbringen. Trotz der Fokussierung der Veranstaltung auf die Entwicklergemeinde dürfen sich ganz normale Nutzer ebenfalls freuen, denn das dort Gezeigte sollte einen guten Vorgeschmack darauf geben, was in den nächsten Monaten auch privat ausgetestet beziehungsweise gekauft werden kann. Was dürfen wir also in diesem Jahr von der I/O erwarten?

Android M
In den vergangenen Monaten und Wochen zeichnete es sich durch mehrere Leaks bereits ab, mittlerweile haben Google-Verantwortliche aber auch bestätigt, dass während der I/O 2015 die nächste große Android-Version präsentiert werden wird. Diese heißt nach „Android L“ im vergangenen Jahr – aus dem schließlich Android 5.0 Lollipop wurde – diesmal Google-intern „Android M“, bekommt aber wohl vorerst noch keinen offiziellen Namen. Unklar ist im Moment auch, wie weit fortgeschritten die Entwicklungsarbeiten an Android M sind. Wir gehen jedenfalls schwer davon aus, dass die fertige Fassung irgendwann im Herbst dieses Jahres zusammen mit neuen Nexus-Geräten auf den Markt kommen soll.

Nichtsdestotrotz spricht Google während einer I/O gerne über die Neuerungen einer künftigen Android-Version, also dürfen wir uns diesbezüglich auf einiges gefasst machen. Den bisherigen Gerüchten nach soll Android M in Sachen Look and Feel auf dem Fundament aufbauen, das im Vorjahr mit Android 5.0 geschaffen wurde, und das Material-Design-Konzept weiter vorantreiben. Bedeutende Änderungen sind diesbezüglich daher nicht zu erwarten. Stattdessen soll sich Google bei der Entwicklung vorrangig auf Punkte wie Stabilität, Leistung und Sicherheit konzentriert haben. Beispielsweise wurde über native Unterstützung für Fingerabdruckscanner sowie diverse auf den Enterprise-Markt abzielende Funktionen unter Android M gemunkelt. Außerdem war kürzlich über verbessertes RAM-Management und Performance-Optimierungen zu lesen.

Android Wear
In der öffentlichen Wahrnehmung drehte sich beim Thema Wearables zuletzt zwar so gut wie alles um die Apple Watch, das heißt aber nicht, dass Google dieses Marktsegment vernachlässigen wird. Im offiziellen Programm zur I/O 2015 finden sich diverse Sessions, die sich mit Android Wear befassen. Darin geht es unter anderem um die Entwicklung besserer Apps für entsprechende Geräte wie eben Smartwatches. Zudem scheint Google an der Verbesserung des Fitness-Aspekts von Android Wear zu tüfteln.

Chrome
Chrome und Chrome OS sind gewissermaßen Googles Trümpfe, wenn es darum geht, zu überraschen. Es gibt kaum Gerüchte über irgendwelche Neuerungen für den Browser und die zweite Computing-Plattform von Google, die beständig im Schatten von Android steht. Nichtsdestotrotz sind wir sicher, dass das Unternehmen wieder die ein oder andere Ankündigung mit Bezug auf Chrome und Chrome OS machen wird.

Google Cast
In diesem Bereich wäre eine Hardware-Ankündigung fällig, da seit der Vorstellung von Chromecast mittlerweile fast zwei Jahre vergangenen sind. Über diesen gesamten Zeitraum hinweg hat Google keine Veränderung an den Spezifikationen des HDMI-Streaming-Sticks vorgenommen und jüngere Konkurrenzangebote sind vielseitiger und besser ausgestattet.

Ebenfalls für die Vorstellung eines neuen Chromecast-Produkts sprechen mehrere I/O-Sessions, die sich beispielsweise damit befassen, wie Spiele via Chromecast auf den großen Fernsehbildschirm im Wohnzimmer gebracht werden können.

Smart Home / Internet of Things (IoT)
Spätestens mit dem Kauf des Automatisierungsunternehmens Nest Labs Anfang 2014 wurde klar, dass Google großes Interesse an den Bereichen Internet der Dinge und Heimautomatisierung hat. Unter dem Codenamen Brillo soll Google nun ein Android-basiertes Framework für eben solche Gerätschaften entwickelt haben. Sofern diese durchgesickerten Informationen korrekt sind, ist eine Ankündigung zur I/O 2015 wahrscheinlich.

Sonstiges
Zusätzlich zu all dem Erwähnten schwirren noch ein paar weitere Gerüchte durchs Netz, die sich nicht eindeutig einem bestimmten Bereich zuordnen lassen. So soll Google etwa eine komplett neue Fotos-App inklusive Cloud-Anbindung in Petto haben, die als zentrales Verwaltungstool plus Backuplösung für Fotos und Videos konzipiert wurde. Genauso plausibel erscheinen darüber hinaus die Spekulationen, wonach Google neben Google Wallet einen zweiten Bezahldienst an den Start bringen will, um besser mit Apple Pay konkurrieren zu können.

In jedem Fall steht fest: Es wird ab morgen interessant! Ganz gleich welche Gerüchte nun stimmen und welche nicht, Google wird einige Ankündigungen parat haben, und wir werden natürlich darüber berichten.

 

Bild: Google
Quelle: Google
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwerk, Notebook, Smartphone, Software abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz