Google I/O: Kurze Zusammenfassung der Keynote

Google-I-O-2013-550x302

Gestern Abend um 18 Uhr unserer Zeit fand die mit Hochspannung erwartete jährliche Developer-Konferenz von Google statt. Bei deren Keynote wurden auch dieses Jahr viele Produktneuheiten gezeigt bzw. angekündigt. Im Vorfeld der Konferenz gab es sehr viele Spekulationen um neue Geräte, die angeblich auf der Google I/O vorgestellt werden sollten. Wie wir nun aber wissen, war dies nicht der Fall, weshalb sich vielerorts Enttäuschung breit machte. Besonders bei denen, die sich die drei Stunden lange Keynote komplett vor Ort oder per Livestream angeschaut haben! Da wir niemanden die drei Stunden zumuten wollen, gibt es eine kurze Zusammenfassung der Dinge, die Google gestern vorgestellt hat.

  • 900 Millionen Android-Aktivierung, 48 Milliarden heruntergeladene Apps und aktuell 2,5 Milliarden App-Downloads im Monat
  • Übersetzungsservice für Apps direkt in der Developer Konsole
  • Apps können in Zukunft im Play Store erst an einer Testergruppe ausgerollt werden und dann später an alle Nutzer
  • Neue Entwicklungsumgebung namens „Android Studio“ für Android-Entwickler soll die Arbeit erleichtern
  • Spiele können in Zukunft Spielstände in der Cloud speichern
  • Push-Benachrichtungen können nun auch vom Smartphone in die Cloud geschickt werden; aktuell werden 17 Milliarden Push-Benachrichtungen pro Tag verschickt
  • Ein Samsung Galaxy S4 mit Stock-Android soll ab Ende Juni für 649 $ im US-Play-Store verfügbar sein
  • Ein Musik-Streamingdienst ala Spotify für 9,99$ im Monat, aber vorerst nur in den USA
  • Google Play for Education soll ein Play-Store mit Kindern als Zielgruppe sein, die Apps werden nach Alter und Genre sortiert
  • Das Design von Google+ wird komplett erneuert, es ist jetzt in Spalten aufgeteilt
  • Hochgeladene Fotos auf Google+ werden durch einen Algorithmus geschickt und sollen dadurch verbessert werden; außerdem kann man mehrere Bilder zu einem GIF zusammenfügen
  • 15 GB freien Cloud-Speicher stellt Google für hochgeladene Fotos bei Google+ zur Verfügung (Original Größe); verkleinerte Bilder bekommen unbegrenzten Speicherplatz
  • „Hangouts“ heißt der neue Chat-Dienst, der die verschiedenen Messenger-Dienste von Google unter einen Hut bringen soll; es soll sowohl für Smartphones als auch für Chrome verfügbar sein
  • Nächste Version von Google Maps mit neuem Design kommt mit Verbesserung zum Auffinden von neuen Locations und wird gleichzeitig irgendwie auch mit Google Earth verschmolzen. Versionen für iOS ink. iPad und Android sollen im Sommer verfügbar sein.

Nach den ganzen Präsentationen kam noch überraschenderweise Google-Chef Larry Page auf die Bühne, der erst wenige Tage zuvor bekannt gegeben hatte, dass seine Stimmbänder teilweise gelähmt sind und seine Stimme sich ziemlich heiser anhört. Er erzählte eine persönliche Geschichte und erlaubte sogar mehrere Fragen aus dem Publikum!

 

 

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.