Google I/O: Samsung- und LG-Smartwatch mit Android Wear im Rampenlicht

Google_Android_Wear_Smartwatch_1

Google hat gestern seine Entwicklerkonferenz Google I/O 2014 mit einer fast drei Stunden langen Keynote eröffnet und dabei Android in allen möglichen Variationen gezeigt. Neben der komplett überarbeiten Betriebssystem-Version Android L und dem dazugehörigen Wohnzimmer-Ableger Android TV ist Android Wear darunter die für Endverbraucher derzeit wohl wichtigste Neuheit. Android Wear, so nennt Google seine Android-basierte Plattform für Waerable-Geräte, dessen offizielle Vorstellung bereits im März dieses Jahres erfolgte. Im Rahmen der I/O demonstriert Google nun die Funktionsweise der Software im Detail und startet den Vorverkauf von zwei Android-Wear-Produkten.

Bei den ersten Geräten mit Android Wear handelt es sich um drei Smartwatches von LG, Motorola und Samsung. Zur LG G Watch und Motorola Moto 360 wurden in den letzten Monaten schon ein paar Informationshäppchen und erste Fotos veröffentlicht, die Samsung Gear Live feierte hingegen gestern Abend während der I/O-Keynote ihre Weltpremiere. Allerdings war über die Vorstellung des Geräts schon im Vorfeld gemunkelt worden.

Samsung_Gear_Live_1

Samsungs Gear Live erinnert optisch an andere Vertreter der Gear-Reihe und besitzt wie diese ein 1,63 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixel. Angetrieben wird das Android-Gerät von einem nicht näher spezifizierten Prozessor, der mit einer Taktfrequenz von 1,2 Gigahertz arbeitet und auf 512 Megabyte RAM zurückgreifen kann. Im Wasser und Staub geschützten, nur 8,9 Millimeter dicken Uhrengehäuse stecken außerdem 4 Gigabyte Flash-Speicher und ein Pulsmesser. Mit einem Smartphone verbindet sich die Gear Live via Bluetooth 4.0.

LG_G_Watch_1

LGs G Watch verfügt über ein mit 1,65 Zoll Bilddiagonale etwas größeres Display als die Samsung Gear Live. Der Hersteller spendiert dem IPS-Panel allerdings nur eine Auflösung von 280 x 280 Pixeln. Im knapp 10 Millimeter dicken, ebenfalls vor Wasser und Staub geschützten Gehäuse bringt LG ein Qualcomm-SoC vom Typ Snapdragon 400 mit einer Taktfrequenz von 1,2 Gigahertz, 512 Megabyte RAM und 4 Gigabyte Flash-Speicher unter. Diese Hardwarekomponenten sind also weitgehend mit der Gear Live identisch. Dazu gesellt sich ein 400-mAh-Akku, der die Uhr maximal für 1,5 Tage mit Strom versorgen können soll. Außerdem wird Bluetooth 4.0 unterstützt. Einen Pulsmesser hat die LG G Watch allerdings nicht.

Direkt bei Google können sowohl die LG G Watch als auch die Samsung Gear Live ab sofort für rund 200 Euro vorbestellt werden. Beide Geräte sollen ab Anfang Juli 2014 ausgeliefert werden und dürften danach auch im freien Handel erhältlich sein.

Motorola_Moto_360_1

Die dritte zur Google I/O präsentierte Smartwatch schließlich ist die Moto 360 von Motorola. Von vielen Pressevertretern wird sie als die interessanteste, da optisch ansprechendste Neuvorstellung bewertet. Nähere Details zu dem Gerät gibt es aber nach wie vor nicht und als Termin für den Marktstart gibt Motorola lediglich etwas vage Sommer 2014 an.

Alle Android-Wear-Smartwatches funktionieren laut Google im Zusammenspiel mit Android-Smartphones, auf denen mindestens Android 4.3 läuft.

Fotos: Google, LG, Motorola, Samsung

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone, Software abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten auf Google I/O: Samsung- und LG-Smartwatch mit Android Wear im Rampenlicht

  1. avatar Thalon sagt:

    Es läuft also mit ca. 20% der aktiven Geräte.. Super.. Damit hat sich Android Wear auch für längere Zeit erledigt.

  2. Pingback: Google I/O oder die Vision von Android auf jedem Display » notebooksbilliger.de Blog

  3. Pingback: Bericht: Microsoft stellt im Oktober eigenes Smartband vor » notebooksbilliger.de Blog

  4. Pingback: Google verteilt Play Services 5.0 » notebooksbilliger.de Blog

  5. Pingback: Best Buy: Motorola Moto 360 kostet 250 US-Dollar » notebooksbilliger.de Blog

  6. Pingback: Stellt LG zur IFA 2014 weitere Android-Wear-Smartwatch vor? » notebooksbilliger.de Blog

  7. Pingback: Asus wird am Mittwoch Android-Wear-Smartwatch vorstellen » notebooksbilliger.de Blog

  8. Pingback: IFA 2014: Asus stellt die ZenWatch offiziell vor » notebooksbilliger.de Blog

  9. Pingback: LG zeigt die neue G Watch R, nennt Termin für den Marktstart » notebooksbilliger.de Blog

  10. Pingback: Bericht: Microsoft stellt in Kürze Wearable-Produkt vor » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.