Google macht das Smartphone zum Sicherheitsschlüssel

      Google macht das Smartphone zum Sicherheitsschlüssel

      Wo immer möglich, sollte man für seine Accounts die Two-Factor-Authentification nutzen, damit Unbefugte nicht Daten abgreifen. Wer noch eine Stufe weiter gehen will, nutzt bspw. einen USB-Stick, der zur Identifizierung dient. Weil die sich aber nicht wirklich durchgesetzt haben, geht Google einen neuen Weg.

      Euer Smartphone soll diesen Zweck erfüllen, denn das hat man ja schließlich so gut wie immer mit dabei. Die Kommunikation zwischen Smartphone und Rechner erfolgt dabei über Bluetooth.

      Um aus eurem Smartphone einen Sicherheitsschlüssel zu machen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein. Ihr müsst mindestens Android 7.0 darauf laufen haben und auf dem Rechner, auf dem ihr euch in euren Google-Account einloggen wollt, müssen entweder Windwos 10, macOS X oder Chrome OS laufen. Ganz wichtig: Die Sache funktioniert derzeit nur mit der neuesten Version des Chrome Browsers.

      Um das Feature nutzen zu können, müsst ihr in eurem Google-Konto die „Bestätigung in zwei Schritten“ aktivieren. Dann könnt ihr in den Einstellungen den Sicherheitsschlüssel als Option auswählen. Eine Anleitung in Einzelschritten findet ihr an dieser Stelle.

      Wenn ihr die Two-Factor-Authentification einrichtet, solltet ihr auf alle Fälle Backup-Codes generieren. Damit kommt ihr auch dann in euer Konto, wenn ihr euer Smartphone wechselt oder es euch abhandenkommt.

      Smartphones bei notebooksbilliger.de

      Google via Mobiflip, Fotos: Google

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.