Google Maps mit neuem Wi-Fi-Modus, Speicheroptionen und Fahrdienstvergleich

Google Maps mit neuem WiFi-Modus und Speicherort für offline-Nutzung der Karten

Der neue Modus erlaubt die Offline-Nutzung der Karten, ohne anderen Apps die Verbindung zum Netz zu kappen. Außerdem könnt ihr künftig auswählen, ob ihr die Karten im Gerät oder auf der SD-Karte speichern wollt. Auch neu ist der Vergleich von verschiedenen Fahrdiensten.

Im neuen Wi-Fi-Modus könnt ihr Maps unter Android komplett offline nutzen, schreibt Google. Und teilt auch gleich noch einen zusätzlichen Nutzen mit: die Akkulaufzeit könnte sich nämlich verlängern, wenn man ihn nutzt. Wie viel mehr an Akku-Laufzeit möglich ist, ist aber nicht bekannt.

Google Maps mit neuem WiFi-Modus und Speicherort für offline-Nutzung der Karten

Die Karten müssen für die Offline-Nutzung natürlich gespeichert werden. Da der Gerätespeicher ja in den meisten Fällen arg begrenzt ist, könnt ihr das Material jetzt auch auf der SD-Karte speichern. Beim Lesen des Google-Posts konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Denn ob acht oder 32 GB interner Speicher wirklich als „higher-end“ zu bezeichnen sind, ist doch fraglich.

Seit März zeigt Google Maps Optionen für Fahrdienste, insbesondere Uber an. Diese Dienste werden jetzt deutlich ausgebaut. Jetzt steht unter anderem auch MyTaxi zur Verfügung. Es werden die geschätzte Fahrtzeit und die voraussichtlichen Kosten  angezeigt. Einen kleinen Haken hat die Sache aber: in Deutschland ist das Feature vorerst nicht verfügbar. Ob und wann es kommt, lässt Google offen. Das Feature kommt in einigen asiatischen Ländern, in unserer Nachbarschaft ist es in ausgewählten Städten in Irland, Italien, Österreich und Russland verfügbar.

Zuletzt hatte Google dem Kartendienst ein neues Design spendiert. Für alle, die ihre Maps Timeline mal wieder aufräumen wollen, kann das ganz einfach machen. Alle wichtigen Infos dazu, haben wir für euch in einem Praxistipp zusammengestellt.

via stadt-bremerhaven.de, Google, Screenshots Google Maps: stadt-bremerhaven.de

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *