Google Nexus 2016 kommt mit vielen neuen Software-Features

android-nougat-2

Google wird auch dieses Jahr wieder ein oder zwei neue Nexus Smartphones vorstellen, wie in den vergangenen Jahren. Wie üblich kommen diese neuen Smartphones dann mit der neuesten Android Version auf den Markt und bringen auch einige interessante Features mit. Dieses Mal soll es dabei nicht um die Hardware gehen, sondern um die Software. Einige Details sind dazu nämlich bereits aufgetaucht.

Neuer Nexus Launcher

Der Launcher für die neuen Nexus Smartphones ist wohl das am schlechtesten gehütete Geheimnis. Nicht nur sind viele Bilder aufgetaucht, sondern sogar eine APK um den Launcher direkt installieren zu können. Neu ist vor allem, dass der Button für den App-Drawer entfällt und gegen einen kleinen Pfeil ersetzt wird. Dieser nimmt deutlich weniger Platz weg, alternativ kann der App Drawer aber auch einfach per Geste geöffnet werden.

Neuer Google Launcher

A video posted by Carsten Knobloch (@caschy) on

Auch auffällig ist das entfallen der Google Suchleiste. Diese versteckt sich jetzt hinter einem Button oben Links auf dem Homescreen, tippt man diesen an, öffnet sich die Suche. Google Now öffnet man durch hereinwischen vom Linken Bildschirmrand. Generell gibt’s also mehr Gesten im neuen Launcher – nichts, was Nutzer alternativer Launcher nicht bereits nutzen können also.

Wer den Launcher schon mal ausprobieren will, findet den Download und einige wichtige Links bei Caschy.

Fingerprint-Gesten

Ebenso neu sind die Gesten, die über den Fingerprint-Reader ausgeführt werden können. Alter Hut werden nun Nutzer eines Huawei Mate S denken, aber in der Form das erste Mal in einem Nexus Smartphone vorhanden.

nexus2cee_swipescan_loop1_thumb

Viele Informationen über die genauen Funktionen gibt es noch nicht, aber relativ sicher ist, dass die Benachrichtigungen durch herunterstreifen über den Fingerprint-Reader geöffnet werden können. Natürlich liegt es nahe, dass es noch weitere Gesten wie bei verschiedenen Huawei-Smartphones geben wird, für genauere Infos müssen wir uns wohl aber noch etwas gedulden.

Verbesserter Nachtmodus „Night Light“

Ein Nachtmodus darf mittlerweile ja nicht mehr fehlen, also kommt er auch in Googles Nexus Smartphones und geht dabei wohl etwas radikaler vor als die Konkurrenz. Während man bei Apple darauf setzt, blaues Licht zu reduzieren um die Augen zu schonen, schaltet man bei Google kurzerhand die blauen Pixel komplett ab. Gesteuert werden kann der Night Light getaufte Modus entweder manuell, per eigenem Zeitplan oder automatisiert von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang.

nexus2cee_screentint_loop1_small

Ambient Display mit double tap

Wem Ambient Display nichts sagt: Es ist in etwa vergleichbar mit dem Glance Screen bei Lumia Smartphones. Nimmt man das ausgeschaltete Smartphone in die Hand, schaltet sich das Display nur teilweise ein und zeigt Informationen wie die Uhrzeit und Benachrichtigungen. Neu ist dabei nun, dass das Ambient Display auch durch doppeltes antippen – double tap – aktiviert werden kann.

nexus2cee_ambientquickcheck_loop1

Quelle/Bilder: Android Police 1, 2, 3, Stadt-Bremerhaven.de

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.